Reboot-Konferenz: Neu formatierter Jahresauftakt des GCSC inspiriert 400 Besucher.

von Florian Treiß am 28.Januar 2020 in News

Yogamatten im Saal der Reboot-Konferenz (Foto: KD Busch)

Neuartige Konferenz statt traditioneller Neujahrsempfang: Der German Council of Shopping Centers e.V. (GCSC) benennt sich in German Council of Shopping Places um – und hat mit seinem Jahresauftakt-Event vergangene Woche auch gleich gezeigt, dass sich bei dem Interessenverband einiges ändert. Unter dem Namen Reboot (zu deutsch etwa: Neuanfang) lud der GCSC ins Kosmos nach Berlin ein. Und überraschte gleich zum Auftakt mit einer ungewöhnlichen Sitzordnung: Zur einleitenden Keynote von Dr. David Bosshart (GDI-Institut) über „Das Ende des Konsums“ (wie wir ihn kennen) waren hunderte Yoga-Matten im Saal verteilt – Stühle hingegen waren Fehlanzeige.

Dr. David Bosshart bei seiner Keynote (Foto: KD Busch)

Bosshart begeisterte mit seiner Keynote mit einem Blick in die Zukunft des Handels und war diverse neue Buzzwords in den Raum – haben Sie etwa schonmal was von „Romantic Commerce“ gehört? „Romatic Commerce“ steht dabei für die Interaktion zwischen zwei Menschen (Human2Human), während „AI Commerce“ für die Interaktion zwischen Mensch und Maschine steht (Human2Machine), „Magic Commerce“ für Machine2Human und SilentCommerce für Machine2Machine.

In seiner einstündigen Rede lieferte Bosshart zudem diverse weitere spannende Impulse wie etwa das Stichwort „Retina Logistics“: ein Produkt könnte künftig schon dann an den Kunden geliefert werden, wenn er es anschaut. Zugleich sieht Bosshart bei all den emporsprießenden Lieferdiensten, deren teils prekäre Arbeitsbedingungen auch „Gig Economy“ genannt werden, Parallelen zur Industrialisierung vor 200 Jahren. Doch diese Phase der Unsicherheit dürfte sich bald wieder legen, glaubt Bosshart.

Auch nach der Keynote lieferte die Reboot-Konferenz reichlich Innovationen für den Einzelhandel: Sechs Startups durften sich mit Pitches auf der großen Bühne vorstellen. In interaktiven Workshops steckten die Teilnahme die Köpfe zu Themen wie „Rethink Retail“, „Better Mobility“ oder „Dream your City“ zusammen.

Am ersten Abend der Reboot-Konferenz wurde zudem der Europäischen Innovationspreis Handel an das Startup _blaenk verliehen, das temporäre Flächen mit Concept Stores bespielt, siehe auch unser Startup-Porträt über _blaenk auf Location Insider. Am Rande der Reboot gab der GCSC zudem eine langfristige Kooperation mit dem führenden Ökosystem der digitalen Immobilienwirtschaft blackprint Booster bekannt. Ziel ist es, durch gemeinsame neue Formate Impulse für die Zukunftsfähigkeit der Einzelhandelsimmobilienbranche zu setzen und den digitalen Wandel im Shopping-Center-Bereich voranzutreiben.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.