Paypal verbessert geräteübergreifende Lösung für den Self-Checkout.

von Christian Bach am 15.Januar 2014 in News

PayPalEinfacher online Zahlen: PayPal verbessert seine geräteübergreifende Lösung für den Self-Checkout. Der Bezahldienst arbeitet an einer schnelleren Kaufabwicklung beim Online-Shopping – unabhängig von der Art des Gerätes. Kunden können ihre Waren direkt auf der Händlerseite bezahlen und werden nicht mehr weitergeleitet. Sie können per Kreditkarte und PayPal-Rechnung per Bill Me Later zahlen. Das System von PayPal soll sich nahtlos in die Seiten der Anbieter einbinden und noch in der ersten Hälfte dieses Jahres aktualisiert werden. Dabei wird es keine Weiterleitung mehr geben. Außerdem können sich Nutzer mit Ihren PayPal-Daten beim Händler einloggen. Damit soll das Vertrauen erhöht und die Verkaufszahlen gesteigert werden. Die Checkout-Lösung wird derzeit mit einigen Händlern getestet. Außerdem will der US-Bezahldienst seine Lösungen für QR-Codes und Beacon aktualisieren, damit Kunden diese auch in den USA, Großbritannien und Australien nutzen können. PayPal wird in 1,9 Mio stationären Geschäften und anderen Händlern in den USA genutzt.
internetworld.de, twincities.com, techcrunch.com, ecommercebytes.com

Weitere Meldungen von locationinsider.de – dem täglichen Newsletter zu Location-based Services: eBay Enterprise springt launcht Ship-from-Store, Justbook geht vollständig an Secret Escapes, Aetka startet FAQ-Seite für Händler. >>


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.