indoo.rs, Dehner, Ameria.

von Christian Bach am 05.März 2014 in Kurzmeldungen

– L-INTERVIEW –

indoo.rs-Gründer und -COO Bernd Gruber ist davon überzeugt, dass lokale Geschäfte der mobilen Konkurrenz durch Indoor-Navigation die Stirn bieten können: „Viele Kunden nutzen ihr Smartphone im Geschäft, um beispielweise online Preise zu vergleichen.“ Das Wiener Startup bietet Indoor-Navigations-Lösungen per W-Lan, Bluetooth Low Energy (BLE) und anderen Smartphone-Sensoren und will die Standort-Genauigkeit weiter verbessern.
weiterlesen auf locationinsider.de

– L-BUSINESS –

Dehner startet Click & Collect-Service in einigen Märkten: Kunden können Produkte online bestellen und nach vier Stunden in einer Filiale abholen. Das Multichannel-Angebot, das derzeit in Augsburg, Ingolstadt und Germering verfügbar ist, soll dieses Jahr weiter ausgebaut werden. „Nach dem Launch unseres Online-Shops im vergangenen Jahr erweitern wir mit ‚Click & Collect‘ jetzt die Shop-Funktionen“, sagt Christoph Harlinghausen, Bereichsleiter E-Commerce und Multichannel bei Dehner.
gfm-nachrichten.deinternetworld.de

Ameria schickt virtuellen Promoter auf Kundenfang für E-Plus: Das Heidelberger Unternehmen bietet den sogenannten virtuellen & interaktiven Promoter (VIP) „Anna“ an, um Schaufenster interaktiv zu gestalten. Der VIP, der virtuell auf die Schaufensterscheibe projiziert wird, spricht Passanten an, die per Gestensteuerung Produkte auswählen können. „Anna“ soll Kunden von Base-Shops in Düsseldorf, Osnabrück und Ludwigshafen zu Diensten stehen.
ameria.delocationinsider.de (Hintergrund)

Qwant launcht in Deutschland und kooperiert mit TripAdvisor: Die französische Suchmaschine geht nun auch hierzulande an den Start und will das ganze Web – inklusive sozialer Medien – durchstöbern. Durch die Kooperation mit dem Reise-Bewertungsportal TripAdvisor sollen auch dessen Rezensionen und Bilder bei den Suchergebnissen angezeigt werden. Qwant verspricht ein hohes Maß an Privatsphäre, und eignet sich vor allem zum „Stöbern“, so der Befund eines ersten Tests.
faz.netinternetworld.de, faz.net (Test), qwant.com

Yapital versichert gekaufte Produkte für 30 Tage kostenfrei: Die Otto-Bezahltochter kooperiert dazu mit dem Versicherungsunternehmen AXA Assistance Deutschland. Über Yapital gekaufte Produkte sollen von AXA für 30 Tage gegen Diebstahl und versehentliche Beschädigungen versichert werden. So soll das Kundenvertrauen in die eigene Bezahllösung erhöht werden.
presseportal.de

Opel vernetzt sich mit OnStar: Opel will OnStar, Anbieter von Lösungen für vernetzte Sicherheit, Mobilitätsdiensten und Informationstechnologie, ab 2015 in seine Autos integrieren. Dadurch soll Opel-Fahrern u.a. ein integrierter W-Lan-Hotspot mit einer LTE-Mobilfunkanbindung für bis zu sieben mobile Geräte zur Verfügung stehen. Ein Notruf über OnStar wird entweder vom Fahrer selbst oder bei einem Unfall automatisch ausgelöst. In den USA, Kanada, China und Mexiko sind Fahrzeuge bereits mit entsprechenden Funktionen ausgestattet.
presseportal.de

RadioShack will 1.100 stationäre Filialen schließen: Die Elektronikkette beugt sich der starken Online-Konkurrenz und wird nach eigenen Angaben jedes fünfte Geschäft in den USA dicht machen. Der Umsatz von RadioShack ist im vierten Quartal 2013 um ein Fünftel eingebrochen.
handelsblatt.comwsj.com

– Anzeige –
banner 300 x 150 lococonnectMit Local Commerce dem Wettbewerb einen Schritt voraus. Loco Connect 2014 bietet als Trade Fair & Networking Event sowohl Experten der einschlägigen Mobile Industrie als auch Entscheidungsträgern aus Retail und Handel eine perfekte Plattform.
Sichern Sie sich Ihr Ticket.

