Project A mit neuem Startup-Fonds, Galaxus mit Beauty-Laden, Neiman Marcus investiert 300 Millionen.

von Florian Treiß am 16.Juni 2022 in News

Liebe Leserinnen & Leser,

mit einer ziemlich dreisten Masche haben Kriminelle versucht, gefälschte Cartier-Produkte via Amazon zu verkaufen. Um Amazons Schutzmaßnahmen gegen Markenpiraterie zu umgehen, wurden die Produktfotos so gestaltet, dass der Fake-Markenname nicht zu sehen war. Und auch in der Produktbeschreibung war nirgends etwas von Cartier zu lesen. Der Trick: Stattdessen bewarben die Kriminellen die gefälschten Produkte via Instagram und versprachen, wer über den geteilten Amazon-Link bestelle, erhalte eine „hochwertige Kopie“ des Originals.

Herzliche Grüße, Ihr Florian Treiß

Project A mit neuem Startup-Fonds, Benjamin Otto im Interview, Galaxus mit Beauty-Laden

Mitten in der Tech-Krise legt der Wagniskapitalgeber Project A einen neuen Fonds für die Beteiligung an Startups auf, der 355 Millionen Euro schwer ist und damit rund viereinhalb Mal so groß wie sein erster Fonds vor zehn Jahren. Stammte das Geld für den ersten Fonds nur von der Otto Group und vom Medienhaus Axel Springer, sind mittlerweile auch institutionelle Investoren sowie weitere deutsche Konzerne wie Deichmann oder Henkel an Bord. Deichmann erhofft sich von dem Investment weitere Impulse für den Umbau zum Omnichannel-Händler. Und Persil-Hersteller Henkel hofft auf besseren Zugang zu Startups vor allem im Bereich B2B Commerce, wie die „Welt“ berichtet.

„Der Kapitalismus hat in Teilen der Welt für Wohlstand gesorgt, während dieser Wohlstand zu Lasten anderer Menschen und vieler Tiere gegangen ist. Der Kapitalismus ist meines Erachtens keine dauerhafte Lösung für einen glücklichen Planeten.“

Das sagt Benjamin Otto, gestaltender Gesellschafter der Otto Group, in einem Interview mit turi2. Mit dem Fachdienst hat der Otto-Erbe über Kindheits-Jobs, seine Arbeit als DJ und seine Stiftung für eine enkeltaugliche Welt gesprochen. Ein erfrischend anderes Interview jenseits von reinen Handelsthemen, das über den Tellerrand hinausblickt.

Der Schweizer Onlinehändler Galaxus hat im Herzen von Zürich einen stationären Beauty-Laden eröffnet. Dort können Kund*innen eine ausgewähltes Sortiment an Beauty-Produkten entdecken, testen und kaufen. Zudem sind Beauty-Behandlungen vor Ort möglich, vom Haarschnitt bis zum professionellen Make-Up. „Um Produkte von renommierten Beauty-Marken auf Galaxus vertreiben zu können, bedarf es unter anderem einer stationären Präsenz für ein umfassendes Online- und Offline-Erlebnis“, sagt Galaxus-Sprecher Stephan Kurmann. Hintergrund ist also, dass Galaxus nur durch ein stationäres Geschäft an bestimmte Marken kommt, die sich reinen Online-Anbietern verweigern.

Lösung für kostenpflichtige Retouren, Neiman Marcus investiert 300 Millionen in Kaufhäuser, Westfield umgarnt Kleinunternehmen

Nachdem Uniqlo und Zara vorgeprescht sind und Rücksendungen von Online-Bestellungen kostenpflichtig gemacht haben, springen nun erste Dienstleister aufs Thema auf und wollen andere Unternehmen unterstützen, ihre Retouren ebenfalls kostenpflichtig anzubieten. Die Versandplattform Sendcloud und der Zahlungsdienstleister Mollie haben sich zusammengetan, damit Webshops einfacher Gebühren für zurückgeschickte Waren verlangen können. Dafür wurde die Funktion „Paid Returns“ entwickelt, die im Retourenportal von Sendcloud aktiviert und über Mollie bezahlt werden kann.

 

Zwei Jahre nach ihrer Insolvenz geht es der US-Luxuskaufhauskette Neiman Marcus wieder deutlich besser: Der Umsatz ist im 1. Quartal 2022 auf vergleichbarer Basis um 30 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum gewachsen, meldet das Unternehmen, ohne allerdings konkrete Zahlen zu nennen. Darüber hinaus meldete fast die Hälfte der Neiman-Marcus-Filialen ein Allzeithoch beim Umsatz, und der Absatz der 20 Top-Marken sei im Vergleich zum Niveau vor der Corona-Pandemie im Jahr 2019 um über 70 Prozent gestiegen. Neiman Marcus will nun 300 Millionen Dollar in die Modernisierung von neun Filialen u.a. in Atlanta und San Diego stecken.

