Loyalty-App 8boxes sammelt Kapital für den Marktstart ein.

von Christian Bach am 07.Oktober 2014 in News

Logo_RGBBares statt Punkte: Das Regensburger Startup 8boxes sammelt eine hohe sechsstellige Summe von zwei Unternehmern ein und sichert sich gleichzeitig zwei Partnerschaften vor dem Start der eigenen Loyalty-App. Über die genaue Höhe der Finanzierung und die Namen der zwei Investoren wollte 8boxes auf Nachfrage von Location Insider keine Auskunft geben. Sobald das nächste Unternehmensziel erreicht ist, soll dem Regensburger Unternehmen eigenen Angaben zufolge eine weitere Kapitalspritze gewiss sein, hat Location Insider in Erfahrung gebracht. „Nachdem die Gründungsgesellschafter einen hohen sechsstelligen Betrag in den Testmarkt investiert haben, holt das Unternehmen nun weitere finanzstarke Investoren an Bord“, heißt es allgemein in der Pressemitteilung. Die aktuelle Finanzierung stammt aus einer Serie-A-Finanzierungsrunde und soll vor allem für die Vorbereitung des nationalen Rollouts genutzt werden. Zudem arbeitet 8boxes ab sofort mit dem Marketing-Spezialisten acardo und dem Münchner Beratungs- und Marktforschungsunternehmen Gruppe Nymphenburg zusammen. „Die Expertise der Gruppe Nymphenburg im Bereich Neuromarketing und POS-Forschung ist für 8boxes von Vorteil, da wir dank Consumer und Shopper Insights unsere Loyalty-App passgenau auf die Zielgruppe feinjustieren können“, sagt Tobias Cvijic, Geschäftsführer von 8boxes. Das Regensburger Startup will die eigene Loyalty-App noch dieses Jahr auf den Markt bringen und eigenen Angaben zufolge „digitale Kundenbindung revolutionieren“. Kunden sollen über die App bei jedem Einkauf einen sogenannten Cashback bekommen. Das heißt, dass ein Teil des Kaufbetrags als Guthaben erstattet wird. Dieses Guthaben können App-Nutzer wiederum beim folgenden Einkauf einlösen. Damit will sich 8boxes von anderen Loyalty-Anbietern absetzen, die auf das reine Sammeln von Punkten setzen. „Das innovative und zielgruppenspezifische Konzept von 8boxes hat das Potential dazu und kommt genau zur richtigen Zeit“, sagt Bernd Werner, Vorstand der Gruppe Nymphenburg. Dafür muss die Loyalty-App aber erst einmal starten und beweisen, dass sie sich gegen die bereits gestandene Lösungen wie Payback und Deutschlandcard durchsetzen kann. Das wird mit Sicherheit schwer genug. Gestern hat Groupon ebenfalls eine Cashback-App vorgestellt, die Nutzer für den Kauf beworbener Produkte belohnen soll und der App von Coupies ähnelt.

– Anzeige –
MF Neocom 14 300x150pNEOCOM – Areal Böhler, Düsseldorf, 29. – 30. Oktober 2014. Deutschlands größte Fachmesse rund um die Wertschöpfungskette des Multichannel Handels. Profitieren Sie vom umfangreichen Rahmenprogramm der Fachmesse mit Speakers´ Corner, spannenden Workshops, Diskussionsrunden und interaktiven Formaten. Treffen Sie zahlreiche innovative Aussteller und tauschen Sie sich mit namhaften Branchenvertretern aus. Sichern Sie sich hier Ihr Gratis-Messeticket!
Mehr Informationen zur NEOCOM 2014 erhalten Sie unter www.neocom.de

Weitere Meldungen von locationinsider.de – dem täglichen Newsletter zu Location-based Services: Youtube-Star Daaruum und ihr stationärer Popup-Store, Carlsberg nutzt NFC, QR-Codes und Beacons, Curbside sammelt insgesamt 9,5 Mio Dollar ein. >>


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.