Interview: HereCo-Geschäftsführer Michael Pletziger bringt lokale Geschäfte per 360-Grad-Aufnahme zu Google.

von Christian Bach am 12.Mai 2014 in Interviews

micha2-101HereCo-Geschäftsführer Michael Pletziger will mit We Are Local hochauflösende 360-Grad-Panoramafotos in allen Branchen etablieren: „Das Wachstum sehen wir in erster Linie darin, dass kein Unternehmen mit einem visuellen Anspruch zukünftig auf diese Art der Präsentation verzichten kann. Dies gilt quer durch die Branchen und quer durch alle Regionen und egal, ob Land oder Stadt in Deutschland.“ Das Hamburger Unternehmen erstellt virtuelle Rundgänge durch Geschäfte in Kooperation mit Google. Immer mehr User suchen nach Informationen über Filialen in der Umgebung. „Leider sind die wenigsten Geschäfte auf lokale Suchanfragen vorbereitet“, warnt Pletziger. Kunden können sich die Aufnahmen in der Google-Suche, in Google Maps, Street View und Profil bei Google+ Local anschauen. HereCo bietet Geschäften auch saisonale Panoramafotos an, zum Beispiel für Boutiquen mit wechselnden Kollektionen.

Location Insider: Ihre virtuellen Unternehmensrundgänge basieren auf der Google-Street-View-Technik. Sie fahren wohl kaum mit einem dieser Google-Autos durch die Läden. Könnte ich das nicht auch mit der Panoramafunktion meines Smartphones machen? Wie werden die Fotos genau angefertigt?

Michael Pletziger: Wir arbeiten mit einer speziellen Ausrüstung, die Google besonders für diese Art der Fotografie abgestimmt hat. Im Kern besteht das Set aus einer sehr guten Spiegelreflex-Kamera, einem Fisheye und einem Stativ mit einem einzigartigen Panorama-Kopf. Bei uns geht es vor allem darum, dass wir eine gleichbleibend hohe Qualität produzieren, dafür braucht man ordentliches und abgestimmtes Equipment – und natürlich die Mitarbeiter, die im Umgang damit geschult sind. Und: das eigentliche Ergebnis, das dann online für jeden sichtbar ist, wird mit einer speziellen Nachbearbeitungs- und Implementierungs-Software erzeugt. Mit einem Smartphone wäre nichts davon möglich.

Location Insider: Für die Aufnahmen wird eine Vielzahl von Fotos erstellt. Können diese auch zu einem Video zusammengefasst werden?

Michael Pletziger: Ein Video ist ja streng genommen auch nur eine Aneinanderreihung von vielen Fotos. So ist auch unser Panorama-Rundgang eine Aneinanderreihung von Panoramafotos. Neben diesen Panorama-Aufnahmen, die anschließend zum virtuellen Rundgang zusammengebaut werden, machen wir eine Reihe von ganz normalen Fotos von Gegenständen oder Bereichen, die für die Kunden wichtig sind. Diese sind zum einen für das Google-Profil des Unternehmens wichtig, sie werden unter anderem direkt in den Suchergebnissen gezeigt. Zum anderen verwenden unsere Auftraggeber aber auch die Fotos zum Beispiel auf ihrer Webseite oder für einen Flyer. Unsere Auftraggeber erhalten von uns entsprechend eben auch die vollen Nutzungsrechte an allen Aufnahmen.

Location Insider: Provokativ gefragt: Was soll ich mit Fotos von Geschäften anfangen? Wenn ich etwas suche, shoppe ich entweder online oder gehe in den Laden.

