Home24 startet Treueprogramm mit Butlers-Aktion, Ikea mit City-Store in Stockholm, Zalando bereitet US-Start vor.

von Florian Treiß am 28.Juli 2022 in News

Liebe Leserinnen & Leser,

und heute vor allem gerichtet an die Männer unter Ihnen: Stilexperte Jeroen van Rooijen warnt Sie eindringlich davor, Shirts mit aufgedruckten Sprüchen zu tragen. Denn Beschrif­te­te Shirts seien etwas für Kin­der und Halb­wüch­si­ge, aber nicht für erwach­se­ne Män­ner, warnt er in einer Kolumne bei Profashionals. Schließlich seien die Sprüche oft „sprach­li­che Gaga-Ergüs­se“, wie er an Beispielen von Marken wie Camp David, Ted Baker oder Marc O’Polo zeigt. Unterdessen bereitet der deutsche Moderiese Zalando offenbar seinen US-Start vor. Mehr in unseren News.

Herzliche Grüße, Ihr Florian Treiß

– Anzeige –

Digital Commerce erlebt einen enormen Boom ‒ kaum ein Haushalt verzichtet heute noch auf den Online-Einkauf; unabhängig davon, ob es sich um etwas Kleines wie Gourmet-Lakritze oder etwas Großes wie ein Auto handelt. Wie aber können Unternehmen vom Boom des Digital Commerce profitieren und ihr Online-Geschäft aufs nächste Level heben? Erfahren Sie mehr über die Erfolgsstories von John Lewis, Emma – The Sleep Company, Lakrids by Bülow, Cazoo.
Jetzt lesen!

Home24 startet Treueprogramm mit Butlers-Aktion, Ikea mit City-Store in Stockholm, Picnic mit Lager in Hamburg

Der Online-Möbelhändler Home24 hat vor wenigen Tagen ein neues Treueprogramm namens HomeClub gestartet, dass sich auch auf den im Winter zugekauften Einrichtungsfilialisten Butlers erstreckt. Zum Auftakt gibt es heute einen sogenannten HomeClubDay, bei dem Mitglieder des neuen Treueprogramms einen stolzen Rabatt von 40 Prozent auf alle Einkäufe in den Butlers-Filialen erhalten. Vom 28. Juli bis 3. August erhalten Mitglieder zudem 15 Prozent Rabatt auf Bestellungen in den stationären Showrooms von Home24. Und bei Registrierung für das Programm winkt ein Einkaufsgutschein von 20 Euro für den Webshop von Home24. Das Treueprogramm läuft über die App von Home24 und ist QRCode-basiert.

Mitten in der Innenstadt von Stockholm hat der Möbelriese Ikea vor kurzem einen City-Store eröffnet, den ersten in seinem Heimatland Schweden. Das Geschäft befindet sich im Einkaufszentrum Gallerian, erstreckt sich über vier Stockwerke und verfügt über eine Fläche von rund 8.000 Quadratmetern. Highlights sind ein neues Food-Konzept sowie eine Abteilung ausschließlich für Second-Hand-Möbel. Kund*innen können sich gekaufte Produkte direkt nach Hause liefern lassen, in vielen Fällen noch am selben Tag und innerhalb von Stockholm mit Elektrofahrzeugen. In den letzten Jahren hatte Ikea bereits in Großstädten wie Paris, New York, Tokio und Toronto zentral gelegene Stores eröffnet.

Der niederländische Lebensmittel-Lieferdienst Picnic kommt mit seiner Deutschlandexpansion voran und hat nach einem Immobilien-Deal in Berlin nun auch ein passendes Lager in Hamburg gefunden. In der Gewerbe- und Logistikimmobilie Mach2 des Projektentwicklers Four Parx wird Picnic auf einer Fläche von rund 15.000 Quadratmetern einziehen. Picnic-Deutschlandchef Frederic Knaudt sagt: „Der Einzug in das innovative ‚Mach2‘-Zentrum ist ein wichtiger Meilenstein für uns, da wir von hieraus mit der Expansion in Norddeutschland starten. Wir werden von hier aus täglich tausende Familien in Hamburg und Umgebung mit frischen Lebensmitteln beliefern.“

– Anzeige –

Conversational Messaging ermöglicht eine schnelle, zeitversetzte und personalisierte Kommunikation mit Kunden. Was Unternehmen sich 2022 davon erwarten können? Höhere Umsätze, verbesserte Engagement und Conversion Rates, sowie ein revolutionäres Kundenerlebnis. So funktioniert’s:
Jetzt kostenlos herunterladen

Zalando bereitet US-Start vor, Etsy und Shopify mit Quartalszahlen

Die Berliner Modeplattform Zalando bereitet offenbar ihren Start in den USA vor, nachdem sich das Unternehmen bislang auf Europa konzentriert hatte. Das berichtet Business Insider mit Bezug auf mehrere interne Quellen bei Zalando. Demnach bereitet der Chief Business and Product Officer Jim Freeman, der bei Zalando seit dem Abgang von Rubin Ritter als Schatten-CEO gilt, den Einstieg des Online-Moderiesen auf den US-Markt und hat das Vorhaben zu einer internen Geheimoperation namens „Project Kangaroo“ gemacht. Angeblich arbeiten mehr als 100 Mitarbeitende an dem Projekt, der Fokus soll zunächst auf dem Nordosten der USA liegen und Zalando will vor Ort mit US-Influencer*innen zusammenarbeiten, um schnell bekannt zu werden.

