MediaMarkt vermietet auch im Laden, Hood.de setzt auf Klarna, Instagram mit noch mehr Shopping.

von Stephan Lamprecht am 15.Mai 2019 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

MediaMarkt: Im Online-Shop der Kette können die Kunden seit rund zwei Jahren auch Produkte mieten. Der in Kooperation mit Grover angebotene Service wird jetzt auch auf alle Filialen ausgeweitet. Zur Wahl stehen 1.500 Produkte aus den Segmenten TV, Audio, IT, Foto, Haushalt, Entertainment und Smartphones.
wuv.de

Klarna darf sich über einen weiteren namhaften Kunden freuen. Der Markplatz Hood.de integriert den Service des schwedischen Zahlungsdienstleisters. Somit können die Händler ihren Kunden auch den Kauf auf Rechnung und Ratenzahlung anbieten.
presseportal.de

Instagram baut seine Aktivitäten als Verkaufsplattform wieder ein Stück aus. So gibt es mit „shop“ einen kuratierten Account, der Angebote von Händlern auf der Plattform hervorhebt. Hier werden Produkte aus dem Bereich Mode, Kosmetik und Home vorgestellt, die die Nutzer dann auch gleich bestellen können.
retaildive.com

Sporthandel: Online-Handel und große Ketten wie Decathlon wirbeln die Branche ordentlich durcheinander. Ein erfolgversprechendes Konzept kann die Besetzung einer klar definierten Nische und somit Spezialisierung des Angebots sein. Für Generalisten wird es jedenfalls schwer.
sazsport.de

Künstliche Intelligenz: Wer an das Potential von KI im Handel denkt, hat wahrscheinlich Warenprognosen oder Produktempfehlungen vor Augen, die durch den Einsatz der modernen Technologie verbessert werden. Das Unternehmen Optilyz lenkt den Blick auf ein weiteres Einsatzgebiet. KI unterstützt den Handel auch bei der Optimierung klassischer Mailings an die Kundschaft.
e-commerce-magazin.de

– MITGEZÄHLT –

200.000 Artikel hat AboutYou im Rahmen einer Kampagne gestern aus dem Sortiment genommen. Den Kunden wurde an diesem Tag der fehlenden Wahlfreiheit nur ein einziges T-Shirt angeboten. Die Otto-Tochter wollte damit auf die Europawahl aufmerksam machen.
horizont.net

– DA WAR NOCH WAS –

„Einkaufen ist ein prägendes Erlebnis, das wir als Kinder schon von unseren Eltern im Laden um die Ecke vermittelt bekommen haben. Diese Muster haben wir also von klein auf drin und erst der Online-Handel bricht diese inneren Strukturen so langsam auf.“

Bring-CEO Marco Cerqui im Gespräch über das Einkaufsverhalten der Deutschen und die Kooperation der App Bring! mit dem Lieferservice von Bringmeister.
lead-digital.de

Location Insider ist Deutschlands Fachdienst zur Digitalisierung des stationären Handels. Newsletter-Abo: abo@locationinsider.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website oder folgen Sie uns bei LinkedIn, Twitter oder Facebook. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Veranstaltungen: Mediadaten & Events 2019.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.