Locafox, Weltbild, iZettle.

von Julian Heck am 17.Februar 2015 in Kurzmeldungen

– LOCAL HEROES –

Locafox ist ein Local-Shopping-Startup mit großen Ambitionen: Die 2013 gegründete Einkaufsplattform hat sich zum Ziel gesetzt, „als Alternative zu Amazon einen Marktplatz für den stationären Handel aufzubauen“, so CEO Karl Josef Seilern. Wichtigstes Element dabei ist Click & Collect. Aber auch Same-Day-Delivery steht auf dem Plan und ist entscheidend, um sich auf dem Markt behaupten zu können.
weiterlesen auf locationinsider.de

– L-BUSINESS –

Weltbild-Filialen, die verkauft werden, sollen vom Gemischtwarenladen zu „reinen traditionellen und hochwertigen Buchhandlungen“ werden. Das will buchreport aus einem Strategiepapier erfahren haben. Der Medienkonzern will 70 der 145 stationären Läden an die mittelständische Buchhandlung Lesensart Rüdiger Wenk verkaufen.
buchreport.de

iZettle will mit einem kostenlosen Chip- und PIN-Kartenleser den Wettbewerb um die kontaktlose Bezahlung am POS für sich entscheiden. Ziel der Offensive ist es, die Reichweite für seinen Bezahldienst möglichst schnell zu erhöhen und langfristig an den Transaktionsgebühren zu verdienen. Das Gerät soll vor allem bei kleinen Händlern und Unternehmern zum Einsatz kommen.
mobilbranche.de

Visa möchte Standortdaten gegen Kreditkarten-Missbrauch nutzen. In den USA soll im April eine App an den Start gehen, die den Standort des Smartphone-Nutzers mit dem Ort abgleicht, an dem die eigene Kreditkarte eingesetzt wird.
golem.de

Just Eat übernimmt den mexikanischen Online-Essenlieferservice SinDelantal.Mx. Damit erhöht Just Eat den Druck auf Rockets Foodpanda in Lateinamerika. Zum Kaufpreis gibt es zwar keine Angaben, aber ein ähnlicher Deal für SinDelantal in Spanien kostete Just Eat im Jahr 2012 rund 2,5 Mio Dollar.
techcrunch.com

– L-NUMBER –

24 Prozent der Handelsvertreter fällt kein Vorzeige-Unternehmen in Sachen Multichannel ein. Zu diesem ernüchternden Ergebnis kommt die Trendstudie“Einzelhandel in der Multi-Channel-Zeitfalle“, in dessen Rahmen 83 Handelsvertreter aus Konzernen mit einem Jahresumsatz von mindestens 100 Mio Euro befragt wurden.
neuhandeln.de, salt-solution.de

– L-QUOTE –

„Mit den Jahren dreht sich der Spieß allerdings um: Der Innovator wird zum Vorbild und der ‚Verweigerer á la Karstadt‘ eher zum Bösewicht, der auf Dauer die Sozialkassen beansprucht, Lieferanten und Gläubiger um ihr Geld bringt und letztendlich Kahlschlag in deutschen Innenstädten betreibt.“

E-Commerce-Professor Dr. Gerrit Heinemann erträgt das Amazon-Bashing nicht mehr und fordert von deutschen Einzelhändlern E-Commerce-Offensiven statt Flächenexpansionen.
internetworld.de

– L-TRENDS –

Wearable-Payment made in China: Die Pekinger Verkehrsbetriebe entwickeln derzeit offenbar ein Armband, das über Smartphones gesteuert werden kann und als Fahrkarte dient. Es soll in 400 Städten funktionieren, 27 Dollar kosten und Fahrgäste fürs Bahnfahren belohnen.
wantchinatimes.com via twitter.com

Same-Day-Delivery sorgt für Logistikprobleme: Weil immer mehr große Unternehmen taggleiche Lieferung anbieten, ändern sich auch die Anforderungen an die Logistik. Die Nachfrage nach Zwischenlager-Hallen in Stadtnähe steigt deshalb zunehmend.
derstandard.at

Beacons können mehr als nur Coupons versenden: MediaPost-Autor Steve Smith macht dies an konkreten Beispielen fest. Demnach lassen sich Beacons prima dafür verwenden, Online-Marketing mit dem Offline-Verhalten der Kunden zu verknüpfen.
mediapost.com

Location-based Services in Krankenhäusern: Ortsbasierte Dienste können auch in Krankenhäusern nützlich sein, wie die Studie „LBS Market in the US in the Healthcare Industry 2015-2019“ von TechNavio zeigt. Demnach verbessert LBS vor allem die Produktivität der Mitarbeiter und macht die Arbeit effizienter.
fastmr.com

– L-QUOTE –

„Es gibt einen Bedarf für Experimente und eine Zeit für Early Adopters; dann – sollte es funktionieren – wird 2016 das Jahr der Beacons.“

Jérome Léger, CEO des französischen Location-based Mobile-Advertising-Spezialisten Admoove, traut Beacons den Durchbruch zu.
gpsbusinessnews.com

– L-FUN –

Wie im Kindergarten: Die Handlung spielt sich auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin ab. Samsung beschuldigt LG-Manager, Samsung-Waschmaschinen beschädigt zu haben – und klagt an. Totaler Quatsch, behauptet LG – und klagt zurück. Eine dreckige Schlammschlacht. Beschädigten Waschmaschinen sei dank.
handelsblatt.com

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@locationinsider.de bestellt und abbestellt werden. Sie können Location Insider auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.