Kooperation mit Spotify: Starbucks macht Baristas zu DJs.

von Christian Bach am 19.Mai 2015 in News

Starbucks-Spotify_Logo

Punkte für fette Beats: Starbucks macht seine Baristas zu DJs. Eine Kooperation mit dem Musikstreaming-Dienst Spotify macht’s möglich. Ab Herbst erhalten 150.000 Starbucks-Mitarbeiter in den USA eine Premium-Mitgliedschaft für den Streaming-Dienst. Die sogenannten Baristas können in den über 7.000 US-Filialen künftig Musik aus ihren eigenen Playlists abspielen. Kunden wiederum können ihre Musikwünsche äußern und so Bonuspunkte für Starbucks sammeln. Über das Loyalty-Programm „Stars as Currency“ können sie ihre Bonuspunkte u.a. für kostenlose Getränke eintauschen. Starbucks hat für die Kooperation mit Spotify offenbar eine jahrelange Partnerschaft mit Apple gekündigt. Nutzer der Starbucks-App konnten u.a. Gratis-Songs über iTunes herunterladen. Das dürfte die Streitigkeiten zwischen Apple und Spotify im Vorfeld des Apple-eigenen Streamingdienstes weiter befeuern.

Spotify Starbucks kleinErst Ende April war Starbucks in den Schlagzeilen. Damals wurde bekannt, dass das Unternehmen das mobile Bestellen und Bezahlen ausweiten will, wie Location Insider berichtete. Diese Lösung testet die Kaffeehaus-Kette schon seit Dezember 2014. Starbucks-Manager Adam Brotman kündigte diesen April an, dass die sogenannte „Mobile Order & Pay“-Lösung in der zweiten Jahreshälfte US-weit ausgerollt werden soll. Davor war die Bezahlfunktion eigenen Angaben zufolge in 650 Filialen verfügbar und sollte 19 Prozent der Filialangebote in den USA abdecken.
nytimes.commacnotes.de

– Anzeige –
Anzeige_SoLoMoWie kann ich als Einzelhändler die digitale Revolution für mich nutzen? – Handelsprofessor Dr. Gerrit Heinemann und kaufDA-CEO Christian Gaiser liefern das erste Werk mit Theorie und Praxis zum Thema Location-based Services. Der Wegweiser in Buchform ist ab sofort im Handel als gebundene Ausgabe und eBook erhältlich. Mehr erfahren!


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.