Otto und ECE vernetzen den Handel, Bloomingdale’s steigt in Miet-Commerce ein, Bonial stellt Management neu auf.

von Stephan Lamprecht am 08.August 2019 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Otto und ECE kooperieren. Auf Otto.de werden sich Kunden über die Verfügbarkeit von Artikel im nächsten Einkaufszentrum informieren können, um diese zu reservieren und zur Lieferung zu bestellen. Die Vernetzung soll später auch für stationäre Händler offen sein, die gar nicht in einem ECE-Center vertreten sind. Einige Handelsexperten sehen die neue Zusammenarbeit durchaus kritisch.
handelsblatt.com, t3n.de

Bloomingdale’s steigt in den Miet-Commerce ein. Ab Mitte September können die Kundinnen ein Abonnement für Kleidung abschließen. Angeboten werden Hunderte verschiedener Outfits von über 60 Marken. Die Styles berücksichtigen auch besondere Anlässe. Monatlich kostet „My List“ knapp 150 Dollar. Die Produkte können so lange behalten werden, wie gewünscht. Erst nach Rückgabe werden die nächsten Stücke geliefert.
wwd.com

Shopping-Tourismus: Reisende besuchen in Deutschland nicht nur weltbekannte Orte wie das Brandenburger Tor, Semper-Oper oder Schloss Neuschwanstein. Ziele für kaufkräftige Touristen aus Russland oder China sind auch Einkaufsmeilen und Kaufhäuser. Von dem Trend profitieren München, Frankfurt und Berlin am stärksten. So stammt beispielsweise nur die Hälfte der Kunden des KaDeWe überhaupt aus der Region.
berliner-zeitung.de

Bonial: Die internationale Gruppe (kaufDA, MeinProspekt, Ofertia, bonial.de und bonial.fr) stellt ihr Management neu auf. Zum 16.09. übernimmt Florian Reinartz die Vermarktungsleitung für Deutschland. Der 33-Jährige kommt von der Handelsblatt Media Group. Er wird an Christoph Eck-Schmidt berichten, der Bonial nicht nur international, sondern auch in Deutschland führen wird. Der vorherige Deutschlandchef Frederic Handt verlässt auf eigenen Wunsch das Unternehmen.
bonial.de

Whole Foods: Die zu Amazon gehörende Lebensmittelkette wird stärker mit dem Startup Packed Party zusammenarbeiten. In den USA wird landesweit in den Filialen von Whole Foods Raum geschaffen, um dort alles rund um eine gelungene Party anzubieten. Statt wie bisher nur Einweggeschirr werden die Kunden dann zwischen Dekorationen und vielen Partyhelfern wählen können.
fastcompany.com

– Anzeige –

Was sind Erfolgsrezepte für gute Sprach-Applikationen von Händlern? Darum dreht sich der 31. Mobilisten-Talk „Voice Commerce“ am 5. September 2019 im Telefónica BASECAMP in Berlin. Hochkarätige Vertreter u.a. von Amazon Alexa, Google, MediaMarktSaturn und Otto Group werden dort darüber diskutieren, wie Händler ihre Kunden über Sprachassistenten wie Alexa oder Google Assistant erreichen können.
Weitere Infos & kostenlose Anmeldung hier!

– MITGEZÄHLT –

330.000 Euro Schaden sind Amazon durch eine besonders dreiste Betrugsmasche entstanden. Die Kriminellen bestellten iPhones und schickten mit Erde gefüllte Verpackungen zurück. Die Smartphones verkauften sie.
tamebay.com

– DA WAR NOCH WAS –

„Die Modebranche ist weltweit der zweitgrößte Verursacher von Umweltverschmutzung. Nicht nur die Produktionsprozesse erzeugen Abfälle, auch die Endprodukte sind in der Regel nicht biologisch abbaubar und werden selten recycelt.“

Lenzing-COO Robert van de Kerkhof will mit der Digitalisierung der Lieferkette seines Unternehmens mehr zur Nachhaltigkeit beitragen. Lenzing stellt hochwertige Fasern aus nachhaltigen Materialien wie Recyclingholz und Zellulosefasern her.
fashionunited.de

Location Insider ist Deutschlands Fachdienst zur Digitalisierung des stationären Handels. Newsletter-Abo: abo@locationinsider.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website oder folgen Sie uns bei LinkedIn, Twitter oder Facebook. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Veranstaltungen: Mediadaten & Events 2019.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.