Modomoto, Zalando, eBay.

von Christian Bach am 04.Februar 2014 in Kurzmeldungen

– LOCAL HEROES –

Modomoto schafft mit seinem stationärem Angebot Mehrwerte für Online-Kunden: Passende Outfits für einkaufsfaule Männer – mit diesem Konzept zählt Modomoto zu den Vorreitern im Bereich Curated Onlineshopping. Mit einem ersten Fitting Room in Berlin wagt das Startup nun den Schritt ins lokale Umfeld und kann sich auch darüber hinaus eine Reihe weiterer stationärer Erweiterungen vorstellen.
weiterlesen auf locationinsider.de

– L-BUSINESS –

Zalando könnte noch im Frühjahr 2015 an die Börse gehen: Der Online-Versandhändler führt gerade Gespräche mit Bankvertretern von Goldman Sachs, JP Morgan and Morgan Stanley, berichtet „The Sunday Times“. Zalando könnte dabei mit 5 Mrd Euro bewertet werden. Das Berliner Unternehmen wurde vor fünf Jahren gegründet und machte 2012 einen Umsatz von 1,15 Mrd Euro.
thesundaytimes.co.uk

eBay Deutschland steigert Umsatz 2013 um 15 Prozent: Damit wächst das Online-Auktionshaus schneller als im Vorjahr (Wachstum um 9 Prozent), berichtet textilwirtschaft.de. Der Umsatz lag vergangenes Jahr bei 1,43 Mrd Euro. Darunter fallen auch die Zahlen von PayPal, Brands4friends und Mobile.de. Der Konzerngewinn lag weltweit bei 2,08 Mrd Dollar.
textilwirtschaft.deetailment.de

MeinPaket.de eifert Amazon nach: Der Online-Marktplatz ermöglicht seinen Online-Händlern die Auslagerung des Versandprozesses und geht damit ähnlich wie Branchenprimus Amazon vor. DHL übernimmt dabei den Wareneingang, die Lagerung, die Verpackung und den Versand. Die zentrale Abwickelung der neuen Services erfolgt im Logistikcenter im zentralgelegenen Staufenberg bei Gießen.
onlinehaendler-news.de

Xing launcht location-based Event-App für Android: Nachdem das Business Netzwerk die Anwendung für Veranstaltungen aller Art bereits Anfang Januar für iOS gestartet hatte, ist diese nun auch kostenlos für das Google-Betriebssystem verfügbar. Nutzer können Events in der Umgebung sowie teilnehmende Personen anzeigen lassen. Entwickelt wurde die App von Heidelberg Mobil.
gfm-nachrichten.de

mbrace bekommt siebenstellige Seed-Finanzierung: Das Geld stammt aus einer Finanzierungsrunde mit Paua Ventures, der IBB Beteiligungsgesellschaft, Astutia und Business Angels. Das Berliner Startup will das Geld in den Teamaufbau und die Weiterentwicklung der Social-Discovery-App investieren. „Gleichzeitig werden wir mbrace in weitere Städte tragen“, sagt mbrace Geschäftsführer Ruben Haas.
mobilbranche.depressebox.de

Windows Phone 8.1 erhält Bluetooth-Zertifizierung: Die Bluetooth Special Interest Group hat das OS von Windows zertifiziert, was Bluetooth Low Energy für Beacons einschließt. Damit kann das Gerät mit Smartwatches und Fitness-Trackern interagieren.
netzwelt.detechradar.com

– L-NUMBER –

41 Prozent der über 60-Jährigen kaufen Produkte häufig im Internet, so die Ergebnisse einer Befragung unter 2.000 Usern des Netzwerkes Seniorbook. „Der Versuch, eine Korrelation zwischen Alter und Internetnutzung in der Tradition alter Klischees herzustellen, funktioniert nicht mehr“, sagt Thomas Bily, Vorstand der Seniorbook AG. Die Befragten kauften am liebsten bei Amazon ein.
ibusiness.definanznachrichten.de

– L-QUOTE –

„Künftig beziehen die deutschen Verbraucher einen Großteil ihrer Lebensmittel aus der Kombination von stationären und digitalen Kanälen. Starres Einkaufsverhalten löst sich auf – der Kunde kauft sozusagen ‚Cross Channel.“

Ernst & Young-Partner Wolf Wagner glaubt, dass der Markt für Online-Lebensmittel-Bestellungen kurz vor dem Durchbruch steht. Er bezieht sich auf eine Studie der Beratungsgesellschaft, wonach der jährliche Umsatz des Lebensmittelhandels in Deutschland bis 2020 von jetzt 0,5 auf dann 20 Mrd Euro steigen soll.
pressebox.de

– L-TRENDS –

Online-Handel läuft in Deutschland zu einem Viertel über Amazon: Der Online-Marktplatz wächst doppelt so schnell wie der deutsche E-Commerce-Markt insgesamt, berichtet Spiegel Online. Amazon nahm 2013 dabei 7,7 Mrd Euro ein – so viel wie noch nie.
spiegel.de

iBeacon ist vielseitig einsetzbar: Aus den Funktionen der Indoor-Navigation, Mobile Payment, lokaler Werbung und Couponing ergeben sich für die Bluetooth-LE-Technik mindestens 12 Anwendungsfelder, so Sebastian Halm und Verena Gründel von iBusiness. Darunter fällt auch der Einsatz im Handel, egal ob im Einzelhandel oder der Shopping-Mall. Andere mögliche Verwendungsorte sind demnach Museen, Messen oder Transportsysteme.
ibusiness.de

Amazon benötigt für mobile POS-Kundendaten: Davon hängt der Erfolg des Kindle-Bezahlsystems ab, so Mobile Commerce-Redakteurin Lauren Johnson. Händler könnten wieder mehr Konsumenten in die stationären Läden bringen, wenn sie darüber hinwegkommen, dass sie mit Amazon zusammenarbeiten. „Amazon wird jedoch nichts Neues bei ihrem POS hervorbringen, außer, dass sie es zu einem niedrigen Preis anbieten können“, sagt Aite Group-Analyst Rick Oglesby.
mobilecommercedaily.com

Indoor-Navigation über Google Glass: Die Brille ist noch nicht auf dem Markt, aber Entwickler arbeiten bereits seit Monaten an passenden Apps, wie zum Beispiel der Navigation in Gebäuden. Google Glass ist dafür geeignet, da Nutzer sie nicht in der Hand halten müssen. Ein Anbieter, indoo.rs aus Wien, hat eine erste Indoor-Navigation-App für die Brille entwickelt.
indoo.rs

Same-Day-Delivery-Überblick für Deutschland: Immer mehr Anbieter drängen neben dem großen Player Amazon in den Markt der Expresslieferungen, wie der Überblick von etailment verdeutlicht. Tiramizoo gehört dabei bereits zu den etablierten Unternehmen, aber auch MyTaxi macht durch die Kooperation mit Media-Saturn auf sich aufmerksam. Hinzu kommen unter anderem Shutl, time:matters und MyLorry.
etailment.de

Mobile Payment und Omni-Channel gehören zu den Payment-Trends 2014: Anbieter von Bezahllösungen sollten auf mobile Geräte setzen und müssen sich auf das neue SEPA-System umstellen, so Heidelberg Payment Mitgründer Mirko Hüllemann. Der Handel sollte sich demnach nicht nur auf den stationären Markt konzentrieren, sondern auch weitere Verlaufskanäle bespielen.
computerworld.ch

– L-QUOTE –

„Wir wollen nicht manipulierbar sein – sondern fairen Wettbewerb gewährleisten.“

Yelp-Gründer Jeremy Stoppelman reagiert damit auf die Kritik, dass die Bewertungen bei Yelp nicht transparent gemacht werden.
manager-magazin.de

– L-KLICKTIPP –

BLE vs. NFC: Die beiden Übertragungsstandards Bluetooth Low Energy und Near Field Communication liefern sich ein Wettrennen – unter anderem im Kampf um Kunden und Anbieter im Mobile-Payment-Markt. Die Infografik des US-Beratungsunternehmens Pyrim Technologies zeigt Unterschiede, Gemeinsamkeiten und Anwendungsszenarien der beiden Übertragungsstandards.
mobilbranche.de

– L-FUN –

Keine Ufos, sondern Liefer-Drohnen werden wohl bald den sternenklaren Himmel des Allgäus bevölkern. Denn der Online-Shop-Dienstleister Fabrique D’Image ebusiness (FDI) will ganze zwei Jahre lang Paket-Drohnen in Südbayern testen. Nach Amazon und DHL findet sich damit ein weiterer Anbieter, der ein kleines Stück vom PR-Kuchen abhaben möchte.
itespresso.de

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@locationinsider.de bestellt und abbestellt werden.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.