Location-based Services und Local Commerce: Die Top 10 von Location Insider im April 2014.

von Christian Bach am 05.Mai 2014 in Trends & Analysen

1. Der Untergang des stationären Handels.

Der Untergang des stationären Handels: Einkaufen muss sich zu einem positiven Erlebnis entwickeln, schreibt Maik Klotz in seinem Gastbeitrag. Im Moment ist es vor allem eins: Stress. Fast störrisch halten Händler an alten Strukturen fest und schauen teilnahmslos zu, wie sich der E-Commerce jeden Tag ein weiteres Stück vom Kuchen abschneidet.
weiterlesen auf locationinsider.de‏

2. Hierbeidir.com bringt Lieblingsgeschäfte ins Netz.

Hierbeidir.com bringt Lieblingsgeschäfte ins Netz: Angesichts der wachsenden Anzahl lokaler Einkaufsportale setzt Hierbeidir.com auf eine clevere Differenzierung. Anstelle der immergleichen Standardshops und nationalen Ketten sind auf der Plattform vor allem kleinere Geschäfte mit individuellen Warensortimenten zu finden. Im Visier stehen Nutzergruppen jenseits der klassischen E-Commerce-Klientel. Geliefert wird standardmäßig per Fahrradkurier. Hierbeidir.com positioniert sich damit als eine Art Etsy/Dawanda unter den lokalen Einkaufsportalen.
weiterlesen auf locationinsider.de

3. Nach der Schaufenster-Verhüllung: Kastellaun wünscht sich ein regionales Einkaufsportal.

Nach der Schaufenster-Verhüllung: Kastellaun wünscht sich ein regionales Einkaufsportal. Die rheinland-pfälzische Kleinstadt sorgte Ende 2013 bundesweit für Aufsehen, denn mehr als 70 Fachgeschäfte verhüllten für eine Woche ihre Schaufenster und protestierten so gegen das Einzelhandelssterben und die Internet-Konkurrenz. Doch weiß man auch in Kastellaun, dass der Trend der Konsumenten zum Online-Einkauf nicht so schnell abflaut. Wie Bürgermeister Marlon Bröhr gegenüber Location Insider berichtet, plant die Stadt deshalb den Aufbau eines eigenen regionalen Einkaufsportals.
weiterlesen auf locationinsider.de

4. Infografik: Connected Commerce verändert das Kaufverhalten der Kunden – nur wie?

Connected Commerce verändert das Kaufverhalten der Kunden – nur wie? Der Studie „Connected Commerce“ des Marketing- und Technologieagentur DigitasLBi zufolge sind Mobile Commerce, Social Media und ROPO (Research online, purchase offline) die drei zentralen Trends im Einzelhandel. Die Bedeutung von Smartphones am PoS nimmt zu. Bereits 42 Prozent der deutschen Verbraucher recherchieren per Smartphone bevor sie ein Produkt im stationären Handel kaufen.
weiterlesen auf locationinsider.de

5. Meinestadt.de bietet dem Handel Online-Marketing aus einer Hand.

Meinestadt.de bietet dem Handel Online-Marketing aus einer Hand: Das Städteportal will sich mit zusätzlichen Services und Partnerschaften als „One-Stop-Marketing-Lösung“ für den lokalen Handel positionieren. So arbeitet Meinestadt.de mit dem mobilen Kartenzahlungsanbieter iZettle sowie dem Bonusprogramm Payback zusammen. Zusätzliche Erweiterungen sind geplant, denn die Plattform sucht einen Kooperationspartner im Bereich Versand bzw. Same-Day-Delivery und will weitere Apps starten.
weiterlesen auf locationinsider.de

6. Landesweiter Rollout: Cellular und ECE launchen Shopping-App.

Mobile Shopping: Die Hamburger Full-Service-Agentur Cellular und der Betreiber dutzender Shopping-Malls ECE weiten die Shopping-App „Love to shop“ nach erfolgreicher Beta-Phase nun landesweit aus. Ab sofort sollen 10 weitere Einkaufszentren, bis Ende des Jahres sogar 20 Malls die App unterstützen. Kunden können sich über die App interessensgebundene Angebote teilnehmender Shopping-Malls auf ihr Smartphone schicken lassen. Per Push-Nachrichten bleiben User auf dem neuesten Stand und werden über News und Events informiert. Je öfter die App genutzt wird, desto mehr Punkte können Nutzer sammeln.
weiterlesen auf locationinsider.de

7. Interview: Ed Wrenbeck von Vectorform kündigt an, dass Beacons in ein paar Jahren zum Alltag gehören werden.

Ed Wrenbeck, Leiter des iOS-Entwickler-Teams beim US-Technologie- und Strategieunternehmen Vectorform verspricht: „Beacons werden in ein paar Jahren zum Alltag gehören“. Die auf Bluetooth-Low-Energy (BLE) basierende Technik soll dann wie ein Smartphone zum Standard für jedermann werden. Der iOS-Entwickler selbst hat in seinem Büro einen Beacon-Sender installiert, sodass seine Kollegen jederzeit wissen wann der Chef im Büro ist. Für ihn gehören die kleinen Funksender also bereits zum Alltag.
weiterlesen auf locationinsider.de (Englisch)

8. Infografik: Kunden lehnen Smartphone-Tracking am PoS ab – sind aber bestechlich.

77 Prozent der Kunden lehnen das Smartphone-Tracking am PoS ab, so die Infografik des Omnichannel-Experten OpinionLab. Fast zwei Drittel der Teilnehmer würden nicht einmal an einem Tracking-Programm beim Lieblingshändler ihres Vertrauens teilnehmen. Doch unter bestimmten Umständen sind selbst die skeptischsten Kunden bereit ihre Daten zu teilen.
weiterlesen auf locationinsider.de

9. QR-Shopping in Oldenburg: Eher Impulsgeber als Umsatztreiber.

QR-Shopping in Oldenburg: „PayPal-QR-Projekt ohne Erfolg“, so fasst die Lebensmittelzeitung heute das Fazit nach einem halben Jahr QR-Shopping in der Innenstadt von Oldenburg zusammen. Allerdings ist die Darstellung des Branchenblatts arg verkürzt – und blendet einen Teil der Erfahrungen der teilnehmenden Händler aus. Denn es geht mit Experimenten wie in Oldenburg in erster Linie darum, den Anschluss an den Trend der Zeit nicht zu verlieren.
weiterlesen auf locationinsider.de

10. Standortbasierte Prospekte: kaufDA relauncht App und veröffentlicht Nutzungszahlen.

Einkaufszettel trifft Prospekt: kaufDA, Anbieter von standortbezogener, digitaler Prospektwerbung, relauncht seine lokale App und will weiter in die App-Entwicklung investieren. User der neuen mobilen Anwendung können ihre Lieblingsgeschäfte in einer Favoritenliste abspeichern und sich via Push-Nachricht über neue Prospekte und Angebote informieren lassen. Die neue Version enthält außerdem einen persönlichen Einkaufszettel, zu dem Nutzer einzelne markierte Produkte aus den Prospekten hinzufügt werden können.
weiterlesen auf locationinsider.de


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.