Ottos US-Tochter Crate & Barrel übernimmt kleinen Rivalen.

von Florian Treiß am 21.Juni 2019 in News

Monelle Totah und Gary McNatton, Gründer von Hudson Grace, vor einem Ihrer Läden (Bild: PR)

Investition in die Fläche: Crate & Barrel, Multichannel-Einrichtungshändler der Otto Group in den USA, übernimmt Hudson Grace. Der erst 2012 gegründete Deko-Spezialist betreibt derzeit fünf kleine, aber feine Boutiquen in Kalifornien sowie ein Geschäft in Atlanta – und natürlich auch einen Webshop. Damit setzt Crate & Barrel nun, wie bereits viele andere US-Händler auch, verstärkt auf Geschäfte im kleineren Format, schreibt der US-Fachdienst Retail Dive. Zugleich betont die ehemalige Otto-Vorständin und heutige Crate- & Barrel-Chefin Neela Montgomery, sie freue sich darauf, sich mit dem „digitalen Fachwissen von Crate & Barrel darauf zu konzentrieren, ein breiteres Publikum für die Marke Hudson Grace zu gewinnen“. An Hudson Grace schätzt Montgomery den „Unternehmergeist, das Boutique-Feeling und den kuratierten Mix aus Neu- und Vintage-Produkten, der unser aktuelles Markenportfolio, einschließlich CB2 und Crate and Kids, erweitert.“

Hudson Grace versteht sich als Boutique-Marke für Wohnkultur, Unterhaltung und Geschenkartikel. Das Unternehmen wurde 2012 von den erfahrenen Einzelhändlern Monelle Totah und Gary McNatton gegründet. Während Monelle Totah zuvor für die US-Retailer Williams-Sonoma und Banana Republic arbeitete, rühmt sich Gary McNatton in seiner Vita damit, zuvor bei GAP als Senior Vice President die Sparte Personal Care zu 200 Millionen Dollar Umsatz pro Jahr geführt zu haben. Hudson Grace hat sich einen Namen gemacht mit perfekt bearbeiteten, modernen Tischplatten sowie unterhaltsamen Utensilien, die an den kalifornischen Küstenlebensstil erinnern. „Angetrieben von einer gemeinsamen Leidenschaft für gehobenes Design und erlebnisorientierten Einzelhandel werden die Marken neue Kundenerlebnisse und eine erweiterte Präsenz im Wohnbereich schaffen“, heißt es etwas schwülstig in einer Pressemitteilung.

Crate & Barrel plant, die Marke Hudson Grace durch die Expansion des Einzelhandels in Nischenmärkte und eine verstärkte Online-Präsenz auszubauen, um neue und bestehende Kunden kanalübergreifend zu gewinnen. Mit einem Online-Anteil von 47 Prozent des Umsatzes will Crate & Barrel seine digitalen Fähigkeiten nutzen, um das sich entwickelnde E-Commerce-Geschäft von Hudson Grace auszubauen. Darüber soll Hudson Grace als neuer Kontaktpunkt für Kunden dienen, die in kleinformatigen Einzelhandelsumgebungen bei einer Crate- & Barrel-Marke einkaufen möchten.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.