Matchesfashion.com zeigt, wie man Luxus verkauft.

von Andre Schreiber am 05.September 2018 in News

Der „Laden“ von matchesfashion.com strahlt eine private Atmosphäre aus. (Foto: Matchesfashion.com)

Matchesfashion.com setzte bislang vornehmlich auf den Online-Vertrieb. Im Londoner Stadtteil Mayfair eröffnet der Händler für Luxusmoden aber jetzt einen eigenen Laden mit einem überaus interessanten Konzept.

Die Bezeichnung „Laden“ ist dabei etwas zu tief gestapelt. Denn im vornehmen Mayfair wird gleich ein ganzes Stadthaus über 5 Etagen genutzt. Somit warten satte 650 Quadratmeter auf die Kunden. Die Homepage des Projekts zeigt die Aufteilung. Das Erdgeschoss umfasst einen klassischen Laden, wo die Kunden sich direkt von den kuratierten Designstücken inspirieren lassen können.

Gleich auf 5 Etagen stehen Beratung, Erlebnis und Events im Vordergrund. (Foto: matchesfashion.com)

Eine Etage dagegen ist Veranstaltungen vorbehalten. Es geht hier um das gemeinsame Erleben auf Lesungen, Workshops und Kunstdarbietungen. Und natürlich auch um das Schaffen von vielen schönen Momenten, die sich dann auf Instagram veröffentlichen lassen. Primär geht es um individuelle Beratung. Persönliche Styling-Berater zeigen den Kunden hier in auf zwei Stockwerke verteilte Suiten ausgewählte Stücke und stellen so Outfits zusammen.

Technik unterstützt Kunden und Berater gleichermaßen. Der Kunde kann sich durch Einscannen eines Barcodes an der Rezeption anmelden. Damit wird das Team über die Ankunft informiert. Zur Begrüßung gibt es einen Rundgang durch das Haus, bevor es dann in die Beratungsbereiche geht. Der Berater kann auf Wunschlisten, Warenkörbe und die Einkaufshistorie des Kunden zurückgreifen, um so passende Produkte zu finden oder bereits bestehende Outfits zu ergänzen.

Artikel, die nicht vor Ort verfügbar sind, können über die App mit einem 90-minütigen Lieferservice bestellt werden. Die Lieferung erfolgt zum Stadthaus oder an die private Adresse des Kunden.

In dem Haus gibt es auch eine vollständig ausgestattete (Show-)Küche. Hier wird es in Zukunft auch regelmäßig Kochveranstaltungen geben. Außerdem wurde ein Senderaum eingerichtet, der für Liveübertragungen der Events genutzt werden soll.

Wie WWD berichtet, wird Technik selbst im Treppenhaus genutzt. Die ausgestellten Kunstobjekte sind mit Barcodes ausgestattet, die einen Abruf von Videos oder weiteren Informationen zu den Künstlern erlauben.

– Anzeige –

Der führende Drive-to-Store Marketing Partner – treffen Sie Bonial auf der dmexco 2018!
An unserem Messestand in Halle 6 erfahren Sie, wie Sie mit unseren individualisierbaren Lösungen mehr Frequenz in Ihren Filialen und auf Ihrer Website erreichen können!
Bonial verbindet seit 10 Jahren Shopper mit dem stationären Handel – jetzt mit personalisierten Angeboten und individuellen Kaufimpulsen. Sie möchten mehr darüber erfahren? Besuchen Sie uns in der Halle 6, Gang B/C an der Stand-Nr. 38/39. Wir freuen uns auf Sie!
Gern können Sie auch jetzt schon einen Termin vereinbaren !


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.