Online City Wuppertal, AudioguideMe, RNF Digital Innovation.

von Christian Bach am 21.August 2014 in Kurzmeldungen

– L-BUSINESS –

Online City Wuppertal startet im September Schulungen für den lokalen Einzelhandel: Erstes Schulungsthema: „Grundlagen des Multichanneling: Online-Kommunikation und –Vertrieb für stationäre Händler.“ Im Rahmen des schon länger bekannten Projekts soll auch ein Shopping-Portal für Wuppertal und ein Versuchslabor für neue Multichannel-Verkaufskonzepte entstehen.
per Mail, locationinsider.de (Hintergrund)

Alibaba startet Click&Collect-Service: Der chinesische E-Commerce-Riese lässt Kunden des eigenen Marktplatzes Taobao in Hongkong ihre online-bestellten Produkte an 200 Pickup-Stationen abholen. Alibaba kooperiert dafür mit der Post in Hongkong und dem japanischen Konzern 7-Eleven.
techinasia.com

McDonald’s will mobiles Bestellen und Multi-Channel-Treueprogramm weltweit starten: Laut CNBC will die Fastfood-Kette dafür eine globale Bestell-App launchen. McDonald’s testet die Anwendung „McD Ordering“ bereits in 22 Restaurants in Columbus (Georgia, USA). Auch in Teilen von Österreich und in Osnabrück können Big Mac und Co mobil bestellt werden.
cnbc.comlocationinsider.de (Hintergrund McD Ordering)

AudioguideMe launcht Android-App: Das Hamburger Startup hatte die App für Location-based Storytelling bereits im September 2013  für iOS gestartet. User können sich über die App Geschichten mit Bezug zu den Handlungs-Orten anhören und diese auch selbst produzieren.
play.google.com

Amazon will Drohnen-Lieferungen in Indien testen: Die Tests sollen ab Oktober in Mumbai und Bangalore starten, berichtet indiatimes.com. Damit reagiert der Online-Marktplatz auf das Drohnen-Verbot in den USA. Wie gestern berichtet, intensiviert Amazon seine Lobbyismus-Bemühungen um das Verbot in den USA zu kippen.
indiatimes.combusinessinsider.com

Uber veröffentlicht eine offene Schnittstelle zur Einbindung in Drittanbieter-Apps. Zum Start sind 11 Partner, darunter Starbucks, OpenTable, TripAdvisor und United Airlines, dabei. Entwickler können Uber ab sofort über eine API in eine externe App integrieren.
uber.comtechcrunch.com

RNF Digital Innovation hat 500.000 Pfund eingesammelt: Der britische App-Entwickler hat die Finanzierung vom Technology Strategy Board erhalten. RNF will das Geld in ein neues Indoor-Navigations-System investieren, das auf Smartphones, Tablets and Beacons aufbaut und u.a. in Supermärkten und Krankenhäusern zum Einsatz kommen soll.
phys.org

– L-PEOPLE –

CEO Michael Halbherr verlässt Nokias Kartendienst Here. Er wird vorerst durch Cliff Fox, Vice President bei Here, ersetzt.
techcrunch.com

– L-NUMBER –

100 Mio Dollar investiert Google Capital mit anderen Geldgebern in Thumbtack. Der Marktplatz will lokale Dienstleister aus unterschiedlichen Branchen verbinden. Allein 2013 sollen drei Mio Projekte über die Plattform abgewickelt worden sein. Gleichzeitig testet Google ein neues Interface für den Local Knowledge Graph mit größeren Karten und Location-Fotos.
techcrunch.com, forbes.com (Thumbtack), searchengineland.com (Knowledge Graph)

– L-QUOTE –

„Wir sind ein Premiumhersteller, allerdings haben wir bei der Markenwahrnehmung noch Nachholbedarf und auch bei unserer eigenen Onlinepräsenz wird sich etliches deutlich verändern.“

WMF-Chef Peter Feld ist sich bewusst, dass der Haushaltswaren-Hersteller im E-Commerce noch zulegen muss.
wiwo.de

– L-TRENDS –

Handelsszenario 2020: So heißt die aktuelle Studie des IFH Köln. Die Untersuchung beschäftigt sich mit vier Szenarien für den zukünftigen Handel. So steht der Offline-Handel laut IFH unter Druck, da die Online-Anteile bis 2020 auf bis zu 54 Prozent ansteigen werden.
ifhkoeln.de

Warenhäuser sterben nicht aus, resümiert dpa-Redakteurin Antonia Lange. Zwar mache der E-Commerce auch den Handelsriesen zu schaffen und die angebotene Ware sei lediglich Durchschnitt. Doch das allein führe nicht dazu, dass sie verschwinden. Laut Handelsexperte Jörg Funder sind Warenhäuser noch immer „Teil unserer Handelskultur“.
wuv.de

Online-Händler eröffnen immer mehr stationäre Läden. Das liegt zum einen daran, dass Offline-Kunden mehr kaufen. Zum anderen liegt es daran, dass Ladengeschäfte nicht nur für den direkten Verkauf, sondern auch als Marketing-Tool funktionieren, erklärt „Washington Post“-Redakteurin Sarah Halzack.
washingtonpost.com

Location, Loyalty und Mobile: Diese drei Punkte gehören zu acht Strategien, die Händler verfolgen sollten, sagt Gib Bassett, Manager des IT-Unternehmens Teradata. Kunden könnten zum Beispiel mit standortbasierten Angeboten angelockt werden.
mobilecommercedaily.com

Ladenbesuche steigen durch App-Nutzung: Denn App-Nutzer besuchen stationäre Händler öfter als Nicht-Nutzer, so das Ergebnis einer aktuellen Studie des US-Marketing-Spezialisten DMEautomotive. Die Besuche stiegen innerhalb von sechs Monaten nach App-Download um 25 Prozent.
dmeautomotive.com

App-Potenzial bleibt ungenutzt: Medien-Unternehmen sollten mehr aus ihren mobilen Apps herausholen, sonst kommt ihnen Google zuvor, warnt GigaOm-Redakteur Mathew Ingram. Viele News-Apps lassen zum Beispiel die Standort-Funktion völlig außer Acht. Mit Google News hat der Webriese bereits gezeigt wie Standortdaten sinnvoll in einer App genutzt werden können.
gigaom.com

– L-KLICKTIPP –

Startups im Profil: Die „B.Z. Berlin“ stellt zur Zeit regelmäßig junge Unternehmen in der Rubrik „Startupnight“ vor. Aktuell steht ein Porträt von dem Same-Day-Delivery-Dienst MyLorry online.
bz-berlin.de

– L-FUN –

#getthefuckoutofmycar: Dieser Hastag verbreitet sich immer schneller in US-Städten, in denen die Taxi-Konkurrenten Uber und Lyft verfügbar sind. Warum? Weil Nutzer der Mitfahrdienste immer häufiger in die falschen Autos einsteigen. Dieser Punkt im Kampf um Fahrer geht also eindeutig an die Taxi-Branche.
gawker.com

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@locationinsider.de bestellt und abbestellt werden. Sie können Location Insider auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.