Location-based Services und Local Commerce: Die Top 10 von Location Insider im August 2014.

von Christian Bach am 01.September 2014 in Trends & Analysen

1. Beacon-Serie: 500 Euro kostet die Beacon-Installation von Barcoo in der Münchner Mymuesli-Filiale.

Heute veröffentlichen wir den zweiten Artikel zur Beacon-Serie – dieses Mal zum Beacon-Projekt von Barcoo in der Mymuesli-Filiale am Münchner Viktualienmarkt. Bereits im März 2014 hat das Berliner Startup das Geschäft mit zwei Beacon-Sendern ausgestattet, wie Geschäftsführer Benjamin Thym im Mai im Interview mit Location Insider berichtete. Nun gibt er ein paar mehr Details bekannt, zum Beispiel welche anderen Händler die Beacon-Lösung von Barcoo nutzen.
weiterlesen auf locationinsider.de‏

2. Emmas Enkel expandiert nach Berlin.

Mit einem Supermarkt-Vollangebot auf kompakter Größe, QR-Codes und der Same-Day-Delivery von Online-Bestellungen ist das Düsseldorfer Lebensmittel-Startup Emmas Enkel bei nahezu sämtlichen Trendthemen vorne dabei. Innovation ist dabei nie Selbstzweck, sondern dient dem Ziel, den klassischen Lebensmittelhandel zeitgemäß neu zu interpretieren. Damit stößt Emmas Enkel nicht nur in Branchenkreisen auf positive Resonanz, sondern ist auch kräftig auf Wachstumskurs, wie Mitgründer Sebastian Diehl im Local Heroes Sommer-Interview erklärt: So wird das Startup bald in Berlin mit einem Ladengeschäft und taggleicher Lieferung präsent sein.
weiterlesen auf locationinsider.de

3. Beacon-Pilotstadt Düsseldorf: Gettings zieht positive Zwischenbilanz.

Beacon-Offensive erfolgreich gestartet: Der Location-based-Service Gettings zieht ein positives Zwischenfazit für das Beacon-Pilotprojekt in Düsseldorf. 72 Geschäfte wurden inzwischen von Gettings und dem Payment-Anbieter net-mobile ausgestattet. Die Resonanz der Kunden ist eigenen Angaben zufolge positiv.
weiterlesen auf locationinsider.de

4. Shoppendo – ein neuer regionaler Marktplatz für lokale Händler.

Online vs. Offline? Nein. Shoppendo will E-Commerce und lokales Einkaufen verbinden. Der Online-Dienst des Betreibers combon GmbH aus dem bayrischen Bad Reichenhall zeigt auf einzelnen Städte-Portalen Angebote von lokalen Händlern in der Umgebung an. Entscheiden sich Kunden für ein Produkt, erhalten sie online einen Kaufbeleg. Der Verkäufer wird direkt über den Kauf informiert.
weiterlesen auf locationinsider.de

5. Interview: Sevenval launcht Beacon-App und plant neue Projekte für Bahnhöfe und Flughäfen.

Hochprozentige Technik: Sevenval hat eine Beacon-App gelauncht und plant neue Projekte für Bahnhöfe und Flughäfen, verrät Geschäftsführer Jan Webering. Der Kölner Technologieanbieter für mobile und adaptive Web-Lösungen arbeitet seit Februar diesen Jahres mit dem Berliner Beacon-Startup Sensorberg zusammen. Beide Unternehmen haben die Indoor-Navigationslösung “Wein & Webtech” entwickelt.
weiterlesen auf locationinsider.de

6. Wunderkauf: Barcoo startet kaufDA-Konkurrenz.

Die Macher des Produkt-Guides Barcoo wollen mit einer neuen Prospekte-App namens Wunderkauf Haushaltswerbung im Briefkasten überflüssig machen. Über die App sollen Nutzer digitale Prospekte und Angebote – sogenannte Wunder – erhalten. Über verschiedenen Filtereinstellungen können u.a. Lieblingsläden und favorisierte Produktkategorien festgelegt und irrelevante Angebote ausgeschlossen werden.
weiterlesen auf locationinsider.de

7. mymuesli: „Wir haben gemerkt, dass Läden eine wichtige Funktion erfüllen“.

An erster Stelle ist mymuesli der Inbegriff einer Online-Marke, die es geschafft hat, mit einem hochgradig individualisierten Produkt und einer internetzentrierten Vertriebsstrategie der „grauen Maus“ Müsli neue Hipness einzuimpfen. Doch der vermeintliche Pure-Onliner setzt inzwischen auf ein vielschichtiges Multichannel-Modell, zu dem neben eigenen Stores auch Partnerschaften mit bestehenden Geschäften – z.B. als Abholstation oder Reseller – gehören. Im Rahmen unserer Local Heroes Sommer-Interviews haben wir uns mit mymuesli-Mitgründer Max Wittrock über die jüngste Entwicklung bei dem Unternehmen unterhalten:
weiterlesen auf locationinsider.de

8. Carrefour trackt Einkaufswagen mit Beacons.

Verfolgungsjagd im Supermarkt: Die international tätige Supermarkt-Kette Carrefour möchte in seinen stationären Supermärkten Kundenverläufe analysieren. Dafür nutzt der Konzern die Technologie Bluetooth-Low-Energy (BLE). Carrefour testet ab Herbst in drei spanischen Filialen das Tracken von Einkaufswagen und Einkaufskörben mit Beacons. Diese sind an den Wägen und Körben befestigt und sollen von Sensoren an den Decken erkannt werden.
weiterlesen auf locationinsider.de

9. Shoepassion.com plant zweiten stationären Store.

Dank schlanker Online-Aufstellung bietet Shoepassion.com hochwertige, rahmengenähte Herrenschuhe zu attraktiven Preisen an. Dennoch eröffnete die Internet-Marke Ende 2012 einen stationären Store in Berlin. Mit dem Offline-Angebot erziele man eine Qualität der Kundenbindung, die online-only nicht möglich wäre, erklärt Shoepassion-PR-Kopf Tobias Börner im „Local Heroes“-Sommer-Interview. So ist es nur konsequent, dass die Online-Marke neben der internationalen Expansion noch für dieses Jahr die Eröffnung eines weiteren stationären Geschäfts plant.
weiterlesen auf locationinsider.de

10. Warum 92 Prozent der US-Kunden lieber offline statt online einkaufen.

Offline vs. Online: 92 Prozent aller US-Handelskäufe finden immer noch offline statt. Aber warum? Laut der Studie „Why 92% of Retail Purchases Still Happen Offline“ des E-Commerce-Experten Ripen eCommerce wollen 30,8 Prozent der Offline-Käufer die Produkte, die sie kaufen, sehen und fühlen. 29,9 Prozent der 1.235 befragten US-Kunden schätzen die sofortige Belohnung vor Ort. Daher arbeiten wahrscheinlich auch so viele Händler am Ausbau der tagesgleichen Lieferung – Same Day Delivery (SDD).
weiterlesen auf locationinsider.de


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.