LBS-Monitor, CiteeCar, Lidl.

von Florian Treiß am 21.Mai 2014 in Kurzmeldungen

– L-ANALYSE –

LBS-Monitor 2014: Die Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM) und das Berliner Unternehmen Goldmedia haben den aktuellen Location-based Services (LBS)-Monitor 2014 zum Thema „Angebote, Nutzung und lokale Werbemarktpotenziale ortsbezogener, mobiler Dienste in Deutschland“ veröffentlicht. Die Untersuchung zeigt, dass es dieses Jahr 927 LBS-Anbieter in Deutschland gibt – ein Marktwachstum von 713 Prozent im Vergleich zu 2013.
weiterlesen auf locationinsider.de

– L-BUSINESS –

CiteeCar will seine Fahrzeugflotte zu rollenden Werbeträgern machen. Dazu kooperiert der Carsharing-Anbieter mit der Deutschen Post. Firmen sollen die Möglichkeit bekommen, rollende Werbung zu buchen, die „tief in die städtischen Wohngebiete vordringt“, so die offizielle Pressemitteilung. Werbekunden können per anonymisiertem GPS-Tracking die Reichweite ihrer Werbung nachvollziehen.
presseportal.de

Lidl eröffnet PopUp-Store auf dem Hurricane-Festival am 20. bis 22. Juni in Scheeßel (Niedersachsen): In einem „Lidl Rockshop“ genannten Zelt soll es auf 1.400 Quadratmetern 160 verschiedene Produkte geben, darunter Frischfleisch, Backwaren, Fertigessen und Getränke. Die Preise für die rund 70.000 Besucher sollen nicht höher als in den Filialen der Region sein, so der Discounter.
wuv.de

Walmart führt digitale Kassenzettel ein: Die US-Supermarktkette ermöglicht es ihren Kunden, den Beleg innerhalb der Walmart-App zu speichern. Das soll u.a. Reklamationen helfen, ist aber auch nützlich um Kunden auf fehlende Artikel auf der nächsten Einkaufsliste aufmerksam zu machen. So soll die App künftig feststellen können, dass z.B. die Milch fehlt, die der Kunde sonst immer gekauft hat.
mobilecommercedaily.com

Thumbtack erhält eine Finanzierung in Höhe von 30 Mio Dollar von Sequoia Capital und Tiger Global Management. Der US-Marktplatz für lokale Services verbindet Kunden mit professionelle Dienstleistern aus der Umgebung. User erhalten bestenfalls mehrere Angebote innerhalb von 24 Stunden und können zum Beispiel einen Dj anhand von Bewertungen auswählen.
techcrunch.com

SAP will See Why übernehmen. Der deutsche Software-Konzern will den Software-Experten für verhaltensbasiertes Marketing übernehmen, um seine eigenen Kunden personalisierter ansprechen zu können. Auf der Echtzeit-Analyse von Kundenverhalten basierende Marketing-Lösungen, die Kundeninteraktion in direkte Vertriebsmaßnahmen umsetzen sind ein ein Milliardengeschäft. 
seewhy.com, zdnet.com, business.chip.de

– L-PEOPLE –

Ashwini Chhabra wechselt zur Limousinen-App Uber und soll dort offenbar als Lobbyist fungieren. Er kommt von der New Yorker Taxi- und Limousinenkommission, die Lizenzen an Fahrer vergibt.
nytimes.com

– L-NUMBER –

45 Prozent der US-Smartphonenutzer verwenden ihre Geräte, um im Laden die Preise zu vergleichen, und 65 Prozent haben Apps von Einzelhändlern installiert, so Ed Brill von IBM in einem Gastbeitrag über den Wandel des Einzelhandels durch Mobile.
mobilecommercedaily.com

– L-QUOTE –

„Händler sollten Kundenverhalten online und offline analysieren, zum Beispiel über Wlan und Bluetooth-Low-Energy. Denn Instore-Analytics wird in ein paar Jahren kein Trend mehr sein.“

Dr. Sven Wilhelm vom Content-Marketing-Experten Textprovider hat gestern auf der Exec I/O Commerce in Köln über „Pop-up Content: Content strategies for hybrid retail concepts“ gesprochen.
twitter.com

– L-TRENDS –

Apple will sich in seinen Filialen unter Leitung der neuen Retail-Chefin Angela Ahrendt verstärkt mit dem Thema Mobile Payment beschäftigen. Zu den Plänen der ehemaligen Burberry-Chefin zählt auch die Verbesserung des Shopping-Erlebnis in den Stores und des Kundensupports. Zudem will sich der iPhone-Bauer besser auf dem chinesischen Markt positionieren.
9to5mac.com

Mobile Restaurantreservierung: 32 Prozent aller online reservierten Tische in Restaurants sollen hierzulande angeblich per schnellem „Finger-Wisch“ auf Smartphone oder Tablet reserviert werden, so eine aktuelle Studie des Reservierungsdienstes Bookatable. 2011 lag der Anteil demnach noch bei gerade einmal 7 Prozent.
presseportal.de

Deutsche Kunden informieren sich vor Offline-Kauf kaum online: Laut der Studie „Einkaufsverhalten in Warenhäusern in Deutschland und den USA“ der Hochschule Reutlingen informieren sich 70 Prozent der deutschen Kunden nie oder selten online vor dem Besuch eines Warenhauses. In den USA recherchieren immerhin 40 Prozent mindestens 15 Minuten lang im Internet nach Produktinformationen.
reutlingen-university.de

Kundenerwartungen: Street-Fight-Redakteurin Stephanie Miles hat fünf Plattformen zur Analyse von Kundenerwartungen zusammengetragen. Über Bottlenose erhalten Händler beispielsweise eine Benachrichtigung in Echtzeit, wenn sich die Bewertung ihrer Marke verändert – egal ob zum Positiven oder Negativen.
streetfightmag.com

GPS-Ladenfinder und Click&Collect gehören unbedingt zum Mobile Commerce dazu, schreibt Econsultancy-Redakteur Ben Davis. Die zwei Features gehören zu einer Liste von 14 Vorschlägen für Händler-Apps. Dazu zählen auch einfache Sharing-Funktionen, das Swipen zwischen Produkten und verschiedene Bezahl-Möglichkeiten.
econsultancy.com

– L-QUOTE –

„Beacons machen Micro Location erst möglich und schaffen ein neues Brücken-Paradigma. Sie sind präziser und verbrauchen wenig Energie. Das GPS-Fahrradschloss Skylock ist dafür ein tolles Beispiel.“

Hans-Christian Zappel, Mitgründer vom Londoner Beacon-Experten Knomi, zeigte sich gestern auf der Exec I/O Commerce in Köln begeistert von der Bluetooth-Low-Energy-Technologie.“Yelp, Google Maps und Uber sind nur einige Brücken für die Online- und Offline-Verbindungen“, so Zappel.
twitter.com

– L-FUN –

Fußball spielende Pommes: McDonald’s setzt zur Fußball-Weltmeisterschaft auf Augmented Reality. Der Fastfood-Riese bietet eine Spiele-App an, die Fritten-Verpackungen zum Leben erweckt. In dem Spiel namens McDonald’s Gol müssen die Kunden versuchen, einen Ball durch den virtuellen Raum in die Fritten-Verpackung zu schießen. Bleibt zu hoffen, dass die Idee nicht in die Fast-Food-Filialen schwappt.
recode.net

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@locationinsider.de bestellt und abbestellt werden.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.