Luxusmarkenkonzern LVMH plant die Einführung eigener Blockchain.

von Stephan Lamprecht am 29.März 2019 in News

Der Luxuskonzern LVMH setzt auf eigene Blockchain. (Foto: Sergio Monti Photography /Shutterstock.com)

Die Blockchain-Technologie elektrisiert schon seit einiger Zeit Handel und Industrie, ganz abseits von Kryptowährungen wie Bitcoin. Der LVMH-Konzern plant jetzt offenbar die Einführung einer eigenen Blockchain, um die Authentizität von Produkten zu belegen.

Damit untermauert der französische Konzern die These von Juniper Research in einem neuen Report. Das Beratungsunternehmen prognostiziert bis zum Jahr 2023 Umsätze von 4,5 Mrd. Dollar allein aus Blockchain-Anwendungen, die sich um die Nachverfolgung von Produkten und die Überwachung von Lieferketten kümmern.

ZU LVMH gehören u.a. die legendären Marken Louis Vuitton und Christian Dior. Und wie das Magazin Coindesk schreibt, soll die eigene Blockchain des Konzerns zunächst für Produkte dieser beiden Marken initiiert werden. Bereits seit über einem Jahr arbeitet ein Entwicklerteam im „Stealth Modus“ in Zusammenarbeit mit Microsoft und Consensys daran.

Codename des Projekts ist „Aura“. Das Tool soll offenbar zunächst die Authentizität von Produkten nachweisen und den Kunden Informationen über die verwendeten Materialien entlang der Produktions- und Vertriebskette liefern. In einem zweiten Schritt könnte Aura genutzt werden, um die Verbreitung von Fälschungen zu bekämpfen.

Wie der Bericht auch erklärt, bestehen offenbar Überlegungen, auch andere Marken und Hersteller zum Einstieg in Aura zu bewegen. Ob das erfolgreich sein wird, muss sich dann erst erweisen, schließlich ist LVMH ein Schwergewicht der Branche. Da dürften sich andere Hersteller eher als Juniorpartner betrachten.

– Anzeige –

WeChat-Workshop am 14. Mai 2019 in Berlin: Chinas Messenger Nr. 1 wird immer mehr zum Schweizer Taschenmesser und macht zunehmend Websites und Apps überflüssig. WeChat-Experte Sven Spöde durchleuchtet im Workshop die neue Plattformwelt und brainstormt zusammen mit den Teilnehmern, wie sich in so einer Umgebung Geschäftsmodelle und Marketing umsetzen lassen.
Infos & Anmeldung zum WeChat-Workshop hier!


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.