Neuartige Beacons: Ubudu will Apples iBeacon Konkurrenz machen.

von Christian Bach am 08.Dezember 2014 in News

Mesh Beacons UbuduOnline ohne Internet: Das französische Unternehmen Ubudu hat eine neuartige Technologie zur kabellosen Datenübertragung entwickelt. Mit den sogenannten Mesh Beacons will das 2011 gegründete Pariser Startup im kommenden Jahr in die USA expandieren, berichtet Venturebeat. Im Unterschied zu herkömmlichen Beacon-Sendern kommunizieren die Mesh Beacons nicht nur untereinander per Bluetooth Low Energy sowie mit Smartphones, sondern auch mit dem Internet. Dadurch können auch ohne Internetzugang Online-Informationen abgerufen werden. Dafür muss lediglich ein Mesh Beacon im gesamten Netzwerk online sein. Kunden können so zum Beispiel auch ohne Netz nach Zusatzinformationen zu Produkten suchen oder gleich einen Mitarbeiter um Hilfe bitten, wenn dieser nicht auffindbar ist. Das bietet sich vor allem für Shopping-Malls und Kaufhäuser mit schlechter Netzabdeckung an.

Mesh Beacons Ubudu II„Mesh Beacons ermöglichen eine Welt neuer Kunden-Erfahrungen, die mit konventionellen Beacons nicht möglich wäre“, erklärt Ubudu-Mitgründer Thomas Saphir. Ubudus Innovation basiert auf der Zwei-Wege-Kommunikation der kleinen Bluetooth-Geräte. Denn sie können auch ein paar Kilobits pro Sekunde vom Smartphone empfangen. Dabei sind die Mesh Beacons aber weiterhin auch mit dem iBeacon-Standard kompatibel. Händler können ihr neues Mesh-Beacon-Netzwerk über eine Browser-basiertes Plattform verwalten. Ubudu stellt zudem ein Software Development Kit für iOS und Android zur Verfügung. Damit können Händler eine eigene App erstellen oder Anwendungen eines Drittanbieters nutzen, wie zum Beispiel Shopkick. Da diese Bonus-App in den USA bereits sehr bekannt ist, könnten sich Mesh Beacons sogar relativ schnell verbreiten. Dennoch steht Ubudu mit Apple ein großer Konkurrent gegenüber.

Das folgende Video (2:01 Min) zeigt, wie Mesh Beacons funktionieren:

– Anzeige –
Seminar iBeacon mit Alexander Oellingmobilbranche.de-Seminar “iBeacon – the new normal” am 12. März 2015 mit Alexander Oelling von Sensorberg in Berlin. Die neue Beacon-Technologie bietet eine kreative Content-Spielwiese, die den stationären Handel beleben kann und völlig neue Werbechancen bietet. Sie wollen wissen wie? Dann melden Sie sich jetzt zum Frühbucherpreis zum Seminar an!

Weitere spannende Meldungen von Location Insider, dem täglichen B2B-Newsletter zu Location-based Services und Local Commerce: Coupies erwägt den Einsatz von NFC und Beacons für Mobile Couponing, Instacart sammelt 100 Mio Dollar ein, Foursquare kommt doch noch aufs iPad. >>


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.