Infografik: Ohne Smartphone geht heute beim Shopping nichts mehr.

von Christian Bach am 20.Februar 2015 in Trends & Analysen

Webrooming oder Showrooming, das ist hier die Frage. Hilft das Internet den Kunden bei ihrer Recherche oder nimmt es den stationären Läden die Kunden weg? Diese Frage beschäftigt viele Händler Kunden beantworten sie wiederum eindeutig: Das Internet hilft bei der Entscheidungsfindung. Der E-Commerce-Spezialist Shopio hat einige US-Studienergebnisse zu einer Infografik über das Kundenverhalten zusammengefasst. 60 Prozent der US-Kunden suchen immer noch in einem Laden nach einem Produkt. Ähnlich hoch ist die Quote jedoch auch bei den einzelnen Geräten: 68 Prozent nutzen ihr Smartphone, 74 Prozent einen Laptop und 67 Prozent ein Tablet für die Produktsuche. Offensichtlich recherchieren Kunden auf verschiedenen Wegen. Aber das Smartphone nimmt dabei einen hohen Stellenwert ein. 90 Prozent der Smartphone-User aus den USA nuten ihr Gerät vor und 84 Prozent während des Einkaufens. Dabei verwenden 47 Prozent das Gerät, um lokale Informationen zu finden und 50 Prozent, um ein Produkt zu suchen. Für viele Kunden spielen diese Prozentangaben keine Rolle. Sie nutzen ihr Smartphone je nach Situation für jegliche Aufgaben. Der stationäre Handel hat dagegen klare Vorteile in Sachen Beratung, Verfügbarkeit, haptischer Wahrnehmung und der Verbindung zum E-Commerce – er muss diese nur richtig umsetzen. (Beitragsbild: Mobile Commerce via shutterstock.com)

630 shopio Customer Shopping Behaviors and Device Usage Statistics Infographic local seo

shopio.com


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.