Infografik: Die Grundlagen der lokalen SEO für Händler.

von Christian Bach am 12.September 2014 in Trends & Analysen

Lokal Suchen liegt im Trend: Das wissen zwar auch viele Händler, aber oft sind ihre Webseiten nicht darauf ausgerichtet. Die australischen Marketing-Spezialisten von The Website Marketing Group (TWMG) zeigen in ihrer Infografik „The Basics of Local SEO For Business“, wie Kunden Fialien online und somit auch offline besser finden können. Suchmaschinenoptimierung (SEO) klingt erst einmal kompliziert, dabei sollte man mit dem Wesentlichen beginnen. Denn 97 Prozent der Kunden suchen online nach lokalen Händlern. Dabei zielen 69 Prozent der Suchanfragen auf Regionen oder bestimmte Standorte ab. Händler sollten deshalb immer ihre vollständige Adresse angeben, egal ob auf der eigenen Webseite oder zum Beispiel dem Account von Google + Local. Denn der US-Webriese sucht entweder direkt nach diesen Standort-Informationen oder er gibt Ergebnisse im Umkreis des Users an. Vollständige Angaben bedeuten in diesem Fall auch Stadt, Bundesland und Land – gern gut sichtbar oben auf der Homepage. Da viele Unternehmen Filialen oder Außenstellen in verschiedenen Regionen haben, bieten sich solche Lösungen an, um den Usern gleich anzuzeigen, auf welcher regionalen Page sie sich befinden. Bei Branchenbüchern lohnt sich zum Beispiel auch die konkrete Angabe der Kategorie, damit Kunden auch Nischen-Produkte und -Services finden. Neben diesen Faktoren hat TWMG noch einige mehr in der folgenden Infografik zusammengefasst:

TWMG - Basics of Local SEO For Business - Infographic

 

 

twmg.com.au

Weitere spannende Infografiken zu den Themen Location-based Services und Local Commerce:


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.