match2blue, WunderCar, Foodiesquare.

von Christian Bach am 21.März 2014 in Kurzmeldungen

– L-INFOGRAFIK –

Beim Omni-Channel klaffen Realität im Handel und die Erwartung der Kunden weit auseinander. So ist die Filialverfügbarkeit für annährend drei Viertel der Kunden kaufentscheidend. Aber nur rund ein Drittel der Händler liefert diese Informationen tatsächlich, veranschaulicht eine Infografik des Beratungsunternehmens Accenture.
weiterlesen auf locationinsider.de

– L-BUSINESS –

match2blue stattet Londoner Bahnhof-Center mit 150 Beacons aus: Das Mainzer Startup will Passanten der Londoner St. Pancras Station mit Bluetooth-Low-Energy (BLE) versorgen – weitere Shoppingcenter in Großbritannien und Frankreich sollen folgen. match2blue führt noch einige Tests mit den sogenannten blulocs durch, bevor sie aktiviert werden.
press1.deibusiness.de

WunderCar nur am Abend erreichbar: Die App des Hamburger Startups für private Taxifahrten ist nur zu bestimmten Öffnungszeiten erreichbar, wie ein Test von netzwertig.com zeigt. Es scheint, als ob noch nicht genug Fahrer im Einsatz wären, um einen gesamten Tag abzudecken.
netzwertig.com

Foodiesquare meldet Insolvenz an: Das Münchner Startup, das bisher die Lebensmittel-Abokiste Tastybox vertrieben hat, ist zahlungsunfähig. Grund sei die geringe Resonanz der Kunden in Deutschland und die Absage eines Investors, so die Foodiesquare-Gründer.
internetworld.de

PayPal will neue App-Features in Großbritannien verfügbar machen: Die eBay-Tochter will britische Nutzer der Bezahl-App ab sofort auch im Vorhinein bestellen und in der App zahlen lassen. Die zwei neuen Features sind ab sofort in der iOS- und der Android-Anwendung verfügbar.
techcrunch.com

What3words sammelt 1-Mio-Dollar-Finanzierung ein: Der Standortdienst, über den man die Koordinaten eines Ortes statt mit der Adresse mit Worten ermitteln kann, bekommt das Geld von einem nicht genannten Investoren. Das LBS-Startup aus Großbritannien teilt die Erde in Quadrate mit einer Größe von 3 Quadratmeter auf. Jedem dieser Quadrate können drei Worte zugewiesen – etwa meowing.creatively.drives – zugewiesen.
techcrunch.com

– L-NUMBER –

10 Mrd Dollar soll Airbnb wert sein, so die Hochrechnung verschiedener Beteiligungsgesellschaften. Ihnen zufolge steht eine Finanzierungsrunde von bis zu 500 Mio Dollar bevor. Dadurch wäre der Online-Unterkunftsvermittler mehr wert als gestandene Hotelketten wie etwa die Hyatt Hotels mit einem Wert von 8,4 Mrd Dollar. Airbnb soll ebenso an die Börse streben, wie Insider dem „Wall Street Journal“ verrieten.
wsj.dehandelsblatt.com

– L-QUOTE –

„Ich muss die Sachen in der Hand haben und anprobieren.“

Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit wird seine Anzüge auch weiterhin in traditionellen Geschäften kaufen, zeigte sich aber am Geschäftsmodell des Berliner Mode-Startup Modomoto interessiert.
morgenpost.de

– L-TRENDS –

Handelsinnovationen: Etailment-Chefredakteur Olaf Kolbrück stellt ein paar „tolle Ideen für die Zukunft des Handels“ vor. Darunter fallen das interaktive Schaufenster von Ameria, die Payment-App von Burger King, die Software FindSimilar sowie die neue App Powa Tag.
etailment.de

Beacons: Ist Bluetooth-Low-Energy (BLE) die Rettung für den stationären Handel? Für Mobile-Zeitgeist-Gründerin Heike Scholz ist BLE kein „Game Changer“. Sie betrachtet das Thema „nicht ganz so euphorisch“. Im Video diskutiert Scholz mit Unternehmensberater Frank Rehme von gmv team über die neue BLE-Technologie.
mobile-zeitgeist.com

Kundenzielgruppen der Digital-Ära: Der Thinktank 2b Ahead hat eine Trendanalyse vorgestellt, wonach Kunden in neue Kategorien eingeteilt werden sollten: Zum Beispiel den vorsichtigen Selbst-Sucher, den bequemen Nicht-Sucher oder den passiven Mit-Käufer. Diese Einteilungen orientieren sich am Wandel des Online-Nutzungsverhaltens.
2bahead.com

Lokale Rankings: Das SEO-Tool „Moz Local“ soll dafür sorgen, dass lokale Unternehmen online von Kunden gefunden werden. Das US-Startup setzt dafür auf Optimierung auf Online-Plattformen. Am wichtigsten sei die Zuordnung zur korrekten Kategorie, schreibt t3n.
t3n.de

Lieferdienst-Vermittler drängen an die Börse: Die Liste der Unternehmen aus dieser Branche, die einen Börsengang anstreben, reicht vom US-amerikanischen Grubhub bis hin zum dänisch-britischen Just Eat. Auch das Berliner Startup Delivery Hero könnte den Gang an die Börse wagen, wenn es eine weitere Finanzspritze erhält, mutmaßt Gründerszene-Redakteur Alex Hofmann. Die Gründe dafür sieht er im starken Wettbewerb unter den Lieferdienst-Vermittlern und dem Fakt, dass das Wachstum immer teurer wird.
gruenderszene.de

– L-QUOTE –

„Google und Yelp sind zerrüttet.“

Foursquare-CEO Dennis Crowley glaubt, dass beide Unternehmen die Erfahrungen der Nutzer – und deren Freunden – nicht mit in die Suchergebnisse aufnehmen.
venturebeat.com

– L-WIN –

Letzte Chance, um Freikarten für die LoCo Connect 2014 am 27. und 28. Mai in Düsseldorf zu gewinnen. Einfach E-Mail mit dem Betreff „Gewinn Loco Connect 2014“ sowie Name, Firma und Funktion an christian.bach@locationinsider.de. Der Gewinner wird kommenden Montag bekanntgegeben.
lococonnect.de

– L-KLICKTIPP –

Showrooming kann dem stationären Handel helfen: Händler sollten dafür die Mobilgeräte der Kunden mit einbeziehen, rät IBM-Vice President Bill Loller. Durch die Nutzung des Smartphones könnte das Einkaufen wieder zum Erlebnis für Kunden werden, gerade weil Mobile-Nutzer mehr Geld ausgeben als Kunden ohne Geräte.
adage.com

– L-FUN –

Bier in 3D: Dafür muss man nicht einmal einen Tropfen Gerstensaft zu sich nehmen, denn die Braumanufaktur Welde aus Plankstadt bei Heidelberg öffnet seine Türen per „Google Business Photo“. Interessierte, die zu wenig Zeit für einen realen Brauerei-Besuch haben, können sich – ähnlich wie bei Google Street View – die erste „Cyber-Brauerei“ Deutschlands online anschauen.
welde.de

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@locationinsider.de bestellt und abbestellt werden.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.