Licht und Screens schaffen zauberhafte Atmosphäre.

von Stephan Lamprecht am 13.März 2020 in News

In der vergangenen Woche wurden wir alle von schlechten Nachrichten überwältigt. Rapide wachsenden Infektionszahlen, Grenzschließungen und abstürzende Börsenkurse: Die Pandemie von COVID-19 hat die Welt im Griff. Als kleinen Stimmungsaufheller präsentieren wir Ihnen ein paar Impressionen einer beeindruckenden Handelsfläche, die mit Licht und digitaler Technik arbeitet.

Für das Projekt verantwortlich zeichnet das Unternehmen Jeffrey Hutchinsons, das den Auftrag erhielt, den Shopping-Bereich des Hotels „Four Seasons“ in Macau umzugestalten. Die „Beauty Hall“ arbeitet mit aufwändigen Lichtinstallationen und hochwertigen Materialien, wobei sich Digital Signage harmonisch einfügt.

Knapp 3.800 Quadratmeter warteten auf die Umgestaltung durch die Handelsexperten. Als Leitmotiv wurde die Anmutung eines chinesischen Gartens gewählt, ein Eindruck der durch den polierten weißen Mosaikboden unterstrichen wird. Strukturiert werden die verschiedenen Markenbereiche durch Metallkonstruktionen. Schwarzer Lack und Messing bilden da einen spannenden Kontrast.

Optisches Highlight sind aber die komplizierten Lichtbänder aus Acryl, die an die Falten von Fächern erinnern. Große Bildschirme für die Markenpräsentationen fügen sich ganz harmonisch in das Gesamtbild ein. Sie wirken dabei nicht, wie aufgepflanzte Technik, sondern wie Gemälde in einer Galerie.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.