Neues System für Indoor-Tracking, Gamification lockt junge Menschen in den Buchladen, Kundenaktivierung – so geht’s.

von Andre Schreiber am 28.Juni 2017 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Indoor-Tracking: Das Unternehmen Aruba hat seine Netzwerklösung um ein so genanntes Asset-Tracking auf Basis von Beacons und Bluetooth-Etiketten (Tags) erweitert. Mit den Tags lassen sich Geräte oder Waren genau lokalisieren. Eingesetzt werden kann die Lösung zur Warenverwaltung, aber auch zur Retailanalyse.
golem.de

Gamification: Wie kann man junge Menschen in eine Buchhandlung locken? Hugendubel hat es in Zusammenarbeit mit der Agentur Crazy Legs probiert und Erfolg gehabt. Im Zentrum der Kampagne stand eine quizbasierte Facebook-Kampagne, bei der das Wissen um aktuelle Bücher getestet werden konnte. Die beteiligten Unternehmen sind mit dem Ergebnis der Aktion zufrieden.
lead-digital.de

Kundenaktivierung: Das (ehrliche) Interesse am Menschen, die einfache Frage „Kann ich Ihnen helfen“ sind nach Ansicht von Frank Rehme die Pfunde, mit denen der stationäre Handel wuchern sollte. Denn damit könne kein Online-Shop konkurrieren. Sein Beitrag zeigt, wie Kundenaktivierung in der Praxis funktioniert.
zukunftdeseinkaufens.de

Generation Z im Porträt: Anhand aktueller Zahlen und Studien zeichnet dieser Artikel ein Konsumenten-Porträt der jüngsten Generation. Sie sind mit sozialen Medien aufgewachsen, entsprechend wichtig sind Bewertungen und Kundenmeinungen vor einem Kauf. Aber noch viel wichtiger: Steigt die Bekanntheit einer Marke oder die Beliebtheit eines Produkts, kann das dazu führen, dass der Artikel nicht weiter gekauft wird. Denn Individualität ist dieser Zielgruppe wichtig.
mobilemarketer.com

Mobile ist der Klebstoff, der das Marketing der erfolgreichen Kosmetikkette Sephora zusammenhält. Das Unternehmen setzt stark auf die Smartphones der Kunden, die zum wichtigsten Shopping-Begleiter geworden sind. Eine wichtige Rolle spielen hierbei lokale Anzeigen und Angebote. Details verrät dieser Artikel.
retailwire.com

– MITGEZÄHLT –

2,42 Mrd Euro beträgt die Strafe, die die EU-Kommission gegen Google verhängt hat. Mit der prominenten Platzierung von Händlerangeboten auf den Suchseiten habe das Unternehmen seine marktbeherrschende Stellung ausgenutzt und Konsumenten und Händlern geschadet.
internetworld.de

– DA WAR NOCH WAS –

„Derjenige wird im Handel der Zukunft das Geschäft machen, der den Kunden als erster mit den richtigen Themen und Produkten auf den richtigen Kanälen mit den richtigen Preisen anspricht. Das ist keine Frage von stationär oder online, sondern eine Frage der Passgenauigkeit. Und in diesem Wettbewerb müssen wir mitspielen und unseren Teil vom Kuchen sichern.“

Günter Althaus, Vorstandsvorsitzende der ANWR-Gruppe erläutert auf der Generalversammlung die Kooperation von schuhe.de und Zalando.
sazsport.de

Location Insider ist Deutschlands Fachdienst zur Digitalisierung des stationären Handels. Newsletter-Abo: abo@locationinsider.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website, bei Twitter oder Facebook. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Veranstaltungen: Mediadaten & Events 2017.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.