Infografik: Standort gegen Rabatte – ein fairer Tausch?

von Christian Bach am 20.Juni 2014 in Trends & Analysen

Nichts ist umsonst: 56 Prozent der Millennials in den USA würden Händlern ihren Standort preis geben, wenn sie dafür Vergünstigungen wie Coupons erhalten, so eine US-Studie. Techinfographics hat mehrere Studien zusammengeworfen und in der Grafik „How Millennials are shopping online“ veranschaulicht. Zu Millennials werden Angehörige der sogenannten Generation Y gezählt, die zwischen den frühen 1980er und 2000er Jahren geboren wurden. Laut der Infografik sollten Händler auf die Shopping-Gewohnheiten der Millennials eingehen, um für die Zukunft gewappnet sein. Denn diese Generation wird das Shopping durch zukünftige Investitionen prägen. Demnach sind 25 Prozent der Befragten dazu bereit persönliche Informationen preiszugeben, wenn sie im Gegenzug relevantere Werbung erhalten. Bei den über 35-Jähren sind es dagegen nur 19 Prozent. Ganze 92 Prozent der Millennials sagen, dass Produktverfügbarkeits-Anzeigen ihren Kaufort beeinflussen. Dabei ist es nicht verwunderlich, dass mehr als 50 Prozent der befragten Nutzer ihr Smartphone für Produkt-Recherchen auch in stationären Geschäften nutzen – auch um beispielsweise digitale Coupons einzulösen.

How Millenials are shopping online

techinfographics.com

Weitere spannende Infografiken zu den Themen Location-based Services und Local Commerce:


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.