Nike Sneaker exklusiv in Fortnite, Nordstrom sieht Zukunft im Local-Format, Osiander-Server gehackt.

von Stephan Lamprecht am 24.Mai 2019 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Nike: Die neuesten Sneaker des Hauses gibt es ausschließlich virtuell. Sie gehören zur Reihe „Nike Air Jordan“ und werden ausschließlich im Spiel Fortnite angeboten. Das hat inzwischen über 250 Mio registrierte Nutzer. Die Sneaker sind als Skins mit Preisen zwischen 13 und 18 Dollar deutlich günstiger als physische Produkte. Aus Sicht des Marketings ein cleverer Schachzug, ob es sich betriebswirtschaftlich lohnt, steht auf einem anderen Blatt.
adage.com

Nordstrom: Die Zahlen des ersten Quartals blieben hinter den eigenen Erwartungen. Das Management sieht sich dennoch auf dem richtigen Weg und betont, dass das Format „Nordstrom Local“ in die Zukunft des Unternehmens weise.
retaildive.com

Osiander: Die Osiandersche Buchhandlung wurde Opfer eines Hackerangriffs, weswegen der Online-Shop abgeschaltet werden musste. Als Alternative können die Kunden ihre Bestellungen telefonisch abgegeben. Bemerkenswert, dass der Online-Auftritt offenbar auf einem einzigen Server läuft.
boersenblatt.net

Augmented Reality: Die von uns gestern porträtierten Aktionen mit AR setzten auf die beiden Bildernetzwerke Pinterest und Instagram. Aber es gibt ja auch immer noch Snapchat. Und auch dort will man die digitale Erweiterung der Realität auf ein neues Niveau heben.
horizont.net

Locandis: Der Anbieter von Beacon-Lösungen setzt auf eine eigene Firmware, um die Präzision der Ortung zu verbessern. In diesem Jahr sollen auch Kundenprojekte realisiert werden, die den Einfluss von direkt am Regal ausgesteuerten Kampagnen auf den Absatz zeigen sollen, wobei auf Coupons und Discounts verzichtet wird.
locandis.de

– MITGEZÄHLT –

115 Mio Euro: So hoch war in den Geschäftsjahren 2017 und 2018 jeweils der Jahresfehlbetrag von About You. Die Otto-Tochter sorgt zwar regelmäßig für positive Schlagzeilen und wächst auch, verbrennt dabei aber ordentlich Geld.
excitingcommerce.de

– DA WAR NOCH WAS –

„Es ist gut möglich, dass der Thermomix hierzulande künftig auch im Laden und im Internet zu kaufen sein wird.“

Vorwerk-Chef Reiner Strecker verrät im Hintergrundgespräch viel über die Digitalisierung seines Unternehmens, muss erneut einen Ergebnisrückgang vermelden und zeigt sich gegenüber dem Internetvertrieb der legendären Geräte Thermomix und Kobold offen.
handelsblatt.com

– HINGEHEN –

Events der nächsten Wochen: K5 FUTURE RETAIL CONFERENCE 2019 (4.6. – 5.6., Berlin) +++ Supermarkt Stars 2019 (4.6. – 5.6., Frankfurt) +++ EHI Handelsgastronomie Kongress (4.6. – 5.6., Düsseldorf) +++ Prokom Data Days (6.6. – 7.6., Düsseldorf) +++ dlv-Ladenbautagung (6.6. – 7.6., Bielefeld)
locationinsider.de – weitere Termine im Überblick

Location Insider ist Deutschlands Fachdienst zur Digitalisierung des stationären Handels. Newsletter-Abo: abo@locationinsider.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website oder folgen Sie uns bei LinkedIn, Twitter oder Facebook. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Veranstaltungen: Mediadaten & Events 2019.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.