Otto will Marktplatzanbindung automatisieren, Visa bietet neue Contactless-Lösung für Händler, Offerista fusioniert mit Prospecto.

von Stephan Lamprecht am 14.Januar 2020 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Otto arbeitet nach eigenen Bekunden mit Hochdruck daran, die Anbindung von Partnern an den Marktplatz zu automatisieren. Dies sei ein wichtiger Teil der Strategie auf dem Weg zur Plattform. Offen ist, ob Otto bei der Auswahl der anderen Händler weiter so selektiv sein wird wie bisher.
shopanbieter.de

Visa stellt mit „Tap to Phone“ eine rein softwarebasierte Lösung vor, mit der Händler via NFC und Android-Smartphones kontaktlose Zahlungen akzeptieren können. Die Lösung wird in den kommenden Monaten in sieben Ländern getestet. Zum Bezahlen legt der Kunde seine Karte oder sein Smartphone einfach auf das mit der Software ausgestattete Smartphone des Händlers.
visa.com

Offerista (Marktjagd, Barcoo) fusioniert mit der Prospecto Group. Durch die Übernahme des führenden Anbieters von digitalen Marketing-Lösungen in Mittel- und Osteuropa profitieren die Kunden vor allem durch die größere Reichweite in Höhe von monatlich mindestens 39,5 Millionen Konsumenten in Europa. Der bisherige CEO Oggy Popov bleibt weiterhin an Bord der Prospecto Group.
offerista.com

H&M vergrößert das Filialnetz von „H&M Home“ in diesem Jahr und wird Läden in Holland, Belgien und in der Schweiz eröffnen. Den Anfang macht ein 122 Quadratmeter großer Concept-Store in Amsterdam. Noch im Frühjahr sollen Zürich und Brüssel folgen.
fashionunited.de

Kohl’s: Nimmt in seinen Filialen in den USA die Retouren von Amazon an. Aber hat ein Händler tatsächlich etwas davon, wenn er einen großen Konkurrenten ins eigene Haus holt? Nach Ansicht von CEO Michelle Gass schon. Man gewinne Frequenz, Kunden und man sehe jüngere Kunden in den Filialen. Und davon würden dann auch viele vor Ort einkaufen.
retaildive.com

Marktplätze: In Deutschland sei unter den Händlern ein regelrechtes Marktplatzfieber ausgebrochen, wird Experte Gerrit Heinemann zitiert. Was treibt die Unternehmen dazu, Plattformen aus der Taufe zu heben? Und welche Erfolgsaussichten haben die neuen Marktplätze gegenüber Amazon und Ebay? Darüber sind sich die Experten jedenfalls nicht einig.
wn.de

– MITGEZÄHLT –

650 weitere Filialen will Walmart mit Robotern des Herstellers Bossa Nova ausstatten. Die Geräte sind jeweils mit 15 Kameras ausgestattet und fahren automatisiert durch den Laden, um Lücken in den Beständen aufzudecken.
adage.com

– DA WAR NOCH WAS –

„Wir machen kaum Werbung und wir betreiben keinen Onlinehandel. Das spart viel Geld.“

Der Deutschland-Chef von Primark Wolfgang Krogmann spricht im Interview davon, dass der niedrige Preis der Modeartikel seines Unternehmens nichts mit den Produktionsbedingungen zu tun habe. Die Modekette würde nur auf besonders schlanke Prozesse setzen. Dazu gehöre auch der Verzicht auf Online-Marketing und den Online-Handel.
zeit.de

Location Insider ist Deutschlands Fachdienst zur Digitalisierung des stationären Handels. Newsletter-Abo: abo@locationinsider.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website oder folgen Sie uns bei LinkedIn, Twitter oder Facebook. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Veranstaltungen: Mediadaten & Events 2019.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.