kaufDA startet eine eigene App für die Apple Watch.

von Christian Bach am 03.März 2015 in News

Apple Watch App Bonial Kaufda großBuzz vor dem Start: Kurz vor der am kommenden Montag erwarteten Premiere der Apple Watch scharren die ersten App-Anbieter mit den Hufen. So hat heute kaufDA eine native App für die Apple Watch vorgestellt. Sie soll die Haushaltswerbung des stationären Einzelhandels direkt an das Handgelenk bringen und so zum ultimativen Einkaufsbegleiter werden. „Im Wettbewerb mit dem Online-Handel wird es für den stationären Einzelhandel entscheidend sein, dem Kunden unterschiedliche Startpunkte für das stationäre Kauferlebnis zu bieten – hier liefern Wearables vielversprechende Potentiale“, erklärt Christian Gaiser, Geschäftsführer der kaufDA-Mutter Bonial International Group und fügt hinzu: „Aktuelle Studien wie die der Hochschule Niederrhein zeigen, dass Verbraucher Auskünfte über Kaufmöglichkeiten jederzeit und ortsunabhängig erwarten. Apple Watch ist eine große Chance, diesen sich ändernden Kundenerwartungen Rechnung zu tragen.“ Nutzer sollen ortsbezogene Handelsangebote per Direktnachricht auf ihre Smartwatch erhalten, wenn sie sich in der Nähe einer teilnehmenden Handelsfiliale aufhalten. Die App wird zudem weitere Features enthalten, die bereits von der kaufDA-App für Smartphones und Tablets bekannt sind. So können Nutzer per Apple Watch etwa Öffnungszeiten und Adressen des Handels direkt auf ihr Handgelenk erhalten oder sich per Wegbeschreibung zur nächsten Filiale leiten lassen. Neben der App für den deutschen Markt soll es auch je eine Anwendung für die Schwester-Marken Retale in den USA und Bonial in Frankreich geben. kaufDA will die App voraussichtlich kurz nach dem Start der Apple Watch im April launchen.

Das folgende Video erklärt die App für die Apple Watch kurz:

kaufDA – Apple Watch Promo from kaufDA on Vimeo.

Weitere Infos gibt es auch in der Pressemitteilung der Bonial International Group.

Weitere Meldungen von locationinsider.de – dem täglichen Newsletter zu Location-based Services: Inventorum will die Expansion mit Stadtpaten vorantreiben, Visa, Pizza Hut und Accenture wollen ein Beacon-Bestellsystem im vernetzten Auto testen, PayPal übernimmt den US-Bezahldienstleister Paydiant. >>


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.