Über den Marktplatz für Selbstgemachtes Etsy wurden im 2. Quartal 2022 Waren im Wert von 2,6 Milliarden Dollar verkauft. Das sind 6 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum, aber 141 Prozent mehr als drei Jahre zuvor. Insgesamt verzeichnete die Etsy-Gruppe, die auch die übernommenen Marktplätze Elo7 und Depop umfasst, aber nur einen Rückgang des Handelsvolumens von 0,4 Prozent auf 3,0 Milliarden Dollar. Die Zahl der aktiven Verkäufer*innen über alle Plattformen hinweg stieg um 41,5 Prozent auf 7,4 Millionen Menschen, die Zahl der aktiven Käufer*innen legte um 3,8 Prozent auf 93,9 Millionen Menschen zu. Der Konzernumsatz wuchs um 10,6 Prozent auf 585,1 Millionen Dollar.

Der Shopsystem-Anbieter Shopify hat seinen Gesamtumsatz im 2. Quartal 2022 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 16 Prozent auf 1,3 Milliarden Dollar gesteigert. Damit lag Shopify leicht unter den Prognosen von Analysten, die im Schnitt mit 1,33 Milliarden Dollar gerechnet hatten. Das Bruttohandelsvolumen (GMV) aller über Shopify gehandelten Waren stieg um 11 Prozent auf 46,9 Milliarden Dollar. Das Unternehmen erwartet fürs Gesamtjahr 2022, dass es anders werden wird, eher ein Übergangsjahr, in dem der E-Commerce weitgehend auf die Trendlinie vor Covid zurückkehrt und durch anhaltend hohe Inflation unter Druck steht.

Fressnapf bietet Tier-Versicherungen an, Podcast zur Fahrradbranche

Der Tierbedarf-Händler Fressnapf erweitert sein Ökosystem um Tier-Versicherungen. Durch eine Kooperation mit dem Versicherungsanbieter Peloto will Fressnapf es seinen Kund*innen ermöglichen, eine sorgenfreie Zeit mit ihren Vierbeinern zu verbringen und dabei ganzheitlich den individuellen Bedürfnissen von Mensch und Tier gerecht zu werden. Fressnapf arbeitet seit einiger Zeit daran, sich zu einer Plattform für Tierfreunde weiterzuentwickeln und bietet schon heute Services wie GPS-Tracking, die Video-Sprechstunde Dr. Fressnapf sowie den Fressnapf Club inklusive eines Magazins an.

„Du kannst das beste und teuerste Fahrrad kaufen, wenn es nicht zu dir passt, dann ist es nur ein Haufen Schrott“, sagt Markus Unger. Was 2015 mit einem Fahrradladen begann, hat sich mittlerweile zu einem Netzwerk aus eigenen Läden, Franchises, Onlineshop, Marketingleistungen und Coaching für den stationären Einzelhandel entwickelt. Markus Unger ist heute einer der bekanntesten YouTuber in der Fahrradbranche und nutzt diesen Content zur Entwicklung seines Franchisesystems vit:bikes. Mehr dazu im neuen Trendakademie-Podcast mit Markus Unger, seinem Designer Bernd Voß und dem kreativen Lichtplaner Alexander Meffert. Hier anhören oder anschauen.

– Anzeige –
Sie suchen neue Mitarbeiter*innen? Dann schalten Sie eine Anzeige im Newsletter von Location Insider und finden Sie so passende Fachkräfte aus dem Handel und E-Commerce. Schalten Sie z.B. eine Text-Bild-Anzeige für 250 Euro oder eine reine Textanzeige für 200 Euro. Mehr Infos in unseren Mediadaten oder direkt bei Florian Treiß: treiss@locationinsider.de, Tel: 0341/42053558

Location Insider ist Deutschlands Fachdienst zur Digitalisierung des Handels. Unser kostenloser Newsletter erscheint montags bis freitags um 11 Uhr und kann hier abonniert werden. Besuchen Sie uns online auf unserer Website oder folgen Sie uns bei LinkedIn, Twitter oder Facebook. Infos zu Werbemöglichkeiten, unserem Content-Partner-Club und Whitepapern erhalten Sie in unseren Mediadaten 2022.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.