Michael Pletziger: Online shoppen – machen wir doch alle. Für einige Produkte macht das auch Sinn. Seit ich mich aber für We Are Local wieder stärker gerade mit dem lokalen Einzelhandel beschäftige, fällt mir umso stärker auf, welche Vorteile der persönliche Einkauf vor Ort hat. Und auf diese möchte ich nicht verzichten, aber mich trotzdem vorher gerne online über die Geschäfte informieren. Schon 2012 hatten 43% der Suchanfragen bei Google einen lokalen Bezug, ein Großteil davon mobil. Suchanfragen wie “Kletterhalle Eimsbüttel” oder “Brunch-Buffet St. Pauli” sind die Realität, nicht die Fantasie von Suchmaschinen-Ingenieuren. Leider sind die wenigsten Geschäfte darauf vorbereitet. Wir sind einer der Bausteine, sich da besser aufzustellen. Mit Business View geben wir den Geschäftsinhabern die Gelegenheit, sich optimal in einer Art Online-Schaufenster zu präsentieren. Da ist nicht der Preis oder die Möglichkeit, nachts um 3 etwas zu kaufen, der relevante Punkt. Vielmehr sind es die Atmosphäre, das jeweilige individuelle Produktangebot und die besonderen Services im Laden, die zählen. In vielen Geschäften steckt so unglaublich viel Liebe zum Detail. Das muss gezeigt werden! Bei Restaurants, Hotels oder auch einem Fitness-Studio ist das natürlich nochmal viel wichtiger. Atmosphäre gehört da geradezu zum Geschäft. Ein Geschäftsinhaber investiert in diese Atmosphäre, insofern macht es Sinn, sie bei jeder möglichen Gelegenheit zu zeigen, das „Besucher-Erlebnis“ in gewisser Weise schon vor dem tatsächlichen Besuch zu beginnen. Hat man diese Chance dann sogar über seinen Auftritt bei Google, präsentiert man sich von Anfang an in einer optimalen Art in einem optimalen Rahmen. Das gilt im Prinzip für alle Unternehmen, die ihre spezielle Atmosphäre vermitteln möchten, also auch für tolle Arztpraxen oder Service-Unternehmen mit einem ganz speziellem visuellen Anspruch.

Location Insider: Werden die Aufnahmen einmalig getätigt oder fortwährend aktualisiert?

Michael Pletziger: Das kommt ja darauf an, wie schnell sich die Präsentation des Kunden ändert. Bei vielen Unternehmen macht eine Neuaufnahme erst bei der nächsten Renovierung oder beim Ausbau Sinn. Aber: wir fotografieren auch saisonal, dort wo es wichtig ist. Zum Beispiel ist es für Boutiquen eben besonders interessant, ihre wechselnden Kollektionen auch mit neuen Aufnahmen zu begleiten und dann gegenüber ihren Kunden aktiv zu bewerben. Ein kleiner Zusatz unsererseits ist, dass wir auf Wunsch jahreszeitliche Aufnahmen bei uns auch archivieren. Für Kunden, die uns im Dezember bei voller Weihnachtsdeko beauftragt haben, können diese Aufnahmen jedes Jahr wieder „hervorgeholt werden“ und auch online Weihnachten einläuten.

Location Insider: Sie sind derzeit auf der Suche nach Mitarbeitern. Wie groß ist das Team von HereCo und wie groß soll es werden?

Michael Pletziger: Die Größe unseres Teams in der Zukunft wird maßgeblich durch unser Wachstum in weiteren Regionen bestimmt. Sie können gespannt bleiben, wir haben einiges vor. Zur Zeit sind wir im Rhein-/Ruhr-Gebiet und Hamburg mit eigenen Niederlassungen vor Ort. In jeder Niederlassung haben wir Mitarbeiter im Verkauf, in der Organisation und natürlich in der Produktion.

Location Insider: Welche Läden kann ich mir in Deutschland bereits bei Google von innen anschauen?