Die Westfield Garden State Plaza in Paramus, New Jersey, ist eines der leistungsstärksten Einkaufszentren in den USA und hat in der Regel eine Warteliste an Filialisten, die darum wetteifern, dass die richtige Fläche im Einkaufszentrum verfügbar wird. Doch neuerdings umgarnt die Mall auch lokale Kleinunternehmen und hat sich mit einer Entwicklungsgesellschaft des US-Bundesstaates zusammengetan, um insbesondere Firmen von Frauen und von ethnischen Minderheiten in das Einkaufszentrum zu bringen. Das Programm bietet flexible, kurzfristige Mietoptionen und lockt zudem mit bezugsfertigen Flächen, in denen Kleinunternehmen fast sofort mit dem Verkauf beginnen können, ohne große Baukosten.

– Anzeige –
Erreichen Sie mit uns die Entscheider*innen im Einzelhandel und E-Commerce und bewerben Sie Ihren Messeauftritt, Ihr Webinar, Ihr Whitepaper oder andere B2B-Themen direkt im Newsletter von Location Insider. Schalten Sie z.B. Text-Bild-Anzeigen für 250 EUR pro Tag oder 1.125 EUR pro Woche. Mehr Infos in unseren Mediadaten oder direkt bei Florian Treiß: treiss@locationinsider.de, Tel: 0341/42053558

Neuer Retail Sales Monitor & Retail Startup Report erschienen

Die Unternehmensberatung KPMG gibt in ihrem Retail Sales Monitor 2/2022 einen guten Überblick über die aktuellen Entwicklungen im deutschen Einzelhandel. Auch wenn Sie davon schon viel hier bei Location Insider gelesen haben dürften, das 28 Seiten starke PDF fasst noch einmal zusammen, wie das 1. Quartal lief. Dieses war vor allem geprägt von schwierigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen und einer hohen Inflationsrate. Der Russland-Ukraine-Krieg belastete dabei die Stimmung der Konsument*innen. Dadurch sind die Einzelhandelsumsätze zum Ende des Quartals deutlich zurückgegangen. Weiterhin bietet der Retail Sales Monitor diesmal ein Special zu aktuellen Payment-Trends.

Unterdessen haben der Österreichische Handelsverband und das Online-Magazin Trending Topics die zweite Ausgabe ihres Retail Startup Reports veröffentlicht. „Mit dem Retail Startup Report 2022 möchten wir als Bindeglied zwischen innovationsgetriebenen Händlern und jenen Startups agieren, die mit ihren Ideen der heimischen Wirtschaft Wettbewerbsvorteile verschaffen“, erklärt Handelsverbands-Geschäftsführer Rainer Will. Thematisch im Fokus: Die drei Fokusbereich Retail & Logistik, Payment und Cybersecurity bzw. E-Commerce. Das PDF-Magazin bietet u.a. Interviews mit Manager*innen von Startups wie Bluecode, Byrd, Grover oder Refurbed.

Neu in unserem Content-Partner-Club: OSG

Unser Content-Partner-Club ermöglicht es Firmen, selbst gestaltete Beiträge auf Location Insider zu veröffentlichen und so ihr Fachwissen mit der Branche zu teilen. Wir begrüßen heute ein neues Mitglied des Content-Partner-Clubs. Ein herzliches Willkommen geht an:

Die 2008 gegründete Online Solutions Group GmbH (OSG) ist ein innovativer Online-Marketing-Anbieter mit Sitz in München. Zu den Leistungen gehören unter anderem SEO, SEA, Social Advertising, Display Marketing sowie weitere performanceorientierte Online-Marketing-Lösungen.

Seit 2012 entwickelt die OSG die KI-basierte „Performance Suite“, ein All-in-One Online-Marketing-Tool, das so gut wie alle Online-Marketing-Daten sammelt, aufbereitet und zahlreiche Vorgänge automatisiert. Damit können Unternehmen auch selbst im SEO und Online-Marketing aktiv werden. Die OSG ist somit eine der ersten Agenturen in Deutschland, die ihr Geschäftsmodell digitalisiert hat. Ziel ist es Online-Marketing einfacher, schneller und performanter zu gestalten. Mehr unter www.onlinesolutionsgroup.de/ und www.performance-suite.io. Kostenloser Free Account via https://www.performance-suite.io/free-account/.

Sie interessieren sich ebenfalls für den Content-Partner-Club von Location Insider? Weitere Infos hier oder direkt bei Florian Treiß: treiss@locationinsider.de

Location Insider ist Deutschlands Fachdienst zur Digitalisierung des Handels. Unser kostenloser Newsletter erscheint montags bis freitags um 11 Uhr. Besuchen Sie uns online auf unserer Website oder folgen Sie uns bei LinkedIn, Twitter oder Facebook. Infos zu Werbemöglichkeiten, unserem Content-Partner-Club und Whitepapern erhalten Sie in unseren Mediadaten 2022.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.