John Lewis setzt weiter auf Kundenzentrierung und übernimmt Opun.

von Andre Schreiber am 05.Juni 2018 in News

John Lewis bietet den Kunden mehr als nur Ware in seinen Läden. Mit einer Übernahme baut das Unternehmen jetzt sein Angebot an Dienstleistungen aus. (Quelle: John Lewis)

Die britische Ladenkette John Lewis könnte auch für den deutschen Handel eine Vorbildfunktion übernehmen. Denn das Unternehmen setzt in den vergangenen Jahren Maßstäbe, was die Kundenzentrierung und die Neupositionierung des Handels betrifft. Zuletzt etwa durch die Eröffnung seines Vorzeige-Stores in London, der dem Kunden mehr bietet, als nur die Möglichkeit einzukaufen. Das Unternehmen setzt diesen Kurs jetzt konsequent fort und übernimmt das Startup Opun, das ein sehr interessantes Geschäftsmodell hat.

Opun betreibt eine Art von „Curated Shopping“ im Segment Einrichtung. Kunden, die sich eine Umgestaltung von Wohnung, Küche oder Badezimmer wünschen, wenden sich an das Unternehmen. Die inzwischen 50 Mitarbeiter entwickeln dann Ideen für eine neue Einrichtung. Dazu gehört auch der Besuch des Kunden in seinen vier Wänden. Gemeinsam wird dann die Umgestaltung geplant, was auch eine Renovierung umfassen kann. Opun kümmert sich dann um den Rest und koordiniert die Arbeiten und die Beschaffung der Einrichtungsgegenstände.

Opun wird auch nach der Übernahme als eigenständige Marke weitergeführt. Durch die Akquisition sieht sich John Lewis bei den Haushaltsdienstleistungen für seine Kunden noch besser aufgestellt.

– Anzeige –

BONIAL PRÄSENTIERT: DAS NEUE HANDBUCH „HANDEL MIT ZUKUNFT“
Wer verstehen möchte, was die Erfolgsvoraussetzungen der neuen Kundenorientierung sind, sollte in dieses Buch schauen. Mit einem Beitrag der Retail-Experten Prof. Dr. Gerrit Heinemann und Frederic Handt.
Jetzt E-Paper lesen


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.