Österreichische Post übernimmt kaufDA-Pendant Aktionsfinder.at.

von Christian Bach am 02.Juni 2015 in News

aktionsfinder.at Webseite

Post macht in Prospekte: Die Österreichische Post erweitert ihr Geschäftsfeld und übernimmt für eine nicht genannte Summe die Mehrheit an der Online-Prospekte-Plattform Aktionsfinder.at. Das 2009 in Salzburg gegründete Startup kann als kaufDA der Alpenrepublik bezeichnet werden und zeigt Nutzern standortbasierte Werbeprospekte an. User können auch per Android- und iOS-App nach Aktionen und Angeboten suchen und Produktpreise vergleichen. Das kaufDA-Pendant verzeichnet eigenen Angaben zufolge rund 20 Mio Seitenaufrufe pro Monat. „Ziel dieser Beteiligung an der digitalen Angebotsplattform Aktionsfinder ist, die Leistungen der Österreichischen Post um die digitalen Möglichkeiten in Verbindung mit dem Kerngeschäft zu erweitern und Synergieeffekte sinnvoll zu nutzen“, sagt Georg Mündl von der Österreichischen Post zur Übernahme. „Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart“, heißt es weiterhin in der Pressemitteilung der Post. Die Gründer von Aktionsfinder.at, Michael Niedermoser und Gerhard Froner, sollen als Geschäftsführer an Bord bleiben. Beide behalten jeweils 20 Prozent der Anteile. Dritte Geschäftsführerin wird Nicole Lendl. Sie war bisher für das Marketing bei der Österreichischen Post verantwortlich.
derstandard.atfuturezone.at

– Anzeige –
Werden Sie zum Mobile-Spezialisten! Im Masterprogramm „Mobile Marketing“ machen wir Sie in vier Semestern neben dem Job zum Experten für Mobile Advertising, Mobile Commerce, App-Entwicklung u.v.m. Ihr Zeugnis als „Master of Science“ erhalten Sie von der Universität Leipzig. Jetzt bewerben und ab Oktober berufsbegleitend studieren: leipzigschoolofmedia.de


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.