– L-NUMBER –

Auf 9,2 Mrd Dollar soll der Wert des Smartwatch-Marktes 2018 – von jetzt 2 Mrd Dollar – ansteigen, so die Infografik “Mobile Trends 2014″ von der CeBIT. Diese Grafik zeigt auch, dass bis 2020 rund 90 Prozent der neuen Autos vernetzt sein sollen.
mobilbranche.de

– L-QUOTE –

„Die Bestpreisgarantie ist unser Alleinstellungsmerkmal und kein Weg, um mehr Geld zu machen.“

Carlos Borges, Marketing-Leiter bei tripREBEL, verspricht, dass das Reise-Vergleichsportal ehrlich mit den versprochenen Preisreduktionen umzugehen, sodass nur die Kunden davon profitieren.
deutsche-startups.de

– L-TRENDS –

NFC und BLE zu vergleichen, ist als würde man Äpfel mit Birnen vergleichen. Während es ganz unterschiedliche Anwendungsszenarien gibt, ist BLE momentan zumindest auf dem deutschen Markt nahezu nicht existent. BLE scheint daher eine „schöne Worthülse für Marketing-Abteilungen zu sein“, so Mobile-Payment-Experte Mail Klotz.
t3n.de

Mobile-Nutzung hängt beim Shopping vom Standort ab: Kunden nutzen ihr Smartphone beim Einkaufen zu 44 Prozent zu Hause, zu 32 Prozent im Geschäft und zu 27 Prozent bei der Arbeit, so die Ergebnisse einer Studie von RSR Research. 60 Prozent der Kunden nutzen ihr Smartphone zu Hause zur Produktrecherche, während im Laden vor allem mobil Preise verglichen werden.
mediapost.com

Location-based Marketing gehört zu den wichtigsten Aspekten im Mobile Marketing: Der Standort des Kunden wird immer wichtiger beim Versenden von mobilen Ads, so die Ergebnisse der IBM-Studie „Mobile Marketing: The Time is Now“. Dabei sollten Kampagnen nicht nur auf die aktuelle Location achten, sondern auch auf die Historie. Als Kanal dienen SMS, E-Mail, Apps und Display Ads.
ibm.com

Produkterkennungs-Apps: Slyce will das Shazam fürs Einkaufen werden, sagt Chief Digital Officer Mark Elfenbein. Das Startup hat eine App entwickelt, das Produkte per Fotofunktion erkennt und direkt mobil bestellen lässt. Ähnlich funktioniert das Flow-Feature bei Amazon.
mashable.com

Buchhändler-Analyse: Deutsche Buchhandlungen haben im Jahr 2013 „eine schwarze Umsatznull“ erwirtschaftet, so die Ergebnisse der Buchreport-Analyse. Allein Amazon soll im vergangenen Jahr 3 Mrd Euro mit Medien erwirtschaftet haben – 1,9 Mrd Euro davon über Bücher. Der stationäre Marktführer Thalia will weiter Personal abbauen und den Buchanteil ausbauen.
buchreport.de

– L-VIDEO –

Augmented Reality (AR): Dass die Erweiterte Realität mehr als nur eine Spielerei ist, zeigt das Video von ViewAR und Daniel Gelder von Metaio. AR kann für viele Unternehmen relevant sein, von der Autoindustrie für die Navigation bis hin zu Werbekatalogen.
gfm-nachrichten.de

– L-FUN –

Näher am Spielfeld als der Trainer sind Fans des britischen Fußballclubs Manchester United. Der lässt seine auf alle Kontinente verstreuten Fans über die Werbebande via Hangout einblenden. Die Umsetzung der Kooperation mit Google startet pünktlich zum Spiel gegen den Erzrivalen des FC Liverpool am 16. März.
wuv.de

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@b37fz7.myraidbox.de bestellt und abbestellt werden.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.