Mobiquity Networks und ShopAdvisor wollen US-weites Beacon-Projekt starten.

von Christian Bach am 13.Februar 2015 in News
ShopAdvisor-App

ShopAdvisor-App

Beacons sind immer noch ein Hype-Thema. In den USA wachsen die ersten Pilotprojekte langsam in die Breite. Erste Unternehmen wagen sich sogar schon an landesweite Kampagnen – so auch Mobiquity Networks und ShopAdvisor. Das Mobile-Startup aus den USA und der Shopping-Assistent kooperieren und starten ein großflächiges Beacon-Projekt in den USA. Nutzer der ShopAdvisor-App sollen standortbasierte Push-Nachrichten in Echtzeit erhalten können, wenn sie sich in der Nähe interessanter Produkte befinden. Die Mitteilungen sollen auch Informationen über aktuelle Preise und Angebotsdetails enthalten. Wie das genau funktionieren soll, verraten die Unternehmen aber nicht. Die sogenannte „Personal Shopping Concierge“-Anwendung von ShopAdvisor soll bereits 2 Mio User haben. Das US-Unternehmen hat Information eigenen Angaben zufolge über 210 Mio Produkte von mehr als 16.000 Händlern in der eigenen Datenbank.

Mobiquity NetworksMobiquity Networks wiederum hat ein Netzwerk für standortbasierte Werbung aufgebaut und in den USA 220 Shopping-Malls mit der Beacon-Technologie ausgestattet. Darunter sind unter anderem die Roosevelt Field Mall in New York, die Sawgrass Mills Mall in Florida und die Brea Mall in Los Angeles. Die Anzahl der mit Beacons ausgestatteten Einkaufszentren soll aktuell sogar auf 240 Locations ausgebaut werden. Durch die Kombination der beiden reichweitenstarken Unternehmen können unglaublich viele Kunden mehr oder weniger gezielt angesprochen werden. Genau hier liegt der Vorteil, denn ausnahmsweise handelt es sich nicht um eine Insellösung für einen oder wenige Händler. Kunden können damit in ihrer Heimatstadt, im Urlaub oder auf Geschäftsreise personalisierte Angebote erhalten. Eine gute Möglichkeit für App-Nutzer und Händler, wenn diese die Push-Funktion nicht übertrieben einsetzen. Und genau da liegt auch die Krux. Denn dann landet die ShopAdvisor-App schnell im virtuellen Papierkorb.
mobiquitynetworks.com via mobilecommercedaily.com

Weitere spannende Meldungen von Location Insider, dem täglichen B2B-Newsletter zu Location-based Services und Local Commerce: Atalanda will bei Same Day Delivery auch auf Partner setzen, Groupon schreibt überraschend schwarze Zahlen, Burger King startet Lieferdienst in Deutschland.. >>


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.