Instagram trifft Achillesferse von Amazon, der Kampf ums Bio, so sieht der City-Ikea in Manhattan aus.

von Stephan Lamprecht am 21.März 2019 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Instagram wird zur Shopping-Plattform, zunächst nur in den USA. Damit setzt sich der Trend fort, dass die Bildernetzwerke sich als Inspirationsquellen und mobile Einkaufsmöglichkeiten positionieren. Und damit träfen sie zugleich auch die Achillesferse von Amazon. Denn bekanntlich geht es dort in erster Linie ums Suchen.
absatzwirtschaft.de

Biomärkte: Eine spannende Analyse aus dem Lebensmittelhandel liefert Peer Schader. Seiner Ansicht nach schauen die Biomärkte den aktuellen Entwicklungen bei Lidl und Kaufland zu passiv zu. Der Fachhandel hege offenbar die Überzeugung, der Kunde lande so früher oder später ohnehin im Bio-Fachmarkt. Diese Sichtweise ließe sich aber auch umdrehen.
supermarktblog.com

Ikea eröffnet in etwa drei Wochen in Manhattan den ersten Laden seines kleinen Store-Formats für die Innenstadt. In der Nähe des Kaufhauses Bloomingdale’s wird eine etwa 1.600 Quadratmeter große Filiale eröffnen. Dort können sich die Kunden viele populäre Stücke des Sortiments ansehen. Außerdem stehen Planung und Service im Fokus. Die Einkäufe werden alle nach Hause geliefert, optional inklusive der Montage.
chainstoreage.com

China könnte die USA in diesem Jahr als weltweit größten Bekleidungsmarkt überflügeln. Ohne Zweifel wird in China aktuell die modernste Handelstechnologie eingesetzt. Und trotzdem rätselt der Modehandel über die Wünsche und Vorlieben seiner Millennials: ein Stimmungsbild von der „Chic Shanghai“, der größten chinesischen Modemesse.
fashionunited.de

Beleuchtung: Wenn Ihnen jetzt im Zusammenhang mit dem Handel da nur klassische Neonröhren einfallen, sollten Sie den Beitrag aus dem Corporate-Blog von Osram unbedingt lesen. Das Unternehmen stellt hier die aus seiner Sicht wichtigsten Trends rund um die Ladenbeleuchtung für dieses Jahr vor. Dazu gehört u.a. der Wandel von Beleuchtungssystemen zur Grundlage von IoT-Netzwerken.
osram.us

– MITGEZÄHLT –

200 Mio Euro: Re-Commerce entwickelt sich konstant weiter. Hat Momox im Jahr 2015 noch 120 Mio Euro umgesetzt, kletterte der Wert im abgelaufenen Geschäftsjahr auf über 200 Mio.
buchreport.de

– DA WAR NOCH WAS –

„Die wenigsten werden zum Schreibwarenhändler gehen, um ihn vor dem Bankrott zu bewahren. Sie gehen dann wieder hin, wenn sie hören, hey, der hat jetzt ein Café aufgemacht, da arbeitet ein cooler Typ, und neuerdings gibt’s da sogar Malkurse!“

EHI Retail-Geschäftsführer Michael Gerling im Interview über die Veränderungen im stationären Handel. In dem Beitrag geht es um Ladenbau, Erlebnisqualität und Egoismus der Kunden.
absatzwirtschaft.de

Location Insider ist Deutschlands Fachdienst zur Digitalisierung des stationären Handels. Newsletter-Abo: abo@locationinsider.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website oder folgen Sie uns bei LinkedIn, Twitter oder Facebook. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Veranstaltungen: Mediadaten & Events 2019.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.