Paysafe bietet Instore-Ratenkauf, Aldi Nord liefert jetzt auch, McDonald’s will Spracherkennung nutzen.

von Stephan Lamprecht am 11.September 2019 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Paysafe stellt heute auf der dmexco eine neue Instore-Lösung für den Ratenkauf vor. Das System wird als Whitelabel angeboten, somit können Händler den Ratenkauf direkt an der Kasse in ihr Markenumfeld einbetten. Die Bonitätsprüfung erfolgt in wenigen Minuten, der Kunde muss dazu keine Daten mit dem Händler teilen.
paysafe.com

Aldi Nord schließt sich „Aldi liefert“ an. Die Kunden können sich Aktionsartikel online bestellen und nach Hause schicken lassen. Die Ware aus dem Non-Food-Segment wird per Kreditkarte oder Paypal bezahlt. Bei Aldi Süd ist auch das Bezahlen in der Filiale möglich.
presseportal.de

McDonald’s übernimmt das Unternehmen Apprente. Das Startup entwickelt Sprachtechnologie, die für die Abwicklung von Bestellungen gedacht ist. Die mehrsprachenfähige Technologie soll in den McDrive-Spuren eingesetzt werden. Testweise nutzt die Fastfood-Kette die Spracherkennung bereits in einigen Restaurants in den USA.
techcrunch.com

Amazon: Der Pressevertrieb Nord hat mit Amazon eine Vertriebskooperation geschlossen. Rund 500 Zeitschriftentiteln stehen zur Auswahl. Die gedruckten (!) Exemplare kommen dann bequem nach Hause. Das könnte unter den Pressevertrieben allerdings noch für Ärger sorgen, denn Amazon verschickt bundesweit und damit auch in die Gebiete der anderen Presse-Grossisten.
presseportal.de

Alibaba: Bereits seit 2015 führt Daniel Zhang den Alibaba-Konzern, weitestgehend von der Öffentlichkeit unbekannt. Es war unmöglich, gegen die schillernde Persönlichkeit von Gründer Jack Ma anzukommen. Der zieht sich nun aus dem operativen Geschäft zurück, und Zhang will den Konzern neu erfinden.
handelsblatt.com

Frontastic: Der Anbieter einer cloudbasierten Frontend-Lösung für Shops, die auf moderne API-Systeme optimiert ist, freut sich über einen weiteren prominenten Kunden. Apollo-Optik wird die „Mobile First“-Lösung einsetzen, wie beispielsweise auch Chronext und Universal Music Germany.
frontastic.cloud

– MITGEZÄHLT –

450 Mio Dollar lässt sich Shopify den Aufbau einer eigenen Logistik kosten. Um hier schneller voranzukommen, wird das Logistikunternehmen 6 River Systems gekauft, das sich auf Roboter und Software spezialisiert hat.
t3n.de

– DA WAR NOCH WAS –

„Wir wollen mit unseren Kunden auf Augenhöhe kommunizieren. Wenn sie nur shoppen, ist das zu wenig. Wir wollen gemeinsame Erlebnisse bieten und organisieren zum Beispiel jährlich drei oder vier Ausfahrten mit dem Mountainbike, Fitnesskurse und Laufteams, wie für die Marathonvorbereitung.“

Fabian Engelhorn, Chef der gleichnamigen Kaufhäuser im Mannheim, im Podcast bei Alexander Graf. Engelhorn wird ja häufig als Beispiel dafür genannt, wie sich der stationäre Handel erfolgreich gegen die Online-Konkurrenz wehren könnte. Darum geht es in dem kurzweiligen Gespräch natürlich auch.
kassenzone.de

Location Insider ist Deutschlands Fachdienst zur Digitalisierung des stationären Handels. Newsletter-Abo: abo@locationinsider.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website oder folgen Sie uns bei LinkedIn, Twitter oder Facebook. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Veranstaltungen: Mediadaten & Events 2019.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.