Michael Pletziger: Das sind schon so viele Geschäfte und es werden täglich mehr, sodass ich die genaue Zahl gar nicht selbst kenne. Wir haben ein paar ausgewählte Beispiele auf unserer Webseite www.wearelocal.de, da ist aus vielen Branchen etwas dabei. Einige Shootings finde ich persönlich besonders gut, zum Beispiel aus der Kletterhalle „Salon du Bloc“, in der der Blick zur Decke faszinierend ist und ich die Kletterroute von zu Hause planen kann. Oder aus dem Thalia-Theater, in dem ich den Blick von der Bühne in den Zuschauerraum werfen kann. Im Hotel „Bergkristall“ in Oberstaufen haben wir in einer Sauna fotografiert, da gibt es den Blick auf ein Wildgehege mit Hirsch Hansi. Auf dem Smartphone und Tablet gibt es eine tolle Funktion, mit der ich mich um mich selbst drehe und wie durch ein kleines Fenster an einen anderen Ort schaue, da ist es besonders eindrucksvoll. Aus dem Programm weiß ich, dass auch viele andere Länder dabei sind, nicht nur in Europa. Deutschland ist als eines der neuesten Länder auf die Liste gekommen, hier steckt das Programm noch in den Kinderschuhen. Ich persönlich kenne Business View aus den USA, Japan und England. Ich kann mich noch genau daran erinnern, wie ich meine Japan-Reise 2012 mit Google Maps und Street View geplant habe. Ohne Sprachkenntnisse sind die Webseiten der japanischen Hotels erstaunlich nutzlos … Plötzlich stand ich online mit Street View in einem Hotel. Ich kannte diese Art der Präsentation bisher nicht. Was denken Sie, welches Hotel ich gebucht habe?

Location Insider: Die Bundesvereinigung City- und Stadtmarketing Deutschland e.V. beschreibt die Wirkung der Google Business Photos wie folgt: „Die Erfahrung in den USA zeigt: Google Business Photos verdreifachen die Sichtbarkeit der teilnehmenden Unternehmen in den Kerndiensten Google Maps, Google+ Local und der Google-Suche. So werden lokale Unternehmen besser von potenziellen Kunden gefunden.“ Heißt das, dass die Klick- oder die Besucherzahlen vor Ort um das Dreifache steigen?

Michael Pletziger: Das ist vielleicht etwas unsauber formuliert. Die Aufnahmen werden an mindestens drei Stellen gezeigt: Zum einen in der Google Suche, in Google Maps und Street View, sowie im Profil bei Google+ Local. Für Hotels werden die Aufnahmen zusätzlich im Hotel-Finder gezeigt. Die Klick- und Besucherzahlen steigen dabei insgesamt wesentlich, doch sicher nicht immer auf das Dreifache. Es gibt aber in der Zwischenzeit tatsächlich handfeste Zahlen. Google hat auf seiner Webseite ein paar Fallstudien veröffentlicht: Zum Beispiel konnte ein Geschäft für Tierfutter die Klickrate aus der Google Suchmaschine um 50% steigern, seit die Fotos online sind. In einem anderen Beispiel bekamen Restaurants mit Business View eine um 30 Prozent höhere Reservierungsrate als Restaurants ohne virtuellen Rundgang. Wir arbeiten zur Zeit mit Partnern daran, eigene Zahlen zur erhöhten Sichtbarkeit zu ermitteln.

Location Insider: Wo sehen Sie zukünftig das meiste Wachstumspotenzial: In Restaurants, Geschäften, Hotels oder gar einem ganz anderen Bereich?

Michael Pletziger: Wir konzentrieren uns derzeit auf alle von Ihnen genannten Bereiche. Das Wachstum sehen wir in erster Linie darin, dass kein Unternehmen mit einem visuellen Anspruch zukünftig auf diese Art der Präsentation verzichten kann. Dies gilt quer durch die Branchen und quer durch alle Regionen und egal, ob Land oder Stadt in Deutschland. Und: wir gehen davon aus, dass wir hier erst am Anfang einer Entwicklung stehen. Die Online-Visualisierung wird sich rasant weiter entwickeln – für Kunden und Geschäfte werden da heute noch unglaubliche Dinge heraus kommen. Gerade zusammen mit unserem auch auf Google Maps spezialisierten Schwesterunternehmen Ubilabs werden wir tolle Angebote an die Nutzer machen. Hier sehen wir unsere Zukunft und freuen uns darauf!

Location Insider: Vielen Dank für das Interview.

Weitere spannende Interviews zu Location-based Services:


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.