Pinterest startet Shopping-Ads in Deutschland, so sieht das Café von H&M aus, Microsoft unterstützt Handel mit Dynamics.

von Stephan Lamprecht am 24.September 2019 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Pinterest startet seine Shopping-Anzeigen auch in Deutschland. Ausgewählte Partner können ihr gesamtes Sortiment auf die Plattform laden und in Anzeigen verwandeln. Die einzelnen Artikel werden zu kaufbaren Produkt-Pins, aus denen die Anzeigen generiert werden. Zu den ersten Unternehmen, die das Feature nutzen können, gehören Otto, Fossil und Home24.
internetworld.de

H&M: In der Heidelberger Filiale der Modekette wurde nun das erste Café eröffnet. Das Konzept stammt vom H&M Lab Germany. Angeboten werden neben frischem Kaffee auch Speisen aus saisonalen Produkten regionaler Lieferanten.
fashionunited.de

Microsoft unterstützt den Handel mit einer ganzen Reihe neuer Tools, die mit der Dynamics-Plattform zusammenarbeiten. So analysiert die App „Dynamics 365 Connected Store“ mit Kameras und Sensoren das Kundenverhalten, kann aber auch die Temperatur von TK-Ware überwachen.
geekwire.com

Media-Saturn: In den vergangenen Jahren gehörten juristische Auseinandersetzungen zwischen Ceconomy und der Gründerfamilie Kellerhals (vertreten durch ihre Investmentgesellschaft Convergenta) auch zum journalistischen Alltag. Die Dauerfehde könnte nun enden. Nach einem Medienbericht gibt es Pläne, Media-Saturn mit Ceconomy zu verschmelzen. Convergenta könnte eine Sperrminorität erhalten.
wiwo.de

Big Data: Auch kleinere Unternehmen sind immer häufiger vom Wert ihrer Datenschätze überzeugt. Big Data und Künstliche Intelligenz sollten kein Thema mehr sein, dem sich ausschließlich die Branchengrößen widmen. Wie das Beispiel Backwerk zeigt, lassen sich Datenanalysen auch im Mittelstand gewinnbringend einsetzen.
zeit.de

– MITGEZÄHLT –

1.100 Filialen unterhält jetzt die Rewe-Tochter Billa in Österreich. Das neueste Geschäft wurde gerade in St. Veit in Kärnten eröffnet. Großzügige Raumaufteilung, elektronische Etiketten und eine hohe Energieeffizienz sind Teil der neuen Einkaufsmöglichkeit.
medianet.at

– DA WAR NOCH WAS –

„Sie wirken cool und sorgen für viel Begeisterung, aber man verkauft da nichts.“

Uniqlo-Manager John Jay im Interview, in dem es in erster Linie um den Aspekt der Nachhaltigkeit, aber auch um die Zukunft des Handels geht.
fashionunited.de

Location Insider ist Deutschlands Fachdienst zur Digitalisierung des stationären Handels. Newsletter-Abo: abo@locationinsider.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website oder folgen Sie uns bei LinkedIn, Twitter oder Facebook. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Veranstaltungen: Mediadaten & Events 2019.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.