Paypal, 9flats, Coupies.

von Christian Bach am 27.November 2013 in Kurzmeldungen

– L-BUSINESS –

Paypal-Zahlung per Gesicht: Die neue PayPal-Bezahlmethode „Check-In“, die seit gestern gemeinsam mit Orderbird in Berlin erprobt wird, ist aus zwei Gründen bemerkenswert. Zum einen, weil sich die eBay-Tochter hierzulande beim Mobile Payment erstmals über das QR-Code-Verfahren hinauswagt. Und zum anderen, weil PayPal damit dem Handel interessante neue Möglichkeiten bietet.
weiterlesen auf locationinsider.de

9flats schließt Büro in Berlin: Der Online-Zimmervermittler zieht damit die Konsequenz aus dem Verbot zur Zweckentfremdung von Wohnungen. Das Abgeordnetenhaus in Berlin urteilte, dass Wohnungen größtenteils selbst genutzt werden müssen und nur in Ausnahmen vermietet werden dürfen. Die Entscheidung betrifft 25 Mitarbeiter. 9flats wird ab 2014 ausschließlich aus Hamburg betrieben.
deutsche-startups.de, blog.9flats.de, netzwertig.com (Kommentar)

Coupies präsentiert fünf neue Partner: Der Anbieter von mobilen Coupons arbeitet mit werkenntwen, meine-stadt.de, barcoo, mobile-pocket und NuBON zusammen. Das Prinzip des schnellen Einlösens von Gutscheinen soll beibehalten werden. Kunden scannen den Kassenbeleg nach dem Bezahlen und bekommen den Rabatt anschließend überwiesen. Coupies arbeitet bereits seit Oktober mit Rewe zusammen.
onlinehaendler-news.delive-pr.com

OpenTable launcht neue Apps: Nach Quandoo baut damit ein zweiter Anbieter für Restaurant-Reservierungen seine mobile Anwendung aus. Nutzer können per Geolocation freie Tische in der Nähe suchen. Die Android-App ist kostenlos und beinhaltet rund 2.100 Restaurants in Deutschland.
02elf.net, mobilbranche.de

Starbucks-Werbung per Ortung: Die US-Kaffeehauskette testet derzeit Werbung über die Foursquare-App, welche angezeigt wird, wenn sich Nutzer in der Nähe eines Starbucks-Ladens einchecken. Der Pilot findet in Großbritannien statt und bindet auch andere Marken ein wie etwa die Hotelkette IHG Hotels.
marketingweek.co.uk

TripAdvisor kooperiert mit russischem Kartenanbieter: Das Bewertungsportal arbeitet neuerdings auch mit Yandex Maps zusammen. Die Karten sind für Russland und die Türkei aktueller und bieten mehr Details wie etwa Panoramabilder, so TripAdvisor. Ziel der Kooperation ist es, mehr Nutzer in Russland und der Türkei zu gewinnen, gerade weil Letztes ein beliebtes Reiseziel ist.
russland-heute.de

Google startet Indoor Street View: Bisher war der virtuelle Gang nur „draußen“ möglich, jetzt macht ihn der Internetkonzern auch in 16 Flughäfen und 60 Bahnhöfen möglich. Deutsche Gebäude sind bisher nicht vertreten. Die Funktion soll Reisenden bei der Orientierung helfen, beispielsweise bei der Vorbereitung auf neues Terrain. Zudem bietet Google ab sofort Unternehmen an, bei Maps alle Online-Bewertungen auf einen Blick sehen, die sie betreffen.
golem.de, maps.google.com, marketingpilgrim.com (Bewertungen)

– L-NUMBER –

Knapp 30 Prozent der Klicks in der App von Gettings entfallen auf ortsbezogene Angebote von Ladengeschäften, die sich im Umkreis von 1 Kilometer befinden. Zählt man auch Angebot im Umkreis von 5 Kilometern hinzu, so entfallen fast alle Klicks auf Angebote in der Nähe, so eine Studie von Gettings, der Ludwig-Maximilians-Universität München und der New York University.
presseportal.de

– L-QUOTE –

„Unsere Analyse zeigt deutlich, wie effektiv Mobile Marketing-Kampagnen für den stationären Handel sind. Nutzer interessieren sich besonders für Angebote, die in ihrer Nähe sind.“

Prof. Dr. Martin Spann von der Ludwig-Maximilians-Universität München zur aktuellen Gettings-Studie.
presseportal.de

– L-TRENDS –

Click & Collect: Ist die Filialabholung von online bestellten Waren das ersehnte Bindeglied zwischen E-Commerce und lokalem Handel? Oder handelt es sich dabei um „E-Commerce light“ für Internet-Muffel? Weder noch: Click & Collect weist zwar in die richtige Richtung – darf aber nur der erste Schritt sein. Ein dynamischer Prozess, mit dem per Smartphone lokale Warenbestände abgefragt und verfügbare Artikel zur Abholung reserviert werden können, dürfte die Sache noch spannender machen.
weiterlesen auf locationinsider.de

Passive Check-Ins als nächster großer LBS-Trend in den USA: Das zumindest besagt die Analyse von Aequilibrium, da sich der User sonst eigenhändig einloggen muss. Facedeals beispielsweise vergleicht die Gesichter von Facebook über eine Kamera mit denen von Besuchern eines Geschäfts. Erkennt das System eine Person, erhält diese einen Coupon. Andere Trends sind u.a. Indoor-Navigation und Gamification.
aequilibrium.ca

Online-Bewertungen für Locations: Nutzer verlassen sich auf die Meinungen anderer User im Internet, schreibt Joe Morsello von „Local Search Insider“ in einem Kommentar für „Street Fight“. Je nach Studie sind es 70 bis 80 Prozent der Suchenden, die nach der „besten“ Location suchen, egal ob auf Yelp, Google oder Facebook. Dabei kommt es ihnen auf Qualität und Quantität der Beiträge an.
streetfightmag.com

Apple-Produkte bald über Bluetooth zahlen: Das Unternehmen könnte mit Hilfe von iBeacon und Touch ID eine eigene Mobile-Payment-Lösung anbieten. Darauf weist eine aktuelle Stellenausschreibung für Entwickler mit Erfahrung bei Bezahldiensten hin. Kunden können somit über Bluetooth LE innerhalb von zehn Metern im Apple-Store zahlen – ohne Bargeld und Geldkarte.
webmagazin.de

Mobile-Payment-Chaos: Restaurants stehen vor einer schwierigen Entscheidung, wenn es um mobile Bezahlsysteme geht, schreibt Rebecca Borison von „Mobile Commerce Daily“. Jedes Unternehmen müsse dies mit Rücksicht auf seine Kunden tun. Bisher warten diese genauso ab wie auch viele Restaurants, was jedoch zu einem Teufelskreis führt.
mobilecommercedaily.com

– Anzeige –
Empfehlen Sie Location Insider weiter! Unser kostenloser täglicher Newsletter kann unter locationinsider.de/newsletter bestellt werden. Täglich um 11 Uhr liefern wir die wichtigsten Themen und Trends zu Location-based Services und Local Commerce.

– L-EVENTTIPP –

Local Commerce als Retter des lokalen Handels: Darüber sprechen am 28. Januar 2014 auf der LoCo Connect 2014 in Amsterdam mehr als 70 Speaker wie etwa Payleven-CMO Konstantin Wolff und Yoose-CEO Christian Geissendoerfer. Die Konferenz findet erstmalig statt und befasst sich mit dem Einsatz von Location-based Services in immer mehr Unternehmen.
pressebox.delococonnect.com

– L-VIDEO –

Big-Data-Revolution? Über dieses Szenario diskutiert Retail-Prophet-CEO Doug Stephens auf dem Street Fight Summit 2013 in New York. Unter den Diskutanten sind u.a. Wesley Barrow, CRO bei Nomi und Alexei Agratchev, CEO bei RetailNext. Aufhänger sind das Aufkommen und die Analyse von großen Datenmengen, beispielsweise von Bewegungen in lokalen Geschäften.
streetfightmag.com

– L-HELP –

Lebensretter-App: Der ASB Hamburg bietet ab sofort die mobile Anwendung „Hamburg schockt“ an. Diese zeigt öffentlich zugängliche Defibrillatoren in der nächsten Umgebung. Dafür ortet sie den Standpunkt und zeigt die Geräte auf einer Karte an. Die kostenlose App steht für iOS- und Android-Smartphones zur Verfügung.
radiohamburg.de

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@locationinsider.de bestellt und abbestellt werden.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.