In Planung: Crisle könnte zur standortbasierten Social-Wall werden.

von Christian Bach am 01.September 2014 in News
Entwurf von  Patrick Gabler: So könnte das App Interface aussehen.

Entwurf von Patrick Gabler: So könnte das App Interface aussehen.

Mit Beacons und Wlan: Die standortbasierte Crisle-App soll Usern und Händlern neue Kontaktmöglichkeiten bieten. Dieses Ziel hat der Münchner Entwickler Patrick Gabler mit seinem App-Konzept, das er auf gruender-garage.de vorstellt. Per Crisle sollen User andere Nutzer in einem bestimmten Radius oder einem Ort, z.B. im Restaurant oder auf einer Messe, erreichen. Die App basiert auf Wlan und Beacons, sodass nicht permanent der Standort über GPS abgefragt werden muss. Crisle-Nutzer könnten u.a. auch Sonderangebote per Push-Nachricht empfangen und an Bonus-Programmen teilnehmen. Finanziert werden soll die App über Werbeeinblendungen und mittelfristig über spezielle Deals. „Mal ungezwungen eine nette Unterhaltung führen und mit Leuten ins Gespräch kommen – ohne Hintergedanken. Oder Informationen einholen, wo es hier die beste Pizza gibt“, so beschreibt Gabler, der sich bei gruender-garage.de „pajanimo“ nennt, die Idee. Die Plattform listet Crisle im Bereich „Ideenwettbewerb“ auf, in dem Gründer ihrem Unternehmergeist freien Lauf lassen sollen. Getreu dem Motto scheint Crisle auch nicht nur an Deals gebunden zu sein, wie die beschriebenen Einsatzmöglichkeiten zeigen: „Zu Hause Leute finden, die etwas beim Lieferdienst mitbestellen wollen, oder willige Abnehmer für übrig gebliebenes Essen. Vielleicht aber auch einfach einen freien Stuhl am Esstisch oder nette Leute für einen Spieleabend finden. Starbucks, Dean&David pushen dir eine Nachricht, wenn dein Cafe oder Salat fertig ist.“ Erstes Feedback zu Crisle gibt es bereits. Diese Kritiken und Gablers Antworten zeigen, dass das Konzept noch nicht ausgereift, aber dadurch auch offen für weitere Ansätze ist. So fragt sich zum Beispiel der User „huylongnguyen“: „Wie sieht es denn mit der ‚Lebensdauer‘ von Nachrichten z.B. in einem Wlan-Netzwerk aus? Wenn ich mich nachmittags im Netz meines Coffeeshops einlogge, sehe ich dann auch Inhalte, die vorher gepostet werden oder nur diejenigen, die zu genau diesem Zeitpunkt veröffentlicht werden?“ Hier zeigt sich, dass es noch viele Ideen für die App gibt. Bisher haben 54 Nutzer eine Bewertung zu Crisle abgegeben – weitere sollen bestenfalls folgen. (Beitragsbild: shutterstock.com)
gruender-garage.de

Weitere Meldungen von locationinsider.de – dem täglichen Newsletter zu Location-based Services: Top 10 der Location-Insider-Artikel im August, Nokia startet Here-Apps für Samsung Galaxy und Tizen, Apple soll mit American Express, Visa und MasterCard kooperieren. >>


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.