Inventorum, Arduino, RegioHelden.

von Christian Bach am 02.September 2014 in Kurzmeldungen

– LOCAL HEROES –

iPad-Kassensystem Inventorum: neue Kooperationen und Funktionalitäten sorgen für Rückenwind. Mit Zusatzfunktionen wie einer eBay- und Onlineshop-Anbindung löst das Startup den Anspruch ein, mehr als „nur“ ein iPad-Kassensystem für den Handel zu sein. Wie Unternehmensgründer Christoph Brem berichtet, werden damit die in unserem zu Anfang des Jahres erschienenen Local-Heroes-Beitrag angerissenen Möglichkeiten sukzessive umgesetzt.
weiterlesen auf locationinsider.de

– L-BUSINESS –

Arduino könnte zur Beacon-Alternative werden: Der Mikrocontroller kann ebenso zu einem Bluetooth-Low-Energy-Sender verwenden, nur ohne die Beschränkungen von Apple. Das kleine Gerät kann anschließend per iOS- oder Android-App angesteuert werden.
beekn.net

RegioHelden schließt dritte Finanzierungsrunde ab: Laut Deutsche Startups haben die Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Baden-Württemberg und Bertelsmann Digital Media Investments Geld in das Stuttgarter Startup investiert. Die genaue Summe wurde nicht genannt. RegioHelden arbeitet mit lokalen Unternehmen beim Online-Marketing zusammen und soll bisher insgesamt 8 Mio Euro an Investitionen eingesammelt haben.
deutsche-startups.de

Kadona testet kWallet: Der Mobile-Payment-Dienst des Wiener Startup ähnelt denen von Square oder SumUp. kWallet soll das kontaktlose Bezahlen via Bluetooth oder NFC ermöglichen. Bisher hat Kadona dafür 2,5 Mio Euro eingesammelt.
horizont.at

Snapchat startet „Our Story“: Das neue Feature der Messanger-App ist nun für alle User verfügbar. „Our Story“ sammelt auf Snapchat publizierte Fotos und Videos von Großveranstaltungen in einer öffentlich einsehbaren Kollektion. Dafür lokalisiert die App über Geodaten den Standort des Nutzers und checkt gleichzeitig, ob sich in der Nähe noch andere Snapchat-Nutzer befinden.
mobilbranche.de

Uber bundesweit verboten: Das Landgericht Frankfurt hat in einem Eilverfahren eine einstweilige Verfügung gegen den Fahrdienst-Vermittler erlassen. Demnach darf Uber deutschlandweit keine Fahrgäste mehr befördern. Ignoriert das US-Unternehmen das Verbot, droht eine Geldstrafe in Höhe von 250.000 Euro oder gar eine Ordnungshaft.
mobilbranche.de

Aschendorff Verlag darf „Münstersche Zeitung“ übernehmen: Das Bundeskartellamt hat die Übernahme der Regional-Zeitung bewilligt. Unter der Leitung des Münsteraner Verlags erscheinen auch die „Westfälischen Nachrichten“. Bisher gehörte die „Münstersche Zeitung“ zum Dortmunder Medienhaus Lensing.
wuv.dednv-online.net

– L-NUMBER –

Rund 40 Prozent der Offline-Händler werden nicht überleben. Deshalb muss der Handel auf Digitalisierung reagieren, so die Studie „Überlebensstrategien für den stationären Handel abseits E-Commerce“ des Beratungs-Unternehemens Ulrich Eggert Consulting.
ulricheggert.de (Überlebensstrategien)

– L-QUOTE –

„Dass Mobile Commerce auch in der breiten Zielgruppe immer wichtiger wird, steht außer Frage. Gerade im Online Modehandel wird es essentiell sein, die vermeintliche Limitierung mobiler Endgeräte aufzuheben.“

Markus Fuchshofen, Leiter E-Commerce bonprix, rät Händlern zu intelligenten und für Kunden relevante technologische Lösungen. Dafür sollten mobile Geräte als Standard angesehen werden.
etailment.de

– L-TRENDS –

Beacon-Strategie: Ravi Pratap, CTO des US-Mobile-Experten MobStac, rät zu sieben Schritten vor der Einführung der Beacon-Technologie. Händler sollten sich u.a. zuerst entscheiden, ob sie eine App damit verbinden wollen oder nicht. Um die Genauigkeit der Beacons zu erhöhen, sollten mehrere Sender eingesetzt werden, so Pratap.
beekn.net

Lokale Angebote: Um diese leichter zu finden, stellt TechCrunch-Autor Sarah Perez zwölf Local-Shopping-Apps vor. Über die Shopular-App können Kunden sich zum Beispiel über aktuelle Angebote per standortbasierte Push-Nachricht informieren lassen.
techcrunch.com

Shopping-Erlebnis wird durch Beacons verändert, glaubt Mobile-Business-Experte Chuck Martin. Um dies zu belegen, listet er fünf Unternehmen auf, die bereits auf die Bluetooth-Low-Energy-Technik setzen, wie z.B. Hillshire Brands.
blogs.hbr.org

Location-based Services (LBS): Die Zukunft der LBS liegt in mobilen Geräten, findet Vishal Singhal, Vice President beim Software-Entwickler Kellton Tech Solutions. Ein Teil des Milliarden-Marktes wird die Beacon-Technologie sein. Deren Einsatz kann sich Singhal vor allem im Handel, Events und in Krankenhäusern vorstellen.
informationweek.in

Einzelhandel ohne Kasse: Das ist das Ziel von Apple, glaubt man Sascha Breite, Head Future Payments beim Schweizer Bezahl-Anbieter SIX Payment Services. Die Frage ist nur, will und kann Apple den POS durch seine Smartphones ersetzen? „Apple scheint drauf und dran zu sein, mit seinen iPhones den Einzelhandel umzukrempeln“, so Breite.
ecommerce-news-magazin.de

– L-FUN –

Grau statt Silber: Der YouTuber „jmcminn“ hat eine Drohne über die Baustelle des zukünftigen Apple-Hauptsitzes fliegen lassen. Man kann zwar schon die Form des „Raumschiffs“ erkennen, noch gleicht die Farbe aber eher einem schmutzigen Grau statt dem typischen Apple-Silber. Bis zum Bezugstermin 2016 ist zum Glück noch etwas Zeit.
youtube.com (8:31 Min)

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@locationinsider.de bestellt und abbestellt werden. Sie können Location Insider auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.