Powa Technologies will Sofortkauf per Radiowerbung ermöglichen.

von Christian Bach am 05.Juni 2015 in News

Powa Technologies PowaTag App

Von wegen alte Medien: Powa Technologies will traditionelle Werbung, Händler und Kunden verbinden. Dafür will der britische E-Commerce-Spezialist bald den Sofortkauf über Radio-, Outdoor- und Werbung innerhalb stationärer Läden ermöglichen. Laut dem Geschäftsführer Dan Wagner kooperiert Powa bereits mit 1.300 Marken in Nordamerika, Westeuropa und Südafrika, die PowaTag-Anzeigen ab diesem Sommer einsetzen wollen. Das E-Commerce-Unternehmen nutzt zur Verknüpfung der Inhalte QR-Codes und bei den audiovisuellen Medien Radio und Fernsehen mit nicht-hörbaren Audiosignalen. Einmal gescannt, landen die Produkte direkt im Warenkorb der App. PowaTag-Nutzer können zudem gleich ihre Bezahl- und Adressinformationen in der Anwendung hinterlegen.

Ähnliche Ansätze kann man sogar in Deutschland finden: Im März hat der Radiosenders Hitradio OHR eine Kampagne gestartet, die in Zusammenarbeit mit der Bonus-App AudioGaz ausgespielt wurde. Ziel war es, Radiowerbung mit Hilfe von Sounderkennung auf das Smartphone zu verlängern, damit die Reichweite von Radiospots zu erhöhen und messbar zu machen, sowie Hörer interaktiv mit einzubinden und fürs Radiohören zu belohnen. Werbespots wurden dazu mit sogenannten „Active Sounds“ – also getaggten Sound-Dateien – für die App-Erkennung versehen und mit Einkaufsgutscheinen verknüpft und unter den Teilnehmern verlost.

PowaTagSeit März kooperiert Powa Technologies mit L´Oreal. Der französische Kosmetikhersteller lässt Produkte per Smartphone-Scan direkt über Print-Werbung oder die Produktverpackung bestellen, automatisch bezahlen und nach Hause liefern. Bereits im Juni 2014 hat Powa den 2010 gegründeten Hongkonger Payment-Anbieter MPayMe für 75 Mio Dollar gekauft, wie Location Insider berichtete. Durch die Übernahme will sich das britische Unternehmen breiter im internationalen Mobile-Payment-Markt aufstellen – vor allem in der Boom-Region Asien. MPayMe-Kunden können per Znap-App mobil shoppen, Coupons einlösen und ihre regelmäßigen Rechnungen, zum Beispiel für Strom- und Gas-Anbieter, bezahlen.
adage.combizreport.com

– Stellenanzeige –
bonial_com+++ Wanted: Android Developer (m/f) +++ Imagine you work with a high performance platform in a company that truly puts mobile first. In plaintext: Around 80% traffic via the mobile app while we count 10 million visits per month! How does that feel? If you like the idea, apply now to come in tomorrow.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.