Microsoft und Google bieten dem Handel neue Tools.

von Stephan Lamprecht am 14.Januar 2020 in News

Google und Microsoft stellen auf der NRF-Show neue Retail-Lösungen vor.

Die „Big Show“ der National Retail Federation (NRF) ist in den USA das Ereignis für die Handelsbranche. Auf Messe und Kongress stellen, ähnlich wie auf der EuroShop, Dienstleister und Unternehmen Lösungen und Innovationen für den Handel vor. Auch Microsoft und Google sind dabei, die in diesem Jahr wieder einige Neuerungen im Gepäck haben.

Auf der NRF hat Microsoft die bereits in einem Blogposting angekündigten neuen Tools für den Handel demonstriert und genauer erklärt.

Mit Microsoft PromoteIQ können Händler das Geschäftsmodell „Retail Media“ nutzen. Zielgruppe des Tools sind Betreiber von Online-Shops, denen die finanziellen und personellen Ressourcen fehlen, eine eigene Werbeplattform aufzubauen. Mit PromoteIQ können die Nutzer eigene Kampagnen auf ihren Plattformen anlegen und deren Erfolg messen.

Zu den ersten Kunden zählen die US-Baumarktkette Home Depot und das Warenhaus Kohl’s. Die ersten Erfahrungen mit der durch Zukauf bei Microsoft gelandeten Plattform erweisen sich als positiv. Der Umsatz auf der Plattform von Home Depot sei kräftig gestiegen und das Engagement der Konsumenten habe sich erhöht.

Neu ist ebenfalls „Bing for Commerce“. Eine Suchfunktion, die auf der Suchmaschine von Microsoft und KI basiert und in den Shop integriert wird. Damit sollen die Kunden maßgeschneiderte Produktempfehlungen erhalten.

Ohnehin positioniert sich Microsoft auch als Cloud-Anbieter erster Wahl für den Handel, um über seine Azure-Plattform etwa über das Internet der Dinge die Warenbestände zu überwachen und Filialen zu vernetzen.

Das gilt ebenfalls für Google, das anlässlich der NRF neue Retail-Lösungen angekündigt hat. Thomas Kurian, CEO von Google Cloud, hatte diese in einem Posting vorab genauer vorgestellt. In die Testphase geht „Google Cloud Search for Retail“, das dann in diesem Jahr in einem breiteren Markt eingeführt werden soll. Es kombiniert die Suchalgorithmen von Google mit KI, um den Händlern verbesserte Suchergebnisse in ihren Shops, aber auch in Händler-Apps anzubieten.

Interessant ist auch „Google Cloud 1:1 Engagement for Retail“. Dies versammelt Vorlagen und Praxisbeispiele, die dem Händler zeigen, wie er Googles Big-Data-Plattform zur Entwicklung eigener Personalisierungs- und Empfehlungsmodelle nutzen kann.

– Anzeige –

Sichern Sie sich noch einen der begrenzten, kostenlosen Plätze!
Seien Sie am 23. Januar 2020 in Köln dabei und erfahren Sie von Entscheidern aus dem stationären Handel wie Sie Ihre Werbeaktionen über Google, soziale Medien und Co. anwenden und deren Wirkung messbar machen.
MELDEN SIE SICH GLEICH HIER AN!


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.