Ingenico präsentiert Terminal mit NFC-Zahlfunktion.

von Andre Schreiber am 23.Januar 2019 in News

Bei Think & Co ist die NFC-Zahlfunktion direkt im Display des Kiosksystems verbaut. (Foto: Ingenico)

Vor und zwei Jahren hat der Zahlungsdienstleister Ingenico das französische Startup Think & Go übernommen. Anlässlich der NRF 2019 präsentiert das Unternehmen die neueste Generation der „Connected Screens“ und konnte mit Pyramid ein bekanntes Unternehmen als Integrator gewinnen.

Diese Connected Screens integrieren eine NFC-Lösung direkt in das Displaygehäuse. So sind für die Interaktion per NFC keine weiteren externen Geräte notwendig. Die Modelle arbeiten mit den verbreiteten Karten und Geräten wie Debit- und Kreditkarten, Smartphones, Loyalty-Karten oder auch Fahrkarten der Verkehrsverbünde zusammen.

Ingenico betont eine Besonderheit der Entwicklung. Bei einem klassischen Kiosksystem wählt der Kunde zunächst das gewünschte Produkt aus, um es anschließend zu bezahlen. Think & Go kann parallel verschiedene Produkte und Preise anzeigen, die dann vom Kunden ausgewählt werden.

Im Vorfeld der NRF hat Ingenico mitgeteilt, mit Pyramid einen führenden Hersteller von Kiosksystemen als Integrator gewonnen zu haben. Das Unternehmen aus Freiburg wird somit die kontaktlose Zahlungsfunktion von Ingenico in seine Systeme einbinden.

– Anzeige –


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.