New Balance, 11teamsports und loadbee: Im Team mehr Abverkäufe.

von Werbepartner am 18.Juni 2018 in Advertorial, Trends & Analysen

Case-Study belegt Conversion Rate Uplift von 19,70 Prozent

Der Schuhspezialist New Balance und Deutschlands größter Onlineshop für Fußball und Teamsport, 11teamsports, haben in einem A/B-Test online gezeigt, welche Auswirkungen die richtigen Produktinformationen auf den Abverkauf im E-Shop haben. Sahen Endkunden bei 11teamsports New Balance Artikel, deren Produktinformationen über die loadbee Plattform aufbereitet und dargestellt wurden, landeten die jeweiligen Produkte öfter im Warenkorb des Onlineshops. Die „Conversion Rate“ stieg nachweislich um 19,70 Prozent.

Unter den Stammdaten von 11teamsports spielt New Balance über loadbee das Produktprofil direkt in die Produktdetailseite aus.

Produkte ohne das sogenannte „loadbee Produktprofil“, eine vollumfängliche und editierte Sammlung aller Produktdaten (Videos, Bilder, Texte, Download-Dokumente) direkt von der Marke New Balance, performten im E-Shop entsprechend weniger gut. Felix Luyven, Marketing Manager Germany bei New Balance, kommentiert: „Für uns spricht der A/B-Test eine sehr klare Sprache. Wenn unsere Produktinformationen über die loadbee Plattform einen Endkunden im Onlineshop unseres Handelspartners erreichen, erhöht sich die Conversion Rate in den Warenkorb.“

Bestmöglich aufbereitete Produktinformationen für Händler und Endkunden

Die Idee dahinter: New Balance bereitet seine Produktinformationen pro Artkel für seine Händler und die Endkonsumenten vorab auf der loadbee Plattform bestmöglich auf. Schaut sich ein Endkonsument bei einem angebundenen Händler online beispielsweise einen Sportschuh an, erhält er ohne Umschweife alle Produktinformationen von der Marke ausgespielt. New Balance erreicht damit den online suchenden Endkunden direkt mit der eigenen Marken- und Produktansprache. Das hat einige Vorteile: Werden Produktinformationen im Onlineshop der Händler als „Herstellerinformation“ ausgewiesen und im Unternehmenserscheinungsbild kommuniziert, stuft der Endkonsument sie als verlässlicher ein. Außerdem sucht er seltener auf anderen Internetseiten nach zusätzlichen Produktinformationen. Das mindert die Absprungrate im Onlineshop.

Vereinbaren Sie unter +49 711 914 017 51 Ihren Termin mit loadbee auf der K5, Stand 47.

Vor allem aber sind die Produktinformationen der Marke vollumfänglich, während viele Händler oft nur einen Teil der Produktinformationen bereitstellen können. Christoph Tetzner, Leiter Onlineshops bei 11teamsports: „Wir führen über 25.000 Artikel. Tendenz stark steigend. Das stellt uns vor einige Herausforderungen. Beispielsweise nutzen die Marken unterschiedliche Datenformate. Bei drei Marken geht das noch, bei 300 wird es schon schwieriger. Das macht loadbee als Plattform so interessant. Denn Produktinformationen aller auf loadbee vertretenen Marken laufen vollautomatisch in unseren Shop. Unterschiedliche Datenformate und Schnittstellen spielen keine Rolle mehr. Die Zeit, die wir hier sparen, können wir beispielsweise in SEO-Maßnahmen stecken.“ Zudem bietet loadbee eine branchenübergreifende Plattform. Sollte 11teamsports beispielsweise in Zukunft Artikel aus den Consumer Electronics führen (beisp. Fitnesstracker), erhalten sie jene Produktinformationen ebenfalls über die Plattform.

Wie die loadbee Plattform funktioniert, zeigt dieses Video:

Immer topaktuelle Produktinformationen – auch im stationären Handel

Der Prozess ist einfach: Die Händler docken sich einmalig und kostenlos an die loadbee Plattform an und schon fließen die Produktinformationen in die Händlershops – automatisch, in Echtzeit und vollumfänglich. Die Einbindung ist einfach: Um loadbee zu nutzen, pflegen Händler lediglich ein Code-Snippet in den Onlineshop ein.

Christoph Tetzner

Beim erfolgreichen Test im Onlineshop soll es dabei nicht bleiben. „Die Integration von loadbee online und der A/B-Test waren für uns der erste Schritt. Als nächstes möchten wir gerne auch an den stationären POS gehen. Wie das genau aussehen wird, prüfen wir gerade“, sagt Christoph Tetzner. 11teamsports setzt bei seinen mittlerweile acht stationären Stores neben der Beratung durch Sportspezialisten auch auf interaktive Medien, die den Einkauf zum Erlebnis machen sollen.

Sie wollen genauer wissen, wieso Händler und Marken mit Produktinformationen über die loadbee Plattform mehr abverkaufen? Dann laden Sie hier einfach unser Whitepaper herunter: „Darum nutzen Sport Schuster, Media Markt und Co. loadbee“.


Besuchen Sie uns vom 3. bis 4. Juli 2018 auf der K5 Future Retail Conference in Berlin an Stand 47 und nehmen Sie an unserem Gewinnspiel teil. Es warten viele tolle Preise auf Sie. Unter anderem von Jura, Kärcher, anki, Deuter uvm. Vereinbaren Sie noch heute einen Termin mit uns: +49 711 914 017 51


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.