Werbemessung: Google misst künftig auch Ladenbesuche.

von Christian Bach am 19.Dezember 2014 in News

Google Store Visits - Image 2 - Office Depot Bundle

Wendepunkt für die Werbemessung: Google misst bei seinem Analyse-Dienst AdWords künftig auch die Ladenbesuche. Der Webriese startet eine Funktion namens „Store Visits“. Google nutzt dafür Standortdaten von iOS und Android, um herauszufinden, ob Nutzer nach einem Klick auf eine bezahlte Anzeige einen Laden besucht haben. An der Messung nehmen ausschließlich Google-Nutzer teil, die per Opt-in bei Googles standortbasierten Diensten eingewilligt haben. „Store Visits“ ist derzeit nur in den USA verfügbar. Der Händler für Tierprodukte PetSmart und der Bürobedarf-Händler Office Depot greifen bereits auf diese neue Art der Online-Offline-Messung zurück. Alle erhobenen Daten sollen laut Google anonymisiert an die Werbekunden weitergegeben werden.

Google AdwordsGreg Sterling, Vice President bei der Local Search Association, nennt „Store Visits“ einen Wendepunkt für die Werbemessung. Denn Google will damit aufzeigen, wie sich Klickzahlen bezahlter Werbung in der Suchmaschine auf die Besucherzahlen in stationären Geschäften auswirken. Das US-Unternehmen hat damit ein weiteres Argument für die Nutzung seines Werbesystems Adwords. „Es ist heute für Unternehmen wichtiger denn je, die Auswirkungen der Suchanzeigen auf die Besuche in den eigenen stationären Filialen zu verstehen, egal ob es sich um ein Geschäft, Hotel, Autohaus oder Restaurant handelt“, heißt es in einem Blogeintrag von Google. Der Webriese baut damit eine Brücke zwischen Online, Mobile und Offline, schreibt Sterling. Google ist nicht das erste Unternehmen, dass diesen Ansatz verfolgt. Facebook, der Location-Targeting-Spezialist xAd, die mobile Werbe-Plattform NinthDecimal, das Location-Ad-Startup PlaceIQ und viele andere Unternehmen versuchen sich bereits auf diesem Feld. Google hat aber einfach eine Größe erreicht, um auch später in neue Teilbranchen vorzudringen. Denn der Werbemarkt an sich ist natürlich auch für Google nicht neu.
adwords.blogspot.descreenwerk.com

Weitere spannende Meldungen von Location Insider, dem täglichen B2B-Newsletter zu Location-based Services und Local Commerce: Standortbasierte Werbung kann eine Steigerung der Ladenbesuche nach sich ziehen, Amazon startet Prime Now offiziell, McDonald’s testet iBeacons. >>


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.