It’s Tango-Time: Google will Smartphone mit 3D-Raumerkennung entwickeln.

von Christian Bach am 21.Februar 2014 in News

ProjectTangoGoogle3D in der Hosentasche: Der Internetriese Google werkelt einmal mehr an künstlicher Intelligenz. Dazu hat Google das „Project Tango“ gestartet, an dessen Ende die Entwicklung eines lernfähigen Smartphones stehen soll, welches Räume mithilfe von 3D-Sensoren ausmessen und kartographieren können soll. „Das Ziel des Projektes Tango ist, mobilen Geräten ein menschliches Verständnis von Raum und Bewegung zu verleihen“, erklärt Projektleiter Johnny Lee. Der erste veröffentlichte Prototyp ist ein 5-Zoll-Smartphone mit drei Kameras, die den Raum erfassen. 250.000 Messungen pro Sekunden sind für die Raumerkennung verantwortlich. Google betont, dass sich sowohl das Gerät als auch die API (Schnittstelle) und Algorithmen noch in der Entwicklungsphase befinden. 200 professionelle Entwickler, die sich bis zum 14. März in den vier Kategorien Anwendungen, Algorithmen, Spiele sowie Sonstiges bewerben können, sollen vorab ein solches Smartphone erhalten. „Diese experimentellen Geräte sind nur für Abenteuerlustige gedacht und sind kein fertiges Produkt“, lässt Google auf der Webseite wissen. Vor allem Möbelhändler dürften die weitere Entwicklung mit Spannung verfolgen. Ikea ermöglicht es Nutzern seiner aktuellen App bereits die eigenen vier Wände virtuell mit ausgewählten Möbelstücken einzurichten. Weitere Anwendungszenarien wie etwa in der Navigation oder Bauplanung sind ebenfalls denkbar.
google.de, plus.google.com, techcrunch.com, heise.de, theverge.com

– Anzeige –
banner 300 x 150 lococonnectMit Local Commerce dem Wettbewerb einen Schritt voraus. Loco Connect 2014 bietet als Trade Fair & Networking Event sowohl Experten der einschlägigen Mobile Industrie als auch Entscheidungsträgern aus Retail und Handel eine perfekte Plattform.
Sichern Sie sich Ihr Ticket heute noch.

Weitere Meldungen von locationinsider.de – dem täglichen Newsletter zu Location-based Services: Gesteigerte Kaufkraft dank Smartphones, Volvo wird zum Briefkasten, 9flats erwirtschaftet Gewinne. >>


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.