Marc O’Polo stellt Concept-Store in Stockholm vor.

von Stephan Lamprecht am 09.März 2020 in News

Zurück zu den Wurzeln lautet offenbar das Motto der neuesten Filiale des Konzerns, die in der vergangenen Woche in Stockholm eröffnet wurde. Der Concept-Store präsentiert sich optisch minimalistisch und bietet zum Start ein sehr zeitgemäßes Sortiment.

Am Donnerstag der vergangenen Woche hat es Marc O’Polo in Stockholm anlässlich der Eröffnung des neuen Concept-Stores richtig krachen lassen, wie etwa die Vogue berichtet hat. Stolz darf der Bekleidungskonzern auf den neuen Laden zurecht sein. Die Optik ist minimalistisch, skandinavisch und „clean“ gehalten. Decke, Böden und Wände sind weiß lackiert, schwarze LED-Strahler und Konstruktionen auf schwarz lackiertem Stahl stellen die Produkte in den Mittelpunkt. Für eine besondere Anmutung sorgen drei große Bildschirme, auf denen Videos zur aktuellen Frühjahrskampagne laufen.

Der Concept-Store soll sich stets einem einzigen Thema widmen, wobei das Sortiment monatlich wechseln wird. Das kuratierte Angebot präsentiert also immer nur einem Teil der gesamten Kollektion des Unternehmens. Zum Start gibt es eine „Organic Collection“: Jeans, Sweater, T-Shirts und Hoodies sind aus Baumwolle aus kontrolliert biologischen Anbau.

Der Laden befindet sich in der Humlegårdsgatan 19 in Stockholm. Weiteres Bildmaterial hat Marc O’Polo zusammengestellt.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.