„James, Bitte“, Rossmann, Shopwings.

von Christian Bach am 04.März 2015 in Kurzmeldungen

– L-BUSINESS –

James, Bitte erfüllt Nutzern jeden Wunsch. Der virtuelle Assistent ist eine Kopie des US-Vorbildes Magic. Nutzer können darüber z.B. Produkte bestellen oder Flüge reservieren. Sie müssen nur eine Nachricht mit ihrem Wunsch per Whatsapp oder SMS schreiben. Hinter dem deutschen Assistenten „James, Bitte“ steckt das Münchner Startup doido.
weiterlesen auf locationinsider.de

Rossmann testet Mobile Payment in drei Filialen. Die Drogeriekette setzt dabei auf ein NFC-Bezahlverfahren von Mastercard und Visa, berichtet die „Lebensmittel-Zeitung“. Rossmann will erst nach dem Testlauf entscheiden, ob Mobile Payment flächendeckend zum Einsatz kommt..
lebensmittelzeitung.net (Abo)

Shopwings hat mit Holtzbrinck einen weiteren Investor hinzugewonnen, berichtet E-Commerce-Experte Jochen Krisch. Wie hoch das Investment ist, hat Krisch aber nicht herausgefunden. Bisher war nur bekannt, dass Tengelmann Ventures mit 12 Mio Euro bei dem Supermarkt-Einkaufsservice von Rocket Internet eingestiegen ist.
holtzbrinck-ventures.com via twitter.comlocationinsider.de (Hintergrund)

PopUp Berlin hat eine Finanzierungsrunde in siebenstelliger Höhe abgeschlossen. Der Berliner Marktplatz für temporäre Ladenflächen erhält das Kapital von internationalen Investoren, u.a. aus Österreich und den USA. PopUp Berlin will damit in weitere Länder expandieren.
popup-berlin.delocationinsider.de (Hintergrund)

Booker hat eine Finanzspritze in Höhe von 35 Mio Dollar erhalten. Zu den Investoren zählen u.a. First Data und Bain Capital. Die cloudbasierte, lokale Management-Plattform aus New York will nun weiter expandieren. Booker hat vor einem Jahr bereits 27 Mio Dollar eingesammelt.
forbes.comventurebeat.com

IBM und Apple haben auf dem Mobile World Congress (MWC)  drei neue Unternehmens-Apps vorgestellt. Darunter ist auch „Dynamic Buy“, eine Handels-App zur Warenbestands- und Preiskontrolle. Einzelhändler sollen beim mobilen Einkauf datenbasierte Empfehlungen zur erwartbaren Nachfrage erhalten.
computerwoche.delocationinsider.de (Hintergrund)

SAP macht Barcelona zur Smart City. Das Softwareunternehmen präsentiert auf dem MWC eine mobile Reiseplattform für Städte, über die Touristen personalisierte Empfehlungen in ihrem Umkreis erhalten. Dazu zählen u.a. Angebote und Infos zu Sehenswürdigkeiten, Veranstaltungen, Verkehr, Unterkünften und Restaurants.
mobilbranche.de

– Anzeige –
Seminar ibeacon mit lexander oelling ohne frühbucheriBeacon als Win-win für Händler und Kunden – das ist für Alexander Oelling, CEO von Sensorberg, das entscheidende Ziel. Im Seminar „iBeacon – the new normal“ am 12. März 2015 in Berlin gibt Oelling einen Überblick über das Thema iBeacon, zeigt Chancen und Herausforderungen und gibt Tipps und strategische Tricks zum Kampagnen-ManagementJetzt eines der letzten Tickets sichern!

– L-NUMBER –

Um 5,3 Prozent ist der deutsche Einzelhandelsumsatz im Januar 2015 gegenüber dem Vorjahresmonat gewachsen, das stärkste Wachstum seit Juni 2010. Der Online-Umsatz in Deutschland hat sich sogar um 14 Prozent verbessert.
destatis.de

– L-QUOTE –

„Ausgerechnet der Neuling Samsung Pay könnte beste Chancen haben, in die 1. Liga der digitalen Geldbörsen aufzusteigen.“

etailment-Autor Julian Heck sieht Samsung im Wettstreit ums mobile Bezahlen vorn.
etailment.de

– L-TRENDS –

Mobile Payment: Nur 15 Prozent der Deutschen möchten ihr Smartphone im Einzelhandel zum Bezahlen nutzen, geht aus einer Bitkom-Umfrage hervor. Im Café oder Restaurant sind es sogar nur 7 Prozent. Immerhin 29 Prozent der Befragten wollen Mobile Payment künftig in öffentlichen Verkehrsmitteln nutzen.
bitkom.org

Standortbezogene Dienste werden von 84 Prozent der britischen Studierenden genutzt, zeigt die Studie „Mobile Audience Radar“ des Targeting-Anbieters adsquare. 51 Prozent teilen demnach ihren Standort und nutzen die Checkin-Funktion. Rund 75 Prozent lassen sich per Smartphone navigieren.
adsquare.com

Online-Händler sehen den Wettbewerb im E-Commerce als größte Herausforderung dieses Jahr. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage unter 503 deutschen Online-Händlern. Ein Rat: Vielleicht sollten Händler nicht nur im Internet, sondern auch offline aktiv werden.
onlinehaendler-news.de

Showrooming: 77 Prozent der belgischen Kunden recherchieren Produkte online und kaufen dieses dann offline, wie eine Studie des Marktforschungsunternehmens Haystack zeigt. Bei Mode und Schuhen bevorzugen sogar 90 Prozent der Befragten den ROPO-Effekt (Research Online, Purchase Offline).
ecommercenews.eu

Kleine Unternehmen legen wenig Wert auf neue Technologien. Nur 13,3 Prozent der Inhaber lokaler Unternehmen in den USA wollen in den kommenden Jahren in neue Technologie investieren, so eine Umfrage von Zogby Analytics. Dieses Jahr sind es immerhin ein Drittel der Befragten.
emarketer.com

– L-FUN –

Zombiestadt zum Schnäppchenpreis: Sie lieben die US-Serie „The Walking Dead“ und haben etwas Kleingeld beiseitegelegt? Dann haben wir ein unschlagbares Angebot für Sie. Auf eBay können Sie sechs Häuser der US-Kleinstadt Grantville – wo die Serie spielte – für mindestens 680.000 Dollar ersteigern.
ebay.com via spiegel.de

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@locationinsider.de bestellt und abbestellt werden. Sie können Location Insider auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.