Kaufhof geht an Hudson’s Bay, Amazon weitet Prime-Programm aus, Square plant Börsengang.

von Christian Bach am 15.Juni 2015 in Kurzmeldungen

– L-BUSINESS –

Metro verkauft Galeria Kaufhof für 2,83 Mrd Euro an die kanadische Handelsgruppe Hudson’s Bay. Der Karstadt-Eigentümer René Benko geht im Bieterstreit um die Warenhaus-Kette leer aus. Der österreichische Immobilieninvestor soll eine ähnliche Summe geboten haben.
metrogroup.dehandelsblatt.com

Amazon weitet Prime-Programm für mehr Händler aus, berichtet das „Wall Street Journal“. Bisher mussten Marktplatz-Händler Prime-Waren in ein Lager von Amazon schicken. Nun will der E-Commerce-Riese künftig auch mit externen Versandzentren zusammenarbeiten.
wsj.com, locationinsider.de (Hintergrund)

Square will offenbar noch dieses Jahr an die Börse gehen, berichtet „Forbes“. Das Wirtschaftsmagazin bezieht sich dabei auf unbekannte Quellen. Twitter-CEO Jack Dorsey bereitet demnach den Börsengang für den von ihm gegründeten Bezahldienst vor.
forbes.combloomberg.com

Twitter testet standortbasierte Suche: Einige Nutzer des Kurznachrichtendienstes können je nach Position nach Tweets, Fotos und Videos suchen. Bisher ist das Feature nur in ausgewählten US-Städten verfügbar – z.B. in San Francisco.
venturebeat.comlocationinsider.de (Hintergrund)

EU will Online-Gutscheine eindämmen, berichtet „Der Standard“. Unternehmen, die elektronische Gutscheinsysteme mit einem Gesamtbetrag von mehr als 1 Mio Euro pro Jahr betreiben, brauchen künftig eine Konzession als Zahlungsdienstleister. Die Richtlinie soll Anfang Juli veröffentlicht und bis Mitte 2017 in allen EU-Staaten umgesetzt werden.
derstandard.at

German Startups Group plant Börsengang, berichtet die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“. Der Berliner Wagniskapitalgeber von Delivery Hero, Mister Spex uvm. will an die Frankfurter Börse. Der VC-Gründer Christoph Gerlinger hatte zuvor zwei Startups selbst gegründet und an die Börse gebracht.
faz.net

Tesco und Magnum starten Beacon-Werbekampagne: Kunden der britischen Supermarktkette können sich eine eigens für die Kampagne entwickelte App namens „MPulse“ herunterladen und erhalten beim Betreten der über 270 teilnehmenden Läden Rabatte auf Magnum-Eis.
internetretailing.net, magnum-mpulse.com, itunes.apple.com

– L-NUMBER –

Um jährlich 38 Prozent soll der globale Markt für standortbasierte Dienste bis 2019 wachsen, prognostizieren die US-Marktforscher von TechNavio. AdNear, Alibaba und Facebook sollen die drei Hauptakteure sein.
businesswire.com

– L-QUOTE –

„Facebooks gratis Beacons machen in der Masse nur bei zwangsweise aktiviertem Bluetooth Sinn.“

Mobile-Experte Laurenz Lenkewitz sieht die Beacon-Initiative von Facebook kritisch.
twitter.comlocationinsider.de (Hintergrund)

– L-TRENDS –

Paydirekt – Top oder Flop? Hat der geplante Online-Bezahldienst der deutschen Banken und Sparkassen überhaupt eine Chance gegen PayPal und Co? Das „Rat Pack“ der FinTech-Branche ist skeptisch.
mobilbranche.de

Online-Lebensmittelhandel fristet in Deutschland immer noch ein Schattendasein, analysiert Stephan Meixner von neuhandeln.de. Meixner zufolge versprechen sich die EFood-Pioniere Erfolg durch mehr Cross-Channel, bessere Service-Leistungen und höheres Vertrauen in die eigene Branche.
neuhandeln.de

Crosschannel-Management war Thema bei der Kölner Handelsrunde des IFH Köln. Einige Experten-Statements sind nun online. „Der Online-Kanal und Serviceleistungen werden im Handel zukünftig weiter an Bedeutung gewinnen“, sagt z.B. IFH-Geschäftsführer Kai Hudetz.
ifhkoeln.de

– L-QUOTE –

„Die 50 Top-Einkaufsstraßen müssen den Onlinehandel nicht fürchten.“

Dirk Wichner vom Immobilienberatungsunternehmen JLL zum Online-Offline-Handel. Sein Unternehmen zählt Passantenfrequenzen in Einkaufsstraßen.
presseportal.de

– L-KLICKTIPP –

Location-based Studien: Location Insider hält Sie auch über wissenschaftliche Publikationen auf dem Laufenden – wie immer aktuell. Unser Studienführer mit mehr als 330 Fachstudien zu Location-based Services und der Verknüpfung von Online- und Offline-Handel bietet sehr viel Lesestoff mit handfesten Fakten und Zahlen.
locationinsider.de

– L-FUN –

Quiz-Zeit: Jetzt sind Sie dran, erkennen Sie Städte anhand ihrer Tweet-Map? Für Location Insider-Leser sollte es doch z.B. kein Problem sein, San Francisco von oben zu erkennen – eigentlich. Spaß-Faktor garantiert, wie der Selbsttest gezeigt hat.
geoawesomeness.com

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@locationinsider.de bestellt und abbestellt werden. Sie können Location Insider auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.