Home24 schielt auf Umsatzmilliarde, Fashion Cloud sichert sich Sportshop.cloud, Aldi schafft 2.000 Arbeitsplätze.

von Stephan Lamprecht am 11.August 2021 in News

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

beim ersten Kaffee des Tages schaue ich gern einmal meine Timeline auf Twitter durch. Was hat die Nutzerinnen und Nutzer bewegt und aufgeregt? Die beiden großen Themen des gestrigen Abends waren offenbar das Streichen der Currywurst in der Kantine bei VW. Und der Streik der Lokführer. Der geänderte Speiseplan betrifft Sie persönlich wahrscheinlich eher nicht, aber falls Sie als Pendler auf die Bahn angewiesen sind, wünsche ich Ihnen, dass Sie gut durch die nächsten beiden Tage kommen und ihr Ziel mit möglichst wenig Unannehmlichkeiten erreichen.

Herzlichst Ihr

Stephan Lamprecht von Locationinsider

– Anzeige –

Ihre tägliche Dosis Digital-Snack: Bis zum Höhepunkt der Connecta Bern – dem Digitalanlass der Schweizerischen Post und PostFinance vom 5. und 6. Oktober 2021 – geben rund 50 Digitalexpertinnen und -experten im #ConnectaBlog Einblick in ihr Spezialgebiet. Jetzt entdecken: post.ch/connecta-blog

Home 24 peilt Umsatzmilliarde an, Delivery Hero will mit Foodpanda in Deutschland expandieren

Im zweiten Quartal konnte Möbelhändler Home24 einen Anstieg der Auftragseingänge um 16 Prozent verbuchen. Dank größerer Lagerbestände hat der Händler seine Lieferfähigkeit wieder erhöht und sieht nach eigener Planung weiter guten Geschäften entgegen. Für das kommende Jahr rechnet Home24 mit der ersten Umsatzmilliarde.

Nach einer erfolgreichen Pilotphase in Berlin will das Unternehmen Delivery Hero seine Marke Foodpanda auch in anderen Städten anbieten. Ab Herbst sollen die Radkuriere in Frankfurt, München und Hamburg Lebensmittel und Waren des täglichen Bedarfs binnen weniger Minuten ausliefern.

Windeln.de in Geldnot, Pizza Hut nutzt Wetterdaten und KI

Aus der Draufsicht kannte der Weg von Windeln.de seit dem Börsengang 2015 eigentlich nur eine Richtung: abwärts. 99 Prozent Kursverlust sprechen eigentlich eine eindeutige Sprache. Immer wieder wurde vermeldet, dass es nun aber wieder aufwärts gehe. Vor wenigen Wochen gab es dann ein kurzes Kursfeuerwerk. Allerdings muss das Unternehmen melden, dass das eingebrochene Geschäft mit China zu einem minus von 8,1 Mio. Euro geführt habe.

Pizza Hut zählte in den USA zu den Pionieren unter den Lieferdiensten, hat dann aber schnell die Tuchfühlung mit neuen Wettbewerbern verloren. Wie ein Interview verrät, will das Unternehmen jetzt aber wieder aufschließen und setzt dabei auf modernste Technologie. KI und Wetterdaten sollen bessere Vorhersagen über die Wünsche der Kund:innen ermöglichen.

Fashion Cloud sichert sich Sportshop.cloud, Bestseller Group investiert in Nachhaltigkeit

Fashion Cloud, die Plattform für die Modebranche, schließt sich mit dem Startup Sportshop.cloud zusammen. Ziel ist es, eine Branchenlösung zu etablieren, von der Sportartikelhersteller, Lieferanten im Outdoor-Segment und Händler gleichermaßen profitieren.

Das dänische Fashionunternehmen Bestseller investiert weiter in Startups, die sich dem Thema Nachhaltigkeit in der Modebranche verschrieben haben. Über die eigene Finanzgesellschaft Invest FWD beteiligt sich Bestseller an den Unternehmen Circular Systems, Nature Coatings und Evrnu. Gemeinsam ist den Startups, dass sie Recycling-Lösungen entwickelt haben, die sich in der Bekleidungsindustrie einsetzen lassen.

Aldi schafft 2.000 Arbeitsplätze, Mere will in die USA expandieren

In Großbritannien betreibt Aldi über 920 Filialen. Jetzt treibt das Unternehmen seine Pläne voran, in diesem Jahr mehr als eine Filiale pro Woche zu eröffnen. Und dazu will der Discounter bis Weihnachten 2.000 neue Arbeitsplätze schaffen.

Vor mehr als zwei Jahren sorgte die Eröffnung der ersten Filiale des russischen Discounters Mere in Deutschland für viele Schlagzeilen. So richtig Traktion hat das Unternehmen auf dem hiesigen Markt aber nicht erreicht. Nun richtet der Discounter offenbar seinen Blick auf die USA. Aktuell wird die Position eines Projektmanagers ausgeschrieben, der nach geeigneten Standorten suchen soll.

Location Insider ist Deutschlands Fachdienst zur Digitalisierung des Handels. Unser kostenloser Newsletter erscheint montags bis freitags um 11 Uhr. Besuchen Sie uns online auf unserer Website oder folgen Sie uns bei LinkedIn, Twitter oder Facebook. Infos zu Werbemöglichkeiten und Content Marketing bei uns erhalten Sie in unseren Mediadaten.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.