MyDoorman liefert Pakete zur Wunschzeit des Kunden.

von Christian Bach am 09.Januar 2014 in News

MyDoormanLieferzeit nach Wunsch: Das Gefühl trotz Terminvereinbarung und Sendungsverfolgung des Paketdienstes eine Paketlieferung verpasst zu haben, kennt wohl jeder. MyDoorman will seine Kunden selbst über die Lieferzeit von Paketen entscheiden lassen. Das Startup aus San Francisco bietet für einen Preis von sieben Dollar diesen individuellen Service. Pakete können auf Wunsch für maximal sechs Wochen an einem vom Kunden bestimmten Ort aufbewahrt werden, bevor sie ausgeliefert werden. Die Waren werden bis spätestens Mitternacht zugestellt. „Ich war total besessen von Uber, da ich es die ganze Zeit genutzt habe. Eines Tages habe ich wie immer eine Paketlieferung verpasst, da ich in San Francisco lebe. Dabei wurde ich wütend, habe mich gefragt, warum dies nicht wie bei Uber funktioniert?“, fragte sich Gründer Zander Adell. Er war zuvor als technischer Direktor bei Pixar an Toy Story 3 und Wall-E beteiligt. Kunden sollen mithilfe von MyDoorman kein Paket mehr verpassen und nur eine Notiz der Post vorfinden. Dazu werden sie über die voraussichtliche Ankunft der Ware über die App informiert. Daraufhin können sie auch unterwegs den genauen Zeitpunkt festlegen. Die Anwendung ist für iOS und Android verfügbar. Einige US-Unternehmen, wie Amazon, Google und eBay versuchen sich bereits an der Lieferung lokaler Produkte auf Abruf.
techcrunch.com

Weitere Meldungen von locationinsider.de – dem täglichen Newsletter zu Location-based Services: Online-Händler retten den stationären Handel, Metaio will Augmented Reality in 3D integrieren, Hofgarten in Solingen geht online. >>


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.