Infografik: 74 Prozent mehr Ladenbesuche durch standortbasierte Werbung.

von Christian Bach am 19.Dezember 2014 in Trends & Analysen

Standortbasierte Werbung kann eine Steigerung der Ladenbesuche nach sich ziehen, wie eine Studie des Mobile-Advertising-Spezialisten Verve Mobile zeigt. Im Rahmen der Studie wurden 200 Mobile-Kampagnen untersucht. Händler, die durch standortbasierte, mobile Werbung auf sich aufmerksam machten, konnten die Zahl der Ladenbesuche um 74 Prozent steigern. Die Studienergebnisse hat Verve Mobile in einer Infografik veranschaulicht. Diese zeigt, dass Händler auch die stationäre Besuchshäufigkeit durch standortbasierte Werbung steigern konnten – immerhin um 56 Prozent. Besonders wirksam scheint standortbasierte Werbung bei Konsumgütern des täglichen Bedarfs – sogenannte Consumer Packaged Goods (CPG) – zu sein. CPG umfasst zum Beispiel Nahrungsmittel, Körperpflegeprodukte, Reinigungsmittel. Allein von 2012 bis Mitte 2014 steigerten sich die mobilen Ausgaben für Konsumprodukte um 219 Prozent. Es kann sich also für Händler lohnen in mobile und standortbasierte Werbung zu investieren – nicht nur zu Weihnachten.

CPG verve Infographic JETZT

cmo.com

Weitere spannende Infografiken zu den Themen Location-based Services und Local Commerce